Salsiccia Bolognese

Salsiccia und Ragú sind in Italien - sprich in der heimischen Küche zwei wichtige Bestandteile.
9

Zubereitungszeit

Zubereitungsdauer
Gesamt

Genießt Ihr auch gerade den Spätsommer? Wir genießen sie heute mit einer Salsiccia Bolognese. Wer liebt sie nicht - unsere alte Bolognese-Sauce. Es ist eine kräftige und würzige Hackfleisch-Sauce, die wir stundenlang einkochen. Wer sich die Zeit dafür nimmt, um eine klassische Bolognese zuzubereiten - nimmt ein Soffritto als Basis, einen leckeren Vino und kocht ein.

Diese meinige Variante wird nicht mit Hackfleisch gekocht, sondern mit Salsiccia. Das ist eine italienische, grobe Bratwurst. Das heißt das man unter Salsiccia im deutschsprachigen Raum eine grobkörnige Rohwurst gemeint ist. Sie ähnelt in Struktur und Geschmack oft einer deutschen groben Bratwurst.

Je nach Region wird die Salsiccia mit verschiedenen Fleischsorten hergestellt und mit Kräutern, Gewürzen, Aromen angereichert.

Zutaten

4 Portionen
  • 300 g Salsiccia
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Wurzelgemüse (Möhre)
  • 0,3 Knollensellerie
  • 1 Stange/n Lauch Gemüse (Porree)
  • 100 g Pancetta
  • 1 Dose Tomatenmark klein
  • 100 ml Rotwein
  • 400 ml Bratenfond
  • 1 Dose Tomaten gehackt
  • 400 g Tomaten passiert
  • Salz, Gourmet Pfeffer und Oregano
  • 500 g Rummo Spaghetti Grosso No 5
  • Basilikum frisch gehackt
  • Parmesan frisch selbst gerieben

Zubereitung

  1. Knoblauchzehen schälen, fein hacken. Wurzelgemüse putzen, in Scheiben schneiden, würfeln. Knollensellerie in Stücke teilen. Lauchgemüse putzen und würfeln. Alles zusammen in eine Schüssel geben. Italienischer Bauchspeck kleinschneiden, würfeln und beiseite geben.
  2. Salsiccia nehmen und aus der Haut lösen. Alles in einen geben, ohne Fettzugabe. Mit einem Löffel aus Holz zerkleinern. Jetzt alles kräftig anbraten und dann das klein geschnittene Gemüse, gewürfelte Bauchspeck zufügen. Einige Minuten darin schwitzen lassen.
  3. Nun das Tomatenmark unterrühren und weiter schwitzen lassen. Anschließend mit Rotwein ablöschen und solange köcheln lassen, bis kaum noch Flüssigkeit im Topf befindet. Braten-Fond, gehackte und passierte Tomaten hinzufügen.
  4. Umrühren und salzen, pfeffern, Oregano nach Gusto und Geschmack zugeben. Jetzt einen Deckel darauf geben und circa 45 Minuten köcheln lassen. Nach circa 20 Minuten habe ich den Deckel wieder abgenommen, um das ganze ohne bis zum Ende zu garen. 
  5. In der Zwischenzeit Wasser aufsetzen für die Spaghetti. Diese nach Anleitung garen.
  6. Später tiefe Teller zur Hand nehmen und befüllen. Darauf dann die leckere Salsiccia Bolognese obenauf verteilen.
  7. Mit gehacktem Basilikum bestreuen. Wer mag, gibt frisch gerieben Parmesan noch dazu.

Wie findest du dieses Rezept?

Voriges Rezept
Spagetti mit Tomaten-Hackfleisch-Soße
Nächstes Rezept
Mein Kindheitsgericht - Oma Nudeln
Rezept erstellt von
am
Jetzt bewerten!

Bewerte jetzt dieses Rezept!
Vergib zwischen ein und fünf Sternen:

5 von 5 Sternen
auf der Grundlage von
Passende Tipps
Spaghetti mit Tomatenfleischsoße (Spaghetti Bolognese)
Spaghetti mit Tomatenfleischsoße (Spaghetti Bolognese)
6 15
Sizilianische Spaghetti - Resteverwertung oder Eindruck schinden
15 4
15 Kommentare

Rezept online aufrufen