Piperade - südfranzösische Gemüsepfanne mit Eiern

Jetzt bewerten:
3,5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Dieses Gemüsegericht haben wir im Urlaub kennengelernt und stehen seither total drauf. Mein Göga ist wahrlich kein Gemüse-Fan, doch darauf fährt er voll ab!

150 g geräucherten durchwachsenen Speck würfeln und in einer großen Pfanne (möglichst mit Deckel) ausbraten. Währenddessen zwei Paprika in Streifen, 1 kleine Zucchini in Scheiben und zwei Zwiebeln in Würfel schneiden. 2 große Fleischtomaten enthäuten - oder die Haut auch dranlassen, wenn es euch nicht stört - entkernen und ebenfalls würfeln - oder eine halbe Dose gehackte Tomaten verwenden.

Den Speck aus der Pfanne nehmen, im Speckfett und etwas Öl die Paprika, Zucchini und Zwiebeln anbraten und drei Knoblauchzehen dazu pressen. Die Tomatenwürfel dazugeben und mit Salz, Pfeffer, Thymian, Rosmarin, etwas Salbei und etwas Lavendel würzen - oder ihr nehmt Kräuter der Provence (Herbes de Provence). Noch einige Minuten dünsten lassen, dann 8 Eier hineinschlagen. Deckel drauf und die Eier stocken lassen

Zuletzt die knusprigen Speckwürfel darüberstreuen. Schmeckt lecker mit Baguette oder Kräuterbutter-Baguette und einem Glas Wein. Und absolute Fleisch-Fans braten sich Fisch oder ein Steak dazu und lassen die Eier weg.

Von
Eingestellt am

1 Kommentar


#1
7.3.12, 08:01
Danke für das tolle Rezept.
Werde ich auf jeden Fall auch mal mit Fisch ausprobieren.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen