Salz gegen Unkraut in den Fugen

Jetzt bewerten:
3 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Langsam geht es wieder los und was kommt auch wieder, das Unkraut. Es wächst überall da, wo man natürlich auch schlecht drankommt.

Wir probieren es mittlerweile mit einfachen Speisesalz, einfach auf die Pflanze streuen oder verdünnt mit etwas Wasser bespritzen.

Salz mögen Pflanzen gar nicht und bald wird von dem lästigen Unkraut nichts mehr zu sehen sein.

Von
Eingestellt am

Produktempfehlungen

Filmer 25057 Wintervlies-Schutzhaube, 80 x 100 cm,…
Filmer 25057 Wintervlies-Schutzhaube, 80 x 100 cm,…
7,88 €
Jetzt kaufen bei
Bio Green Winterschutz Kübelpflanzensack, beige, s…
Bio Green Winterschutz Kübelpflanzensack, beige, s…
21,05 €
Jetzt kaufen bei
Star 3070800 Winter-Vlies 1,5x5 m SB-Einleger
Star 3070800 Winter-Vlies 1,5x5 m SB-Einleger
7,25 € 3,97 €
Jetzt kaufen bei
Mehr Bestseller

12 Kommentare


#1 heidiheida
18.2.11, 15:08
Ich würde den Tip mit Vorsicht genießen. Je nachdem, was man für einen Untergrund hat, ist von Salz eher abzuraten.
Granit z.B. mag das nicht. Graustein auch nicht. Dann doch lieber zupfen, bevor der Stein unansehnlich wird.
#2 bianodo
18.2.11, 16:23
wenn schon salz, streusalz ist billiger
#3 Pumukel77
18.2.11, 20:09
Und Vorsicht mit dem bösen Nachbarn, in vielen Gemeinden ist Salz zur Unkrautbekämpfung verboten!
#4 velten
18.2.11, 20:41
Kochendes Wasser ist besser, als Salz
Oder eben zupfen.
#5 bealein
19.2.11, 13:35
...versuch es mal mit Essigessenz und du hast den ganzen Sommer Ruhe, darauf geb ich die mein Ehrenwort.
#6 obelix
19.2.11, 17:24
Tja, leider ist der Einsatz von Essig, Salz und ähnlichen Hausmitteln zur Unkrautbekämpfung verboten.
Siehe u.A. :
http://www.wasser-und-pflanzenschutz.de/fileadmin/pdf/pdf_gewaesserschutz_din_lang.pdf
#7 mellileinchen
20.2.11, 13:05
Daumen hoch für - Essig!
#8 Elektronikbastler
22.2.11, 07:15
Hi.

Ich mache das Unkraut/Fugen Moos immer mit einem Bunsenbrenner weg. Geht auch ganz gut. Sollte man aber nicht bei empfindlichen Böden machen, Fliesen können reißen.
#9 s0lus
22.2.11, 12:41
Salz ist wirklich gefährlich (wen es zu oft wiederholt wird sterben alle pflanzen im umkreis) lieber mit essig (1:1 mit wasser verdünnen) besprühen. der ph wert macht wurzeln/stiele kaput, und wird bioligisch abgebaut...
#10 MarcelEiffel
13.2.12, 12:43
Ich nehme auch Essig. Das ist biologisch abbaubar, ein Naturprodukt und sehr effektiv. Das trockene Unkraut kannst du einfach ab fegen und es bleibt eine Weile "sauber".
1
#11 pisspott
17.5.13, 22:24
es gibt kein Unkraut :)
http://niedersachsen.nabu.de/naturerleben/naturtipps/naturtipps/15795.html
#12 lm66830
21.5.13, 18:17
Der günstigste Essigreiniger ist einfach und effektiv.
Die Fugen damit besprühen und man kann die vertrockneten Wildkräuter abkehren.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen