Russische Eier lassen sich sowohl fettarm als auch fettreich herstellen. Hier findest du beide Rezepte.

Russische Eier: fettarm und fettreich

Voriger TippN├Ąchster Tipp

Zubereitungszeit

Gesamt

Ich habe dieses Rezept noch nicht so gefunden. Deshalb hoffe ich, es schmeckt euch.

Für 10 fettreiche russische Eier:

Zutaten

  • 5 hartgekochte und ausgekühlte Eier
  • 3 TL Senf
  • 1 EL Butter
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung

  1. Die Eier abschälen und halbieren, danach das Eigelb herausdrücken oder löffeln und dieses zusammen mit der Butter, den Senf und den Gewürzen verrühren (mir hilft dabei am besten eine Gabel).
  2. Die Masse in eine Spritztülle füllen und die halben Eier damit füllen.

Für 10 fettarme russische Eier:

Zutaten

  • 5 hartgekochte und abgekühlte Eier
  • 1 EL Frischkäse (fettarmer)
  • 3 TL Senf
  • Pfeffer, Salz

Zubereitung

  1. Das Eigelb wird wieder mit den übrigen Zutaten verrührt und in die Eierhälften gespritzt.
  2. Dazu schmeckt Lachs und ein klein bisschen Meeretich.
  3. Dies ist das Grundrezept für russische Eier und kann beliebig verändert werden.

Meiner Family schmeckt es so aber immer am besten, denn wir mögen den Senfgeschmack.

Die Eier lassen sich gut vorbereiten und schmecken am Tag danach auch noch sehr gut, eine Kühlung vorausgestellt!

Für Neulinge in solchen Angelegenheiten: Die Eier sollten senkrecht aufgeschnitten werden, also an der längeren Seite, damit sie gerade liegenbleiben.

Erweiterungen

Je ein TL Thunfisch, Lachs, Kapern, Petersilie und Mett- oder Streichwurst.

Ich hoffe euch schmeckt mein Tipp und wünsche euch gutes Gelingen!

Rezept erstellt von
am

Jetzt bewerten

4,5 von 5 Sternen
auf der Grundlage von
Voriger TippN├Ąchster Tipp

22 Kommentare

Emojis einf├╝gen

Kostenloser Newsletter