Rohe Kartoffeln für Klöße mühelos reiben

Jetzt bewerten:
3 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Wenn ich Knödel halb und halb machen will, erspare ich mir das mühsame Reiben der rohen Kartoffeln folgendermaßen: Kartoffeln schälen, kleinschneiden, in den Mixer geben, mit reichlich Wasser auffüllen, mixen und die Masse dann durch ein Leinentuch abseihen und auspressen. Je nach Mixgrad kann man die Kartoffeln auch für Reibekuchen verwenden.

Von
Eingestellt am

7 Kommentare


1
#1 knut
2.7.09, 18:52
keine gute idee, da die Kartoffelstärke ausgespült wird!
3
#2 er
2.7.09, 19:25
das ist falsch weil die stärke wegläuft.--aber es gibt eine viel bessere methode: die kart. in die saftpresse , auspressen und anschließend einen teil des safts wieder dazu geben. machen wir seit jahren in der gastroküche so mit erfolg!
-1
#3
2.7.09, 22:12
Doch,die Idee ist gut,denn Kartoffeln werden eigentlich in Wasser gerieben,in den gekochten Kartoffeln ist genug Stärke.Fragt eure Oma.
#4 Helga
8.7.09, 23:38
Hi,
die Idee mit der Saftpresse ist prima, mach ich auch.
Ich würde es noch öfter machen, wenn das Saubermachen hinterher nicht wäre.
-1
#5 jakob
9.7.09, 10:54
Ahh papera papp, kartoffel schälen und in Mixer so lang und so klein mans will nix mit wasser und all da wirds doch nur ausgespühlt bischen mehl dran und der K: saft bleibt drin, der iss doch wichtig iss doch des beste an der Kartoffel!
1
#6 abtm
5.1.10, 01:02
Übrigens: Rohe, geriebene/gemixte Kartoffeln mit/in einem Geschirrtauch auswringen. Den Saft in einem Gefäss auffangen. die Kartoffelstärke setzt sich dann am Boden des Gefässes ab. So kann man die Stärke wieder beimischen. Das machte man früher so.
#7
8.7.13, 13:41
Einfach die Kartoffeln reiben. Alles andere ist doch nur noch mehr Aufwand, finde ich

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen