Schnelle Sonntagsbrötchen für Faule
3

Schnelle Sonntagsbrötchen für Faule

Jetzt bewerten:
4,7 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Natürlich schmecken die Brötchen auch an jedem anderen Tag. Woher das Rezept stammt? Hier mal gehört, da mal weiter erzählt... deswegen kann ich keine Garantie dafür geben, dass es sich nicht auch in irgendeinem Kochbuch finden lässt. In meinem Besitz befindet sich jedoch kein solches Kochbuch.

Zutaten:
250 g Quark
250 g Mehl
1 Ei
etwas Salz und Backpulver

Das Ei trennen. Die restlichen Zutaten mit dem Eiklar zu einem geschmeidigen Teig verkneten, aus dem dann etwa 6 gleich grosse Kugeln geformt werden. Mit dem Eigelb bepinseln und für etwa 15-20 Minuten bei 180 Grad C backen, bis die Brötchen goldgelb sind. Wer mag, kann vor dem Backen auch noch etwas Kümmel oder andere Gewürze drauf streuen. Sesam macht sich sicher auch nett.

Von
Eingestellt am
Themen: Brötchen

75 Kommentare


2
#1 Muttilein11
13.3.12, 07:22
Etwas Backpulver? Oder ein Päckchen? Danke für die Antwort, ansosten klingt es lecker und ich werde es ausprobieren.Werden es weiche Brötchen oder werden sie eher "kross"?
1
#2
13.3.12, 07:42
Dieses Rezept kenne ich auch und fällt bei mir in die Kategorie: Pizzabrötchen. Diese reiche ich zu Salat oder Suppen, teilweise mit Käse überbacken oder mit Feta gefüllt. Sind echt lecker!
1
#3
13.3.12, 08:24
ich würde die sehr gerne nachbacken....ist es jetzt besser wenn man magerquark nimmt oder wäre hier fett als geschmacksträger wichtig? hätte jetzt kein problem mit den kalorien vom 20% oder 40% quark...nur könnte ja sein das der teig mit dem magerquark besser wirdß?!
danke für eine antwort,lg
1
#4 Die_Nachtelfe
13.3.12, 09:19
Ah, sorry fuer den Verschreiber! Es war ein Paeckchen gemeint. Welcher Quark genommen wird, duerfte egal sein, hat zumindest bei mir mit beiden Arten geklappt. Muss ehrlich zugeben, dass ich da selten wirklch drauf gucke, welcher Quark das denn nun ist, der da in den Teig wandert ;)
Aussen sollten sie idR leicht knusprig sein, innen eher weich.
4
#5
13.3.12, 09:59
Auch sehr lecker wenn man Kräuterquark nimmt :)
5
#6
13.3.12, 10:06
Klingt gut und ist schnell zubereitet. Wirklich schön für einen gemütlichen Sonntag-Morgen.
Dafür kriegste nen Daumen ! :-))
1
#7
13.3.12, 10:10
Das hört sich wirklich sehr lecker an. Ich glaub das werd ich am Sonntag mal ausprobieren. Den Teig kann man bestimmt auch schon am Samstagabend vorbereiten und in Kühlschrank stellen.
14
#8
13.3.12, 11:45
soa ich habe soeben dieses rezept ausprobiert und war perfect dafür das meine sachen ausm kühlschrank verschwinden.
es ist super einfach in der handhabung geht also echt ruckizucki xd
ich habe dank tearsfuerdich etwas feta mit rein getan und kümmel darüber gestreut.
30 minuten backzeit hatte ich allerdings bei 180 C.
schmeckt etwas fad hätte wohl etwas mehr salz rein machen können .
für suppen super geeignet ;)

vielen dank für diesen tipp ich würde dieses wieder backen :) nur mit etwas mehr salz xd
#9
13.3.12, 11:51
Na, das klingt doch lecker. Wird auf jeden Fall am Sonntag ausprobiert.
Ich werde meine mit Sesam backen, Schatzi möchte lieber pur.
3
#10
13.3.12, 12:09
Da schreibt jemand seinen Erfahrungsbericht über das Klasse Rezept und kassiert zum Dank auch noch nen roten Daumen dafür.
Sei doch froh, Roterdäumchengeber, dass jemand dir zuvor gekommen ist und das Rezept ausprobiert hat. So kannst auch Du von dieser Erfahrung profitieren.

@ amyway: Danke fürs Ausprobieren und deinen Erfahrungsbericht, denn jetzt bin ich mir sicher, dass ich dieses tolle Rezept mal nachmachen werde.

@ Nachtelfe: Danke für das Grundrezept. Ich freue mich schon aufs nachmachen.

@ Mudder: Sesam habe ich auch noch im Haus. Die Ideen werden ja immer besser.
2
#11
13.3.12, 12:42
@Eifelgold: Die Idee mit Sesam kam nicht von mir. Den Hinweis hatte @ die Nachtelfe selbst im Tipp schon gegeben. Möchte mich nicht mit fremden Federn schmücken ;-)
1
#12
13.3.12, 12:56
@Mudder: uups ;-)
1
#13
13.3.12, 13:48
Wow, das hört sich ja gut an. Werde ich auch mal probieren - kann man bestimmt auch mit wenigstens nem Teil VK-Mehl machen, denk ich.

Klasse, ich freu mich auf Sonntag :)
2
#14 WeihnachtsEngel
13.3.12, 16:00
Ein tolles einfaches Rezept? Kann man die Brötchen auch gut einfrieren zum aufbacken?
1
#15
13.3.12, 16:07
Ich kenne das Rezept von Barbara Rütting.
3
#16 Die_Nachtelfe
13.3.12, 16:13
@Trikersozia: Jetzt mal aus Neugier... wer ist Barbara Ruetting?
1
#17 fifi
13.3.12, 16:52
@Die_Nachtelfe: Ich nehme an, es ist die hier gemeint:
http://de.wikipedia.org/wiki/Barbara_R%C3%BCtting
-1
#18
13.3.12, 17:49
Ja doch,es heist:"....für Faule!"

Bei dem Aufwand,geh ich lieber zum Bäcker,habs nicht weit!

Trotzdem,der Tip ist bestimmt nicht schlecht!

Guten Hunger !!!
1
#19
13.3.12, 18:13
HILFE....ich hab sie gerade gebacken...sind auch lecker.ich würde das gerne nochmal machen....ABER...irgendwas ist bei mir nicht ganz rundgelaufen.ich habe gleich die doppelte menge gemacht,mit 20% quark....es ist aber kein geschmeidiger teig geworden.das was bei mir rauskam war ne mittlere katastophe.ganz trocken und klumpig.als ich den teig mit milch retten wollte war es total klumpig und verkleistert.ich habe daraus nur mit ach und krach kugeln formen können.und die brötchen schmecken jetzt als wären sie nicht richtig durchgeknetet geworden...länger mit dem rühgerät ging halt auch nicht weil es irgendwie steif wurde....
hat hier irgendjemand einen tipp für mich?
1
#20 Muttilein11
13.3.12, 19:44
Ich habe noch ungemahlenen Mohn daheim, kann ich den auch einfach so drauf tun? Kenne mich mit Mohn nicht aus oder muß ich den irgendwie vorbearbeiten..
1
#21
13.3.12, 21:09
@ally78: ein wenig wasser nachgeben oder noch etwas quak vill hast etwas zu viel mehl erwischt ?!
1
#22
14.3.12, 19:05
Danke für den Tipp....werde ich am Sonntag machen:-)))

Wie war das noch, kann man den Teig, Samstag vorbereiten??? hat schon jemand die Frage gestellt und habe ich es überlesen...dann sorry.

seufz...leider kein Mohn, Sesam im Haus, nur grober Zucker.
2
#23 Muttilein11
14.3.12, 19:29
Hallo,
also, ich habe eben die Brötchen gemacht und muß zu meiner Schande gestehen, ich habe das Salz vergessen. Ich hatte die Idee, dass ich erst einmal die Brötchen ohne Tüttelitüt (ohne Zusatz ) mache, mal sehen, wie die werden.
Ergebniss:
Lecker,aber etwas Geschmackslos durch meine Vergesslichkeit...
Ich werde die morgen nochmal machen und dann mit Schinkenwürfeln und Käsewürfeln...
1
#24
14.3.12, 19:54
Das ist eine Rezept für mich. Immer wenig Zeit. Werde es auch mit Käse versuchen. Ran ans backen.. Daumen hoch.
-4
#25
14.3.12, 20:37
Tip ist nicht schlecht, aber für faule ???? ich hole immer die rohlinge für sonntags. gibts sowohl als "richtige" brötchen (fünf stück für 0,89 cent) als auch fertigbrötchen (sechs stück für 0,35 oder vier baguete für 0,35) und die schmecken auch ganz gut.
1
#26
14.3.12, 20:46
Eine Prise Zucker macht den Geschmack runder. Kenne ich auch als Quarkbrötchen , oder man probiert eine Art Camping Brötchen ( werden normal mit Hefe gemacht) die süße Variante der Quarkbrötchen.
1
#27
14.3.12, 20:54
@ally78: Wahrscheinlich hast Du mit der Milch zusammen zuviel gerührt , dann wird es kleisterig. Es muss die Konsistenz des Teiges stimmen. Nicht zu trocken , nicht zu feucht. Ich hätte etwas Öl oder Butter dazu getan. Hattest Du denn 2 Eiweiß drin?
5
#28 Die_Nachtelfe
14.3.12, 20:59
@pelikan888: Mir persoenlich nehmen fertige Rohlinge meist zu viel Platz im (leider) etwas kleinen TK-Fach weg. Und kurz zusammenkneten ist mMn nicht so viel Arbeit.
-3
#29
14.3.12, 21:09
@Die_Nachtelfe: keine tiefgefrorene ! sind "frisch" im brotregal und halten sich mehrere wochen.
1
#30 Die_Nachtelfe
14.3.12, 21:42
@pelikan888: Kay, glaube ich weiss, was du meinst. Sind zwar nicht ganz so meins, trotzdem danke fuer die Info :)
#31
14.3.12, 22:04
klingt gut,aber was ist wenn ich statt Backpulver,Hefe nehme?
1
#32
15.3.12, 04:12
@Muttilein11: Wenn Du weiche Mohnfüllungen für Kuchen machen willst, mußt Du den Mohn vorher mahlen, aber wenn Du Mohn in Brot-/Brötchenteig geben oder Brot/Brötchen nur direkt vorm Backen darin wälzen willst, kannst Du ihn - wie alle anderen Körner auch - ungemahlen verwenden.

