Bei leichter Verschmutzung reicht handwarmes Wasser ohne weitere Zugabe von Reinigern aus. Ist der Boden doch mal stärker verschmutzt oder hat Flecken, dann gibt es hierfür spezielle Laminat-Reiniger.

Reinigung und Pflege von Laminat

Jetzt bewerten:
3,5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Staub- und Wollmäuse gedeihen auf Laminat prächtig. Der beliebte Bodenbelag ist allerdings wasserscheu und empfindlich vor Kratzern, so dass für die Reinigung und Pflege ein paar Tipps beherzigt werden sollten.

Was ist Laminat?

Laminieren bedeutet, dass mehrere Schichten miteinander verklebt werden. Der Bodenbelag Laminat besteht im Untergrund meist aus Faserplatten aus Resthölzern, die gepresst werden. Oben wird ein Dekor aufgebracht. Es kann aussehen wie ein Holzboden oder kommt mit Fliesenoptik daher. Das Dekorpapier ist mit einer Schutzschicht aus Kunstharz versehen. Beim Putzen ist Vorsicht angesagt, da zu viel Feuchtigkeit den Boden aufquellen lässt.

Saugen oder fegen?

Laminat mit seiner elektrostatischen Aufladung zieht Staub magisch an, wie es auch bei Monitoren oder Stereoanlagen der Fall ist. Der Eindruck, dass Laminat staubanfälliger ist als andere Bodenbeläge, täuscht also nicht. Deshalb ist fegen auch nicht so günstig, da viel Staub aufgewirbelt wird, der sich dann woanders wieder absetzt. Wer doch mal eben auf einer kleineren Fläche gröberen Schmutz entfernen mag, sollte auf einen weichen Besen achten. Beim Staubsaugen ist es wichtig, die Borstendüse zu verwenden und nicht die normale Düse. Sie führt zu Kratzern, vor allem dann, wenn sich Steinchen oder auch kleinere Schmutzpartikel wie Schleifpapier zwischen Düse und Boden reiben.

Was ist mit nebelfeucht wischen gemeint?

Nebelfeuchte begegnet euch nach ausgiebigem Duschen im kleinen Raum oder bei geschlossener Tür. Die Feuchtigkeit legt sich dann auf den Kacheln oder dem Spiegel ab. Mit nebelfeuchtem Wischen ist gemeint, dass das Putztuch nur minimal feucht ist.

Hier auf dem Portal wird für das nebelfeuchte Ergebnis bereits empfohlen, ein nasses Tuch auszuwringen, es dann in ein trockenes Tuch einzuschlagen und die beiden miteinander erneut auszuwringen. Alternativ kann zum Befeuchten eine Sprühflasche genommen werden. Damit kommt tatsächlich wenig Wasser zum Einsatz. Wenn ihr euch nicht sicher seid, wartet das Ergebnis ab: nach spätestens drei Minuten sollte der Boden wieder trocken aussehen.

Welche Reinigungsmittel sind für Laminat geeignet?

Bei leichter Verschmutzung reicht handwarmes Wasser ohne weitere Zugabe von Reinigern aus. Ist der Boden doch mal stärker verschmutzt oder hat Flecken, dann gibt es hierfür Laminat-Reiniger. Sie sorgen nicht nur für Glanz, sondern sollen auch die Fugen versiegeln. In der Dosierung könnt ihr sparsam sein, sonst gibt es Streifen und Schlieren. Das passiert übrigens auch, wenn ihr für Laminat spezielles Parkettmittel nehmt, das einen Schutzfilm bildet oder wenn ihr generell mit zu heißem Wasser wischt.

Laminat-Flecken gezielt behandeln

Wenn all eure Vorsichtsmaßnahmen nichts gebracht haben – die neuen Turnschuhe schwarze Schlieren verursachen oder der Kleinkindbesuch eine Zeichnung auf dem Laminat hinterlässt – die Vereinigung der European Producers of Laminate, kurz EPLF, gibt Tipps, wie mit Flecken umzugehen ist:

Gummi-Abrieb, Absatzstriche, Straßenschmutz, Buntstifte, Ölkreide

Trocken abbürsten, z. B. mit weißem Nylonschwämmchen (Pad)

Obst, Beeren, Milch, Bier, Wein, Tee, Limonade

Sofort mit saugfähigem Tuch aufnehmen. Eingetrocknetes mit Laminat- oder Neutralreiniger abwischen, trocken reiben.

Urin, Blut

Sofort mit feuchtem Tuch abwischen. Eingetrocknetes trocken abbürsten, fest Anhaftendes mit Laminat- oder Neutralreiniger abwischen, trocken reiben.

Filzstifte, Tinte, Tusche, Lippenstift, Kohlepapier, Nagellack, Schuhcreme, Lack, Öl, Teer, Schmiere

Vorsichtig mit lösemittelgetränktem Tuch (wenig Azeton, Essigessenz, Universalverdünner) abwischen, nur im verfleckten Bereich. Sicherheitsvorschriften beachten!

