Pfefferminz-Schokoladen-Kuchen, der Zarte

Pfefferminz-Schokoladen-Kuchen

Hier mal mein Rezept für einen wirklich leckeren Pfefferminz-Schokoladen-Kuchen. Gelingt auf jedem Fall und ist zart und fluffig.

Zutaten

  • 175g Margarine
  • 4 Eier
  • 400g Mehl
  • 250g Zucker
  • 5 Essl. Kaba oder Trinkkakaopulver
  • 1 P. Backpulver
  • 150ml Milch
  • 1 Rumaroma
  • 150 g Pfefferminz-Schokoplättchen oder billige Variante z.B. bei Penny. Am besten vorher einfrieren und danach kleinhacken. Klebt dann nicht so.
  • Weckmehl

Zubereitung

Ofen schon mal bei Umluft auf 160°C vorheizen, Ober und Unterhitze 175°C.

Kuchenringform oder Gugelhupfform ausfetten und unbedingt mit Weckmehl gut ausstreuen.

Zucker, Eier und Margarine rühren bis der Teig hell und cremig ist. Nun das Mehl, Trinkkakaopulver, Backpulver, Milch und Rumaroma dazu und noch mal fünf Minuten gut rühren.

Zuletzt die ganz klein gehackten Schokominzplättchen unterrühren. Den Teig in die Backform und ungefähr 50 Minuten backen.

Danach aus dem Ofen holen und zehn Minuten in der Form stehen lassen. Dann auf Rost stürzen.

Wenn man Kuvertüre hat, diese schmelzen und dabei den Rest Pfefferminzplättchen, der meisst noch in der Packung übrig ist mitschmelzen. Den noch warmen Kuchen damit bestreichen. Hhhmmmm, sehr lecker.

Wie findest du dieses Rezept?

Voriges Rezept
Bienenstich mit Vanillecreme
Nächstes Rezept
Mandelkuchen vom Blech
Rezept erstellt von
am
Jetzt bewerten!

Bewerte jetzt dieses Rezept!
Vergib zwischen ein und fünf Sternen:

3,8 von 5 Sternen
auf der Grundlage von
Passende Tipps
After-Eight-Kuchen
After-Eight-Kuchen
20 5
Pfefferminz-Schokoladentäfelchen-Kuchen die II.
7 18
Schokoladen Scones - selbst gemacht
Schokoladen Scones - selbst gemacht
16 30
35 Kommentare

Rezept online aufrufen