Roter Reis als Beilage zu Gegrilltem

Jetzt bewerten:
4,8 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Reis ohne Soße schmeckt eher langweilig. Als Beilage zu Fleischgerichten, die keine Soße ergeben, wie Cevapcici, Steaks, Hackbällchen usw. mache ich oft "roten Reis".

Hierzu werden eine gehackte Zwiebel und eine Knoblauchzehe in etwas Öl angebraten, und dann eine große Tasse roher Reis unter Rühren zugegeben, bis alle Körner vom Öl leicht glänzen. Nun zwei große Tassen Tomatensaft und noch 2 EL Tomatenmark, einen TL Salz und Pfeffer zugeben und auf niedriger Stufe eine Viertelstunde köcheln lassen.

Nach 5 Minuten kann man den Herd abschalten, die Wärme reicht dann aus und es brennt nichts an.

Das ist das Grundrezept, man kann es nach Lust und Laune variieren. Kräuter wie Rosmarin und Thymian, Petersile, Schnittlauch, Estragon gehen immer, man kann auch etwas Kräuterbutter zugeben.

Gut schmeckt es auch, wenn man kleingeschnittenes Gemüse wie Bleichsellerie, Paprika, Lauch, oder frische Pfefferschoten mitgart, die werden dann mit dem Reis zugegeben.

Man kann den fertigen Reis auch mit Käse (gern auch Schafs- oder Ziegenkäse) überbacken.

Mit dem Gemüse zusammen eignet es sich dann auch auch als vegetarische Mahlzeit!

Von
Eingestellt am

9 Kommentare


#1
20.7.11, 21:44
Echt gute Idee.
Werde ich direkt mal probieren!!!
#2
20.7.11, 22:51
Gibts auch fixfertig als Beutel,kann man noch geschmacklich verfeinern.
#3
21.7.11, 10:47
mein dad hat früher diesen reis auch gemacht.kann ihn leider nicht mehr nach dem rezept fragen.er kannte das rezept aus seiner heimat nigeria.
ich liebe roten reis und endlich habe ich jetz auch das rezept!
#4 Cally
21.7.11, 10:53
Hast'n Bild? Ich bin so ein Augenmensch... :o)

Klingt sehr lecker.
#5
21.7.11, 22:13
Ich nehme für den Reis immer das tiefgefrohrene Buttergemüse. Das Buttergemüse koche ich mit etwas Brühe. Zwiebeln in einer Pfanne schön goldgelb dünsten, den Reis und das Buttergemüse dazugebeben und kurz ziehen lassen. Schmeckt auch kalt zu Gegrilltem.
#6 Die_Nachtelfe
22.7.11, 11:06
Hm, das klingt durchaus lecker.... allerdings liebe ich auch den Geschmack von purem Reis (ohne Salz oder sonst irgendwas), wobei das hier sicher eine gute alternative ist.
2
#7
25.7.11, 17:49
Der Witz ist doch, daß der Reis im Tomatensaft gart, und daher Farbe und Geschmack annimmt. Hat hier irgendwie keiner so kapiert?

Ich find den Tipp gut, ich brate meinen Reis mit Zwiebeln an und gare dann mit Bouillon, aber mit Tomatensaft werde ich es das nächste mal probieren! Dazu kurzgeratene Gemüse wie kleine Broccolieröschen, Möhrenscheiben und Zucchiniwürfel, lecker gewürzt *mjam*... und gesund und schlank!
#8
26.7.11, 18:50
P.S. Das ist ein typisches italienisches Rezept. Kann man gut mit Parmesan verfeinern.
1
#9
27.7.11, 12:24
Ich mache es ähnlich. Allerdings koche ich den Reis normal. In der Pfanne wird parallel schon das Gemüse gedünstet, welches den Reis noch aufpeppen soll. Wenn der reis fertig ist, dann wird das Gemüse kurz aus der Pfanne genommen. Etwas Olivenöl nachgießen, Reis rein, Tomatenmark dazu und den Reis kurz braten, dann das vorbereitete, noch heisse Gemüse unterheben. Fertig.
Beliebig variierbar mit Kräutern, Gemüsesorten, Gewürzen...

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen