Quarkkuchen mit Mandeldecke

Jetzt bewerten:
3,4 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Liest sich vielleicht etwas aufwendig, ist es aber nicht. Der Kuchen gelingt und schmeckt einfach herrlich.

Zutaten und Zubereitung

Für den Boden:

Springform 26 cm oder 28 cm am Boden einfetten.
175 g Mehl, 1/2 TL Backpulver, 75 g Zucker, 1 P. Vanillezucker, 1 Ei und 50 g Butter zu einen Knetteig verarbeiten (Mixer oder K-Maschine). Diesen Teig einfach in die Form hinein und mit der Hand schön andrücken.

So, nun machen wir die Mandeldecke:

Dafür 30 g Butter, 30 g Zucker, 1 P. Vanillezucker, 70 g flüssige Schlagsahne und 3 EL Honig in einen Topf geben, unter Rühren aufkochen lassen. Wenn alles schön gelöst ist, 200 g gehobelte Mandeln dazu geben. Alles gut vermengen und 2 Minuten köcheln lassen. Zur Seite stellen und abkühlen lassen.

Jetzt geht's weiter mit der Quarkfüllung:

500 g Magerquark, 250 g Mascarpone, 100 g Zucker, 1 P. Vanillepudding, 3 Eier und etwas Zitronenschale oder Saft zu einer schönen Masse rühren. Diese dann rauf auf den Boden und dann die Mandelmasse auf der Quarkfüllung verteilen.

Ab in den vorgeheizten Ofen. Bei ca. 150-160 Grad backen. Lieber nicht zu hoch einschalten, sonst werden die Mandeln zu braun und schmecken dann bitter. Backzeit ca. 1 Stunde. Ich lasse den Kuchen in der Form erkalten.

Von
Eingestellt am

5 Kommentare


#1 Tenni
20.3.07, 22:07
Schönes Rezept, Sandra. Ist die Backtemperatur für Umluft oder Ober-/Unterhitze?
#2
21.3.07, 11:57
Hört sich richtig lecker an.
#3 Sandra D.
21.3.07, 17:41
Ich nehme immer Umluft.
#4 Nadine
12.4.07, 22:58
Benutzt du fertigen Vanillepudding oder muss man nur das Pulver hinzufügen?
#5 Sandra D.
13.4.07, 17:30
Nur das Pulver, für die Bindung und den Geschmack.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen