Schimmel auf der Marmelade verhindern

Schimmel auf der Marmelade verhindern

Jetzt bewerten:
3,6 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Wen ärgert es nicht! Kaum ist das Glas mit der liebevoll gekochten Marmelade einmal geöffnet, bildet sich auch schon Schimmel darauf. Dagegen gibt es einen einfachen Trick.

Gib vor dem Einfüllen in die Gläser einen Schuss Cognac oder Rum, in das fertig gekochten Früchtemus, und der Schimmel wird naserümpfend an der leckeren Marmelade vorüberziehen.

Ein kleiner Schuss genügt und wird den Geschmack nicht verändern - ein größerer kann ihn durchaus verfeinern!

Von
Eingestellt am

15 Kommentare


8
#1
3.7.15, 21:13
also ich koche schon seit Jahren Marmelade und hatte es auch früher mit einem Stückchen Cellophan, was in hochprozentigem Alkohol getränkt war belegt, bevor ich das Glas verschlossen hab. Mach ich aber auch schon sehr lange nicht mehr. Bei uns wird die Marmelade geöffnet, entnommen mit einem extra Plastiklöffel (also kein Buttermesser in die Marmelade) und nach dem Frühstück sofort wieder in den Kühlschrank gestellt. So habe ich auch seit Jahren keinen Schimmel mehr drauf gehabt.
Aber gehen tut es natürlich mit Alkohol auch.
3
#2
3.7.15, 21:34
@Higu: genau so machen wir das auch - immer einen Plastelöffel extra im Glas, da kann nichts passieren.
2
#3 marasu
3.7.15, 23:32
Ich arbeite beim Einkochen pingeligst sauber, die Deckel kühle ich nach dem Auskochen in hochprozentigem Rum ab und schraube sie sofort auf.
Ist die Marmelade geöffnet, achten wir darauf, nur mit frischem Löffel ins Glas zu fahren. Wir nehmen aber normale Kaffeelöffel.
Außerdem mache ich lieber kleine Gläser seit wir nur mehr zu zweit sind,
#4
4.7.15, 11:05
Ich koche noch nicht allzu lange Marmelade,aber ich hatte auch noch nie Schimmel. Das angebrochene Glas wird auch nicht gekühlt.
6
#5 eisernelady
4.7.15, 11:44
Marmelade heiß in die Gläser füllen, Glas zudrehen, umdrehen und mit dem Deckel nach unten aufstellen. Nach etwa einer Minute das Glas wieder umdrehen und mit dem Glasboden nach unten aufstellen. Bakterien, die sich auf der Deckelunterseite gehalten haben, sind nun durch die Hitze der Marmelade abgetötet.
3
#6
4.7.15, 13:41
Wir haben meistens mehrere Marmeladensorten im Anbruch und stellen sie nie in den Kühlschrank. Trotzdem wird uns fast nie Marmelade schimmelig. Und dabei benutzen wir zum Entnehmen meistens das Messer, mit dem wir gerade das Brot streichen. Ganz so empfindlich ist die meiste Marmelade also gar nicht unbedingt.
Die ganz großen Gläser nehme ich aber auch nicht mehr, seitdem wir meistens nur zu zweit sind.
Ich stelle die Gläser auch gleich nach dem Einfüllen auf den Kopf, drehe sie aber erst nach ca. 5 Minuten wieder um.
#7
4.7.15, 15:42
Ich drehe sie viel später um,meistens erst wenn sie richtig abgekühlt sind.
2
#8
4.7.15, 17:13
@eisernelady: jetzt! jetzt weiß ich endlich wo zu das auf dem Kopfstellen nützt :)
#9
5.7.15, 09:46
@Sternenleuchten: ja - genau so mache ich es auch - dann ist sie auch schon fest.
2
#10
5.7.15, 09:47
ich fülle die Gläser auch genau bis zum Rand, durch das Abkühlen entsteht dann ein luftleerer Raum und das Vakuum ist perfekt.
