Pina-Colada-Muffins

Jetzt bewerten:
2,3 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Da ich ein absoluter Kokos- und Batida de Coco Fan bin und auch gerne Pina-Colada als Cocktailtrinke, ist dies mein absolutes Lieblings-Muffins-Rezept!

Zutaten: 200g Ananas (frisch oder aus der Dose)
80g Kokosraspel
250g Mehl
2 TL Backplver
2 Eier
120g Zucker
75 ml Öl
300g Joghurt
100 ml Batida de Coco zum Tränken

Zubereitung:

1. Den Backofen auf 180° vorheizen (Umluft auf 160°) Das Muffinsblech einfetten oder Förmchen in die Vertiefungen stellen.

2. Ananas abtropfen lassen und klein schneiden. Die Kokosraspel, Mehl und Backpulver (evtl. vorher durchsieben) mischen.

3. Eier mit Zucker, Öl und Joghurt verquirlen. Die Mehlmischung und die Ananasstückchen zügig unterrühren.

4. Den Teig in die Vertiefungen füllen. Im Ofen auf mittlerer Schiene 20-25 min. backen. Im Blech 5 min ruhen lassen, rausnehmen, leicht abkühlen lassen, einstechen und mit dem Batida de Coco tränken. Evtl. mit Kokosraspeln bestreuen.

Alkoholfreie Variante: Mit Ananassaft statt Batida de Coco.

Kleiner Tipp: Die Muffins sind so schon ganz lecker, aber etwas trocken. Noch besser werden sie, wenn man den Batida statt nur zum Tränken auch noch mit in den Teig tut. Wieviel muss jeder selber wissen. Ich tu immer ordentlich was rein. Der Teig darf nur nicht zu flüssig werden.

Viel Spaß beim Nachmachen!

Von
Eingestellt am

2 Kommentare


#1
10.5.06, 11:58
So trocken können die doch eigentlich auch ohne Batida nicht werden, oder? Bei dem Joghurt und dem Öl im Teig...
Klingt aber sehr lecker! Werde ich mal ausprobieren.
#2
19.1.08, 18:20
ich hab den Joghurt durch Buttermilch ersetzt, schmeckt super und ist sehr saftig! Backpulver sollte aber reduziert werden, da man es ziemlich rausschmeckt.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen