Raffinierte Senfkreationen schnell gemischt

Raffinierte Senfkreationen schnell gemischt
5
Lesezeit ca. 2 Minuten

Neulich sollte ich die Soßen für eine Grillparty besorgen. Da mir selbst Senf gut schmeckt, habe ich also im Supermarkt das Regal mit Senf und Senfkreationen studiert: Da gab es Feigensenf, Mangosenf, Pflaumensenf, Orangensenf, Honigsenf ... alles superlecker aber mit saftigen Preisen.

Zum Glück schaue ich nicht nur auf das Preisetikett, sondern immer auch auf die Zutatenliste und da kamen mir gleich viele Ideen. Schließlich landete in meinem Einkaufskorb nur eine große Packung mittelscharfer Senf der Hausmarke. Alles andere hatte ich zu Hause. 

Vorsichtig habe ich mich mit kleinen Portionen ans Ausprobieren herangewagt und bin inzwischen mutiger, finde aber die kleinen Portionen immer noch von Vorteil, weil man nur das mischt, was man bei einer Mahlzeit auch verbraucht. So kann man verschiedene Kreationen anrühren, trifft den Geschmack von allen und kann bei Bedarf schnell nachmischen. Es dauert nicht mal eine Minute. Wenn eine Mischung keinem schmeckt, dann ist auch nicht viel verloren.

Senf mit Marmelade

Mischungsverhältnis 2 Teile Marmelade zu 1 Teil Senf

  • 1 EL Marmelade
  • 1 TL Senf

vermischen und fertig. Ich habe es mit Orangenmarmelade, mit Schwarzer Johannisbeermarmelade und mit Möhrenmarmelade ausprobiert und habe viel Begeisterung geerntet. Die Orangenmarmelade war gekauft (der hellere Dip im Bild). Möhrenmarmelade (Rezept hier) und Schwarze Johannisbeermarmelade selbst gemacht. Letztere war irgendwie nicht festgeworden und lief immer vom Brot runter, beim Senfdipp störte das niemanden. Ich kann es mir auch gut mit Pflaumenmus oder Heidelbeeren vorstellen.

Man braucht wirklich doppelt so viel Marmelade wie Senf, sonst schmeckt man das Fruchtige nicht heraus. Für die Grillparty habe ich ein kleines Glas Marmelade genommen, das noch zu zwei Dritteln voll war und habe es mit ein Drittel Senf aufgefüllt. Dann konnte ich es umrühren und zuschrauben und hatte gleich eine Verpackung auf dem Weg dorthin. Auf der Grillparty selbst haben wir noch Schwarze-Johannisbeer-Senf-Kreation gemischt und die Reste der Schlagsahne untergerührt (Im Bild die dunklere Senfsoße). Beides sehr lecker zu Hähnchen, Rindersteak und auch zu Bratwürsten.

Senf mit Honig

  • 1 EL Honig
  • 1 TL Senf

Für Honig gilt das Gleiche. Mehr Honig als Senf, sonst schmeckt man die Süße nicht heraus. Man kann auch Agavendicksaft, Birnendicksaft oder Ahornsirup nehmen.

Mehr Marmeladen hatte ich gerade nicht offen, aber ich werde jede Marmelade, die mir ins Haus kommt auch mal bei der Senf-Kreation berücksichtigen. Und dann geht es auch mal an das frische Obst oder an das Tiefkühlobst. Erdbeeren, Himbeeren, Mango, Aprikose ...

Kreationen mit Kräutern und Gemüse

Geriebener Meerrettich, Tomatenmark, Paprikapaste, gekochte Möhren. Schmeckt nicht schlecht, ist aber eher optisch ein Genuss, denn bis auf Meerrettich haben die Gemüsesorten nur wenig Eigengeschmack. Der Senf dominiert geschmacklich. Das Mischungsverhältnis muss man ausprobieren. Ich habe es sogar schon mit Minze probiert. Eine kleine Portion ist ja schnell gemischt, aber ehrlich gesagt, hat es mir der Minzsenf nicht geschmeckt.

Fleischeslust

Da man Senf ja meistens sowieso zu Fleisch oder Fisch serviert, kann man auch noch folgende Kreationen ausprobieren: mit Kaviar, mit Mettwurst, mit Lachsschnipseln, mit Sardellenpaste. Das wäre dann auch eine leckere Soße zu Gemüse oder Nudeln.

Man könnte auch mehr als 2 Bestandteile mischen, aber ich finde, man sollte nicht übertreiben.Senf hat so einen besonderen Eigengeschmack, dass ich ihn lieber immer nur in eine Richtung veredle.

Wie findest du diesen Tipp?

Voriger Tipp
Sprühende Würze - Gewürze sprühen
Nächster Tipp
Würstchenwasser für den Eintopf mitverwenden
Tipp erstellt von
am
Jetzt bewerten!

Bewerte jetzt diesen Tipp!
Vergib zwischen ein und fünf Sternen:

4,3 von 5 Sternen
auf der Grundlage von
25 Kommentare
Dabei seit 18.3.15
1
Na das sind ja tolle Anregungen... Daumen hoch...

So wie Du mit Senf, experimentiere ich mit Schmalz als Brotaufstrich.

Da kann man auch günstiger selber herstellen, anstatt relativ teuer zu kaufen.
3.9.15, 20:03 Uhr
Dabei seit 9.8.15
2
Mir liegt Senf auch mehr als die ewigen Ketchup-Variationen. Ich liebe ihn sehr, und manchmal esse ich sogar Fleisch zum Senf ;-))). Besonders gefallen mir deine Ideen mit Pflaumenmus oder auch Sadellenpaste. Werde ich unbedingt probieren. Daumen hoch
3.9.15, 20:11 Uhr
Dabei seit 18.4.12
3
Toller Tipp und manchmal ist man so dumm, nicht selbst auf die Idee zu kommen. Ich habe mir bis jetzt jedes Jahr ein paar Gläser verschiedener Senfkreationen aus Deutschland mitgebracht.

Dieser Tipp ist jetzt gespeichert und in Zukunft mache ich meine eigene Kreationen.

Jedenfalls danke.
3.9.15, 20:17 Uhr
Dabei seit 5.8.12
4
Tolle Idee, seinen Senf so nach Gusto "aufzupimpen" :-))
3.9.15, 20:48 Uhr
Dabei seit 12.3.13
5
Das stell ich mir zu Fleisch genial mit Preiselbeeren vor
3.9.15, 20:54 Uhr
Dabei seit 6.5.15
6
Mensch!
So nahe liegend!
So toll!
So lecker!
Vielen Dank für den Anstoß!
3.9.15, 21:17 Uhr
Dabei seit 15.8.06
rhytm is a dancer
7
liebe Mami ... na, hast du das gelesen ... Mafalda mischt auch Senf mit Marmelade und findet das gut ... bei der nächsten Grillfeier möchte ich nicht mehr belächelt werden *hmpf*


Danke, Mafalda :o)
3.9.15, 21:23 Uhr
xldeluxe_reloaded
8
Sehr schmackhaft auch mit Knoblauch.

Vor längerer Zeit habe ich auch mal einige Senfspezialitäten eingestellt:

https://www.frag-mutti.de/guenstigen-senf-zu-einer-delikatesse-verfeinern-a41397/

Selbermachen ist immer gut und bietet unendliche Variationen.
3.9.15, 22:10 Uhr
Dabei seit 12.1.13
9
apfelsenf und feigensenf zu ner käseplatte.
dazu baguette und trauben
das ist soooo lecker

gibts bei uns oft bei feiern als mitternachtssnack.

ich hab das bis jetzt nur mit dem gekauften gemacht.
aber das hier werde ich mir sofort speichern.

vielen dank
3.9.15, 22:16 Uhr
Beth
10
Danke für die Anregung. Mit Marmelade werde ich bald mal probieren.
3.9.15, 22:49 Uhr
Dabei seit 18.2.14
11
Super toller Tipp! warum kommt man da nicht selbst drauf? abgespeichert und Daumen hoch, höher, am höhesten!
3.9.15, 23:08 Uhr
Dabei seit 14.4.15
Reini
12
Mafalda eine sehrgute und auch improvisierende Idee die mir gefällt mein Daumen hast du dir soeben erkämpft!
4.9.15, 00:14 Uhr
michelleh
13
Das ist mal eine schöne Idee. Ich selbst kaufe immer den einfachen Senf aus dem Osten, der ist preiswert und schmeckt wirklich lecker. Mit Lachsschnipseln, Dill und ein wenig Honig - hm, lecker! Geht auch auf´s Brot.
4.9.15, 08:47 Uhr
Dabei seit 11.3.15
14
Tolle Idee, muss ich unbedingt testen!
4.9.15, 14:48 Uhr
Dabei seit 16.1.11
15
Lecker, schmecker. Werde ich nachmachen.
Bei mir gibt's morgen angebräuntes Suppenfleisch.
Da könnte ich mir den Honig Sent gut vorstellen.
Danke für den tollen Tipp:-*
Alle Daumen hoch:-P
4.9.15, 21:56 Uhr
xldeluxe_reloaded
16
@Mogli:

Angebräuntes Suppenfleisch..............erst gekocht, dann gebraten und dann kalt auf Brot vielleicht?