Schokolade, Fettfilme, Speiseöl

Laminat- oder Neutralreiniger

Quelle: EPLF, European Producers of Laminate

Von
Eingestellt am

14 Kommentare


1
#1
13.9.16, 14:03
wir haben auch einen Laminat-Boden.
Grausam kann ich nur sagen,in dunkelbraun-schwarz.Der war schon drin als wir eingezogen
sind.
Ich kann auch sagen das Laminat mehr Staub anzieht.Im Sommer geht es ja.Aber im Winter
durch die Heizungsluft.
Habe so eine Laminat-Staubsaugerbürste die ist toll.Saugen täglich ein muß.
Zum wischen nehme ich nur Handwarmes Wasser uund einen Spritzer Neutralreiniger.
Keinen Speziellen Laminatreiniger denn die hinter lassen mit der Zeit einen Film auf dem Laminat.
#2
13.9.16, 14:07
Wenn ich das so lese, bin ich froh, daß wir kein Laminat haben.
#3
13.9.16, 14:37
Wir haben auch Laminat boden ,wie schon gesagt wurde von Annemone in # 1 beschrieben wie empfindlich der Boden ist, im Sommer geht es ja noch mit den Fusseln und mit dem Staub ,aber im Winter muß man jeden 2. Tag mit dem angefeuchtetem Wischlappen durch das Wohnzimmer gehen wenn man den Holzofen an hat und durch die Heizungsluft von dem Holzofen.Aber ich kann noch froh sein ,denn mein Laminatboden ist ziehmlich hell und da sieht man den Staub nicht so drauf.
4
#4
13.9.16, 15:01
Ich liebe meinen Laminatboden, finde ihn optisch sehr schön (Landhauseiche grob) sieht aus wie Holzdielen. Staub sieht man nicht durch die natürliche optische Holzstruktur. Einmal wöchentlich geh ich mit dem Spraywischer drüber und gut isses.
Habe keine Haustiere , blos einen sehr reinlichen Mann. Alles super.
Schrecklich finde ich Fliesen im Wohnbereich, hat sowas von Schlachthaus, ist aber Geschmacksache.
#5
13.9.16, 15:21
@Upsi:" Keine Haustiere, bloß einen sehr reinlichen Mann" . Das klingt lustig!
Ich habe keine Erfahrungen mit Laminat. Wir haben im ganzen Haus Fliesen. Die sehen aber überhaupt nicht nach Schlachthaus aus! Sie haben einen warmen Rotton und wirken gemütlich.
Allerdings sind sie auch nicht immer so einfach sauberzuhalten.
1
#6
13.9.16, 15:31
@Maeusel: Fliesen im Terracottaton hab ich auch in Bad und Flur und die sind auch fix sauber. Ich habe schon Wohnungen mit durchgehend weißen Fliesen gesehen, die fand ich kalt, aber das ist wirlich nur mein Geschmack, ich mag nur warme Farbtöne.
#7
13.9.16, 15:45
@Upsi: Weiße Fliesen hätten wir für den Wohnbereich auch nie genommen, die wirken tatsächlich sehr kalt und ungemütlich.
Allerdings sind unsere Fliesen offenporig und dadurch schon einigermaßen empfindlich. Man muß die Flecke gerne wegwischen, solange sie noch frisch sind und noch nicht einziehen konnten.
Trotzdem gefällt unser Fußboden uns nach 25 Jahren immer noch gut.
#8
13.9.16, 20:31
Wir haben oben in den Schlafräumen Laminat. Schrecklich. Das zieht den Staub ja nur so an. In den unteren Räumen haben wir weiße Fliesen. Die sehen aber gar nicht schlimm aus, denn warme Farbtöne haben wir uns dann mit unseren Möbeln rein geholt.
#9
13.9.16, 21:43
Wir haben auch Laminat im OG und zwei Katzen, die teilweise sehr haaren. Da fährt einfach mein heissgeliebter Staubsaugrobi jeden zweiten Tag und gut ist's. Wischen brauche ich da nicht so oft. 
#10
14.9.16, 09:31
@NFischedick: Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag und alles Gute für Dein neues Lebensjahr!
#11
14.9.16, 14:57
Ich nehme meinen Mopp und wedle da 5 Minuten am Tag durch - fertig. Wenn ich feucht wische, dann mit ein paar Tropfen Goldseife (flüssige Schmierseife). Dann gibt es keine Streifen und mir ist in zwölf Jahren noch nichts aufgequollen. zumindest nicht vom Wischen.
#12
14.9.16, 17:43
@Maeusel: Danke für deinen lieben Geburtstagsgruß.😘😘
2
#13
14.9.16, 17:51
@NFischedick: Schau' mal ins Forum! :-)
#14
14.9.16, 17:57
@zumselchen: Warum?😄

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen