Pizza mit selbst gemachtem Teig
8

Pizzateig selber machen

Voriger Tipp NĂ€chster Tipp
44×
Jetzt bewerten:
4,4 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Zubereitungszeit:
Koch- bzw. Backzeit:
Gesamtzubereitungszeit:

Für meinen leckeren und einfachen Pizzateig brauchst du Folgendes:

Zutaten

  • 1 Packung Trockenhefe
  • 3/8 L sehr warmes Wasser
  • 500 g Mehl (mehr noch für das Ausrollen)
  • 1 1/2 TL Salz
  • 2 EL Olivenöl

Zubereitung Teig

  1. Mehl, Salz und die Trockenhefe in die Küchenmaschine mit dem - Hackklingenaufsatz - kurz durchmischen.
  2. Während die Küchenmaschine läuft, das Wasser gleichmäßig hinzugeben.
  3. Kurz die Küchenmaschine abschalten und das Olivenöl hinzugeben.
  4. Nochmals alles kurz vermischen.
  5. Pizzateig aus der Küchenmaschine holen und auf eine leicht mehlige Oberfläche legen.
  6. Mit leicht mehligen Händen den Pizzateig schnell zu einer Kugel kneten.
  7. Den Pizzateig dann mit einem Messer oder Teigschaber in 4 gleichgroße Stücke teilen und zu vier gleichmäßigen Bällen kneten. Das Kneten ist wichtig, damit wir die Luft aus dem Teig bekommen.

Aufgehen und Lagern des Pizzateiges

​Du willst gleich eine leckere Pizza zaubern:

Leg die vier Teigbällchen auf eine mit Mehl bestäubte Oberfläche und decke sie mit einem sauberen Geschirrtuch ab.

Die Teigbällchen auf eine bemehlte Fläche geben

Lass den Teig so lange gehen, bis er ungefähr doppelt so groß ist, ca. 45 Minuten.

Teig ca. 45 Minuten unter dem Geschirrtuch gehen lassen, bis er sich verdoppelt hat

Falls du einen hast, kannst du diesen nun schon auf der untersten Schiene in deinem Backofen bei 200 Grad vorheizen, damit er nachher richtig schön heiß ist.

Wenn dein Pizzateig genug aufgegangen ist, kannst du ihn mit einem Nudelholz auf einem mit Mehl bestäubten Holzbrett / Arbeitsfläche dünn ausrollen.

Vorsicht nicht zu dünn ausrollen, denn, je dünner der Teig ist, desto weniger Pizzabelag verträgt der Pizzateig.

Pizzasoße drauf - ich finde diese Pizzasoße hier super lecker https://www.frag-mutti.de/pizzaiola-pizzasosse-a37679/ - ca. 1 bis 1 1/2 cm aber Platz zum Rand lassen.

Nach Belieben belegen und ab in den vorgeheizten Backofen 200 Grad, bis der Pizzarand schön goldbraun ist, ca. 8 Minuten.

Pizzateig nach Belieben belegen und bei 200 Grad ca. 8 Minuten backen

Du kannst noch bis morgen warten:

  • Nimm ein Backblech und lege dieses mit einem Mehl bestäubten Geschirrtuch aus.
  •  Lege die 4 Pizzateigbällchen darauf aus und decke sie mit Plastikfolie ab, aber lass ihnen noch genug Platz da sich in ihrer Größe verdoppeln.
  • Lasse sie im Kühlschrank über Nacht aufgehen.
  • Wenn du ihn dann am nächsten Tag benutzen möchtest, einfach 15 Minuten vorher aus dem Kühlschrank holen und zu leckeren Pizzas formen.

Du weißt noch nicht wann du ihn brauchen wirst:

  • ​Zum Einfrieren des Pizzateiges jeden einzelnen Teigball gut mit Mehl einstäuben, sobald du diese geformt hast.
  • Danach jeden Teigball separat in ein einen Gefrierbeutel tun.
  • Ab in den Gefrierschrank mit dem Teig.
  • Hält bis zu einem Monat im Gefrierschrank.

Wenn du den Pizzateig dann benötigst, ist es am besten, wenn du den Teig am Abend davor vom Gefrierschrank in den Kühlschrank legst (oder mindestens 10 - 12 Stunden vorher). Wenn's mal ganz schnell gehen muss, kannst du auch den Pizzateig von dem Gefrierschrank direkt auf die Arbeitsfläche legen, er wird dann in ca. 1 1/12 Stunden aufgetaut sein. Der Teig ist also fast unverwüstlich :)

Viel Spaß beim Pizzabacken!

Von
Eingestellt am
Du kennst auch Haushaltstipps & Rezepte?
Jetzt auf Frag Mutti veröffentlichen

15 Kommentare

Emojis einfĂŒgen