Rohkost-Weißkohlsalat mit Senf

Jetzt bewerten:
4,6 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Es gibt viele Rezepte sowie Varianten für die Zubereitung von Weißkohl, hier ist für Euch eins welches ich öfter mache.

Als Zutaten benötigt man:
1 Kopf Weißkohl,
4-5 EL Öl,
2 EL Senf,
2 mittelgroße Zwiebeln,
Salz, Pfeffer,
Essig und Zucker

Zubereitung:

Den Weißkohl putzen, vierteln, waschen und in feine Streifen schneiden (oder besser noch raspeln).

Das Öl mit Senf, etwas Essig, Salz, Pfeffer und Zucker gut verrühren, die fein geriebenen bzw. geschnittenen Zwiebeln dazugeben und das Ganze mit dem vorbereiteten Weißkohl ordentlich vermengen, danach gut durchziehen lassen (ca. 1 Stunde), dann einfach schmecken lassen.

Von
Eingestellt am

11 Kommentare


#1
20.1.11, 05:51
Jaaaa... Krautsalat eben.
#2
20.1.11, 07:30
Soweit ich vom Krautsalat weiss, wird das Kraut nach dem raspeln erst einmal gestampft, um ihn etwas mürbe zu machen. Die Sosse auf keinen Fall mit Zwiebeln, sondern süss-säuerlich.- Macht wie IHR es mögt.
#3
20.1.11, 09:44
Mein Hintern wird da wieder zur Gaspipeliene,freut sich schon.
1
#4
20.1.11, 11:26
Ich hab da noch einen SUPER einfachen und sehr schnell:
Weisskohl vierteln, Strung rausschneiden, in feine Streifen schneiden und in ein Schuessel geben.
Fuer die Sosse 1 Teil Zucker, 1 Teil Soja Sauce, 1 Teil Oel - in einen Topf geben und kurz aufkochen.
Ab in die Schuessel zu dem Weisskohl, umruehren und ziehen lassen fuer ca. min. 30 min - servier fertig.
Dazu kann man jetzt noch (oder, oder, oder !!) Sesam oder Sonnenblumenkerne, oder Schnittlauch, oder gehackte Rosinen oder Granberries, - je nach Geschmack.
Zuviel gemacht - kein Problem, das schmeckt am naechsten Tag auch noch.
Die Sauce muss uebrigens nicht weggekippt werden, der Kohl kann da ruhig drinliegen.
#5
20.1.11, 12:29
@filzstift1: Auch eine wirklich gute Variante,danke.
#6 Die_Nachtelfe
20.1.11, 13:02
Klingt sehr lecker, vor allem weil ich den normalen deutschen Krautsalat nicht ganz so gern mag.
#7
20.1.11, 13:25
da eignet sich besonders der Jaroma-Kohl, eine art Ur-Kohl, flache Form. der ist zarter, muss nicht gestampft werden und ist sehr aromatisch.

man kann auch einen Apfel dazu raspeln - sehr lecker
#8 Ribbit
20.1.11, 17:33
Hm, die Versionen (von LOB und filzstift) klingen beide gut. Hab ich net noch einen kleinen Minikohl im Kühlschrank...?
Muss ich morgen mal ausprobieren. Ich bin ja gespannt, wie das mit dem Senf schmeckt...
#9
20.1.11, 19:20
Finde auch, dass sich beide Rezepte sehr gut anhören.
Allerdings mache ich es wie Gerdi. Das geschnittene Kraut kriegt bei mir auch ein kurzes Heißbad. Und ein Apfel rein, dann ist richtig lecker.

Und wie so oft: Jeder wie er mag.
#10
7.2.11, 17:29
ist mir zu hart
#11
30.6.11, 14:33
Das mit dem Senf ist o.k aber wenn es den auch noch Französcher wäre ist der Geschmack sicher noch besser.
Als Zuckersrsatz kann man auch Agaven Dicksaft nehmen das ist gesünder und überhaupt ist er ein guter Zuckerersatz.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen