Rhabarberkuchen mal anders

Den Kuchen hatte ich so über Nacht abkühlen lassen. Am nächsten Morgen kam die Sahne darauf. Ab in den Kühlschrank und kurz vor dem Servieren habe ich verziert.
3

Zubereitungszeit

Zubereitungsdauer
Koch- bzw. Backzeit
Ruhezeit
Gesamt

Ich hatte Lust auf Rhabarberkuchen und wollte ihn mal anders haben, als sonst. Da gerade Ostern war, ist natürlich Osterdeko drauf. Kann man je nach Anlass entsprechend abändern. Logisch. ?

Hier nun zum Rezept vom Rhabarberkuchen:

Zutaten

Boden:

  • 100 g Butter, weich
  • 2 Eier
  • 80 g Vollrohrzucker
  • 50 g Milch
  • 150 g Dinkelmehl
  • 2 TL Backpulver

Rhabarbermasse:

  • 1 Prise Salz
  • 1000 g Rhabarber, in Stücken
  • 100g Vollrohrzucker
  • 100 g Wasser
  • 2 Pck. Vanillepuddingpulver

Sahnehaube:

  • 400 g Sahne
  • 2 Pck. Sahnesteif
  • 1 EL Puderzucker

Zubereitung

Aus den Zutaten für den Boden einen Rührteig bereiten. In eine 26 cm Springform füllen und 20 Minuten bei 180 Grad backen. Abkühlen lassen.

Den Rhabarber in Stücke schneiden (2-3 cm). Zusammen mit dem Wasser, Salz und Zucker in einen geben und kurz aufkochen lassen. Etwas Flüssigkeit abnehmen, Puddingpulver einrühren, dann alles unter den Rhabarber rühren. Kurz aufkochen und anziehen lassen. Diese Masse auf den Boden geben.

Das hatte ich so über Nacht abkühlen lassen. Am nächsten Morgen kam die Sahne darauf. Ab in den Kühlschrank und kurz vor dem Servieren habe ich verziert.

Voriges Rezept
Saftiger Zucchini-Zitronen-Kuchen
Nächstes Rezept
Leckerer saftiger Zitronenkuchen vom Blech
Rezept erstellt von
am
Du willst mehr von Frag Mutti? Jede Woche versenden wir die aktuell 5 besten Tipps & Rezepte per E-Mail an über 152.000 Leser:innen: Erhalte jetzt unseren kostenlosen Newsletter!

Jetzt bewerten

4,9 von 5 Sternen
auf der Grundlage von

12 Kommentare

Rezept online aufrufen

Kostenloser Newsletter