@here: Du kannst auch grob gehackte Nüsse, zerbröselte Cornflakes, Hadferflocken oder Käseraspeln auf die Brötchen geben! Und zur allergrößten Not auch auf alles das ganz verzichten, dann kann man sie immer noch mit einem leckeren Belag aufpeppen und genießen.

@clio: Hefe geht sicherlich auch, nur brauchst Du dann unbedingt eine Prise Zucker, mußt einen Vorrteig ansetzen, den Vorteig, den fertigen Teig und die fertig geformten noch rohen Brötchen je einmal abgedeckt an warmenm Ort gehen lassen. Schmeckt auch mir sogar NOCH besser, erfordert aber auch einen wesentlich größeren Zeitaufwand. Um den am Morgen zu vermeiden, kann man aber den Teig schon am Abend so weit vorbereiten, daß man ihn am nächsten Morgen nur noch einmal durchkneten, in brötchengerechte Stücke teilen und auf dem Blech ein letztes Mal gehen lassen muß. Die Nacht muß er dann aber im Kühlschrank verbringen.

Ich kannte das Rezept übrigens auch schon von B. Rütting, aber ich bevorzuge ebenfalls Hefe. Daher mache ich meist eine größere Menge Teig fertig, bis hin zum Formen der Brötchen, die ich dann auf einem großen, mit Folie ausgelegten Brett einzeln verteile und so einfriere. Sind sie gefroren, ab in einen Gefrierbeutel damit - sie sind dann einzeln entnehmbar. Die kleinen gefrorenen Teigklöße wandern dann morgens auf ein Blech mit Backpapier, können, während der Ofen sich aufheizt, davor auftauen und ein wenig aufgehen, bevor man sie hineinschiebt. Ich habe aber, als es mal ganz schnell gehen mußte, auch die gefrorenen Rohlinge einfach gleich in den (unvorgeheizten) Ofen geschoben, dann aber die Backzeit (um ca. 5-8 Min.) verlängert. Man sieht es ja, wenn sie goldbraun werden, muß man halt öfter mal kontrollieren.
#33
15.3.12, 08:13
schmeckt auch gut mit röstzwieben
#34
15.3.12, 11:47
Hört sich gut an, wenn ich wieder fit bin werde ich es mal ausprobieren
2
#35 Muttilein11
15.3.12, 12:14
@ally78: bei mir war der Teig auch erst ganz bröselig, ich habe aber nicht aufgegeben und einfach weiter geknetet n´mit der Hand und siehe da... mit der zeit wurde es ein ganz trockener toller Teig,fast ein bißchen wie Hefeteig..
1
#36 Mannskerl
15.3.12, 13:47
Ausprobiert und war sehr positiv überrascht , wie zügig und einfach es geht !
Prima so ! Richt gemacht für Singles !
Geschmacklich kann man es noch ändern , wenn man nach Fantasie noch etwas würzen würde !
#37
15.3.12, 18:44
DANKE FUER DEN TIPP EINE GUTE ZEIT LG MYRTA
6
#38
16.3.12, 18:34
Wo ist denn das n Rezept für "Faule"? Das ist doch sowas richtig Tolles, wenn die Dame des Hauses am Wochenende ihre Familie mit sooooowas Schönem zum Frühstück beglückt (kann natürlich auch der Herr machen.... ;-)).

Hmmmmm....... Sonntagmorgen...... ich wache auf....... der Duft DIESER Brötchen zieht durch die Wohnung....... frischer Kaffee........ fehlt nur noch der Guten-Morgen-Kuss.......... dann ist der Tag toll
7
#39 donnawetta
17.3.12, 09:50
So, ich wollte gerade munter zur Tat schreiten, da stellte ich fest: Nur noch 150 g (Vollkorndinkel-) Mehl da. Egal, 100 g Kichererbsenmehl dazugegeben. Dann mache ich den Quark auf und - schimmelig. Menno! Also Joghurt rein, hatte aber nur 150g. Rest aufgefüllt mit Sojasahne. Eiklar rein, Salz und ein TL Backpulver rein (allerdings aus Weinstein, das war wohl zuwenig *g*) alles vermischt, Kugeln geformt, Rücken eingeschnitten, Eigelb drauf, ab in den Ofen. Nach zwanzig Minuten habe ich tiefgoldbraune, duftende