Kenne ich nicht, habe ich nie gehört und will es sofort wissen :o)
4.9.15, 22:05 Uhr
Dabei seit 14.4.15
Reini
17
@xldeluxe_reloaded: Ich muß dich was fragen (drf aber keiner höhren )bis du´s wirklich oder wars du nur im Urlaub oder zumFriseur ?
Entschuldigt bitte ,das hat jetzt gar nichts mit dem Tipp zu tun ,aber du siehst so verändert aus ,aber schön ist es und steht dir gut ,siehst klasse aus !
4.9.15, 23:12 Uhr
xldeluxe_reloaded
18
@reinigungskraft:

Lieben Dank! Ich bin es, nur eben "reloaded" :o)
4.9.15, 23:21 Uhr
Dabei seit 14.4.15
Reini
19
Aber jetzt wieder zum Tipp .
Also ich kann mir aber auch sehrgut vorstellen und glaube auch das es schmeckt ,mangomarmelade gemischt mit Senf und bischen Honig wegen der Süße?
Natührlich zu Hühnchenfleisch gegrillt oder gebraten.
4.9.15, 23:21 Uhr
Dabei seit 24.8.15
20
lustige Bilder! :)))
5.9.15, 19:51 Uhr
Dabei seit 16.1.11
21
@xldeluxe_reloaded:

fast richtig, aber nur fast ; ))

Also damit du dir nicht unnötig deinen kopf zerbrichst ( wäre doch schade drum)

Ich koche ein Suppenfleisch ab, nehme es raus und schneide es in Scheiben.
Dann brate ich es an und gebe ein paar Zwiebelringe dazu mit Salz, Pfeffer und etwas Cury abschmecken und . noch ein Ei darüber dazu esse ich gern mal ein Brot. Oder -- so wie diesmal mit Kartoffeln und einer Merrettichsoße.
Das liebe ich gerade jetzt an den kühlen Tagen.Da könnte ich mich reinsetzen. Übrigens ich mag kein kaltes Suppenfleisch das ist mir zu zäh. : (
Probiers aus ist sau lecker. Herbstliche Grüße an alle.
6.9.15, 11:13 Uhr
xldeluxe_reloaded
22
@Mogli:

Hab ich mir fast gedacht. Gebraten und mit Ei ist es für mich vollkommen neu; es hört sich aber nicht schlecht an. Warum nicht. Suppenfleisch kalt kann ich mir jetzt nicht vorstellen, dann lieber kalten Braten mit Senf aufs Brot.
6.9.15, 21:24 Uhr
Dabei seit 24.1.11
23
Danke für das Rezept. Habe es heute mit Apfel-Johannisbeer-Marmelade und Senf ausprobiert. Habe damit, sowie mit Salz und Pfeffer, Rippchen gewürzt und diese in etwas Bier im Ofen gegart. Klingt zwar abenteuerlich aber schmeckte wirklich gut. War ein Experiment ;)
20.9.15, 15:31 Uhr
Dabei seit 30.11.13
24
@xldeluxe_reloaded: gekochtes Suppenfleisch gewürfelt, zusammen mit nicht zu kleinen Zwiebelwürfeln in Öl in der Pfanne zugedeckt langsam schmoren. Öfters mal wenden. Das Suppenfleisch soll braun sein, die Zwiebeln glasig.So nach 10 min Hitze hochschalten und Rührei dazu. Salzen , pfeffern und mit einer Scheibe Brot genießen.
Das ist mein Frühstück, wenn ich am Tag vorher Rinderbrühe gekocht habe.
22.9.15, 13:59 Uhr
xldeluxe_reloaded
25
@KUBE1953:

Das hört sich gut an. Wenn ich das zum Frühstück verspeise (durchaus mit Genuss), muss ich mich danach aber erst mal wieder aufs Ohr legen ;o))
23.9.15, 00:33 Uhr
Tipp kommentieren
Tipp online aufrufen