Pool Plätzchen - Trend 2023

Pool Plätzchen - Trend 2023
6
Fertig in 

Ja ihr Lieben, ihr seht richtig, nach dem Weihnachtsfest komme ich mit dem Trend Plätzchen 2023. Dies hat folgenden Grund, ich hatte große Mühe diese Streu Deko Lebkuchenmännchen zu bekommen. Meine Weihnachtsbäckerei war ja längst abgeschlossen für dieses Jahr, aber diese Pool-Plätzchen wollte ich unbedingt noch backen. Für meinen ersten Versuch ist das Wasser ein wenig zu grün geworden, aber das passiert halt mal bei zart gelbem Birnengelee. Ich finde sie trotzdem super cool.

Ich denke, im kommenden Jahr versuche ich es dann mit Gelatine und einem alkoholfreien, blauen Likör. Geschmacklich war mein Birnengelee aber ein echtes Highlight. Falls ihr euch wundert, weshalb ich in meinem Teig keine Haselnüsse habe - ich habe nicht das Grundrezept von meinen Husarenkräpfchen genutzt, sondern eines von Engelsaugen. Bisher dachte ich ja immer, das sind dieselben Plätzchen, aber wohl doch nicht - Engelsaugen sind ohne Nüsse.

Zutaten

25 Portionen
  • 250 g Mehl
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 80 g Puderzucker
  • 1 Pck. Zitronenabrieb
  • 1 Prise(n) Salz
  • 150 g Butter
  • 2 Stück(e) Eigelb
  • 150 g helles Gelee
  • 1 Tropfen Lebensmittelfarbe blau
  • 2 EL Puderzucker
  • 50 ml Wasser

Zubereitung

  1. Eier, Puderzucker, Butter, Zitronenabrieb, Vanillezucker und die Prise Salz werden mit dem schön cremig gerührt.
  2. Dann in kleinen Schritten das Mehl dazu sieben und ebenfalls gut unterrühren.
    Hier seht ihr meinen gerührten Teig. Dieser ist in der Konsistenz sehr weich und cremig, wenn man das Mehl dazu siebt.
  3. Aus dem Teig werden dann kleine Kugeln geformt, auf das Backblech gesetzt und mit der Hand leicht flach gedrückt.
  4. Dann drückt man mit einem Rührlöffelstiel kleine Kuhlen in die Plätzchen und versucht diese vorsichtig etwas zu weiten, um später mehr Wasserfläche im Pool zu haben.
    Teigkugeln formen und etwas flach drücken. Nun mit dem Rührlöffelstiel vorsichtig eine Kuhle drücken und sie vorsichtig weiten.
  5. Bei ca. 200 Grad Ober-/Unterhitze im Ofen ca. 12 Minuten backen.
  6. Die abgekühlte Plätzchen mit Puderzucker bestäuben.
  7. Das Gelee kurz aufkochen, denn flüssig kann man es besser einfüllen. Ich hatte Birnenmarmelade genutzt, die mir zu fest geworden war. Erst passiert, damit sie keine Stücke mehr hatte, dann etwas Wasser und 2 EL Gelierzucker sowie einen Tropfen blaue Lebensmittelfarbe zugefügt. Gut verrührt, dann die gleichmäßig blaue, klare Flüssigkeit mit einem Teelöffel in die Kuhlen gegeben.
    Helle eigene Birnenmarmelade, die zu fest war, passiert um Stücke zu entfernen. Wasser, 2 EL Gelierzucker und 1 Tropfen Farbe dazu.
  8. Je Plätzchen ein Lebkuchenmännchen am Rand in den Pool setzen.
    Meine Pool-Plätzchen sind leider etwas grün geworden anstatt blau - trotzdem finde ich sie sehr schön.

Wie ihr an meinen Bildern sehen könnt, gab es bei mir auch ein paar Infinity-Pools (Überlauf-Pool), weil die Kuhlen etwas schräg waren. Um das Überlaufen zu verhindern, achtet ihr darauf, dass ihr bei eure Kuhlen möglichst gleichmäßig und genau arbeitet.

Wie findest du dieses Rezept?

Voriges Rezept
Sexy Herren-Plätzchen
Nächstes Rezept
Die besten Pfeffernüsse der Welt - holländisches Rezept
Profilbild
Rezept erstellt von
am
Jetzt bewerten!

Bewerte jetzt dieses Rezept!
Vergib zwischen ein und fünf Sternen:

5 von 5 Sternen
auf der Grundlage von
7 Kommentare

Rezept online aufrufen
Hol dir unsere besten Tipps als PDF / eBook!

Du druckst gerne unsere Tipps und Rezepte aus? Unter www.frag-mutti.de/ebooks findest du unsere besten Tipps und Rezepte zum Abspeichern und Ausdrucken. Nur 2,90 €!