1
#11
5.7.15, 11:34
Ich habe schon sehr viele Gläser Marmelade gekocht (Zucker 1:2), aber wirklich noch nie Schimmel gehabt, obwohl ich sie nach Anbruch nicht im Kühlschrank lagere.
Bei gekaufter Konfitüre passiert es schon mal, dass Schimmel entsteht.
Vielleicht schließen deine Deckel nicht 100%ig, so dass Luft reinkommt?
Bevor ich die Gläser befülle, lege ich sie und die Deckel in kochendes Wasser und lasse sie anschließend auf einem nassen Tuch abtropfen.
Früher habe ich sie nach dem Einfüllen auf den Kopf gestellt, inzwischen - nach Lesen von fM-Tipps - nicht mehr: Das Deckel-"Ploppen" erfolgt trotzdem und die heiße Marmelade kommt nicht mit der Plastik-Beschichtung im Deckel in Kontakt.
Das Umdrehen könnte aber doch Schimmelbildung v o r dem Öffnen vermeiden.
Da sich der Schimmel bei deiner Marmelade aber erst n a c h dem Öffnen bildet, dürfte es eigentlich ja keinen Zusammenhang mit der Abfüllmethode geben.
#12
6.7.15, 10:24
@Higu: So machen wir das auch. Wir benutzen immer die langen Joghurtlöffel aus Metall. Seitdem habe ich auch kein Schimmel mehr in der Marmelade.
Ich spüle die Gläser vor dem Befüllen mit heißem Wasser aus, Deckel drauf und fertig. Stelle auch nix auf den Kopf.
Je nach Marmelade gebe auch etwas Alkohol oder Aroma dazu. Das schmeckt natürlich sehr lecker.
2
#13 xlzicke
8.7.15, 13:11
wenn man beim Kochen der Marmelade peinlich sauber arbeitet, keine Krümel oder Fettspritzer an das Obst kommt und die Gläser und Deckel sauber sind, wird es keinen Schimmel geben. Durch den vielen Zucker ist die Marmelade schon extrem haltbar, aber gekühlt mögen wir sie trotzdem lieber. In fünfzig Jahren Marmelade und Konfitüre herstellen ist mir nicht bekannt das ich etwas wegwerfen musste, oder ich habs einfach vergessen, weil es zu selten war.
1
#14
8.7.15, 13:46
Meiner Meinung ist es wichtig, Marmelade in einer sauberen Küche zu kochen und peinlich sauber zu arbeiten. Wenn ich das Obst in der Pfanne habe, bereite ich die Gläser vor.
Dazu stelle ich Gläser und Deckel in den Spültrog und fülle diesen mit kochendem Wasser.

Nach dem Füllen der Gläser, stelle ich sie auch für etwa 2 Minuten auf den Deckel.

Schimmlige Marmelade habe ich praktisch nie, ausser wenn ein Deckel mal nicht mehr gut verschliesst.

Marmelade zu kochen finde ich etwas ausgesprochen Schönes.
Ich freue mich jedes Mal, wenn ich in den Keller gehe und ein Glas aus meinem Sortiment aussuchen kann :-)
#15
14.7.15, 10:30
@Higu: guten Morgen, dein Tipp ist super, und er erinnert mich an meine Kindheit.
Damals wurden ja alle Gläser mit Einmachhaut verschlossen, auf die Marmelade kam ein Stückchen Einmachhaut. mit Alkohol Genau so wie du es beschrieben hast.
Mit der Hygiene war das so eine Sache,wenn eine Frau ihre "Tage" hatte, durfte Sie nicht mit den Einmachgut in Berürung kommen. Heute ist das überholt. Für alle Tipp-Leser:
Letztens habe ich Fernsehen bei Markt gesehen, das es in manchen Toiletten es keine Keime, in der Küche um so mehr.Und man darf nicht ausser Acht lassen, das manche Keime und
Bakterien resistent sind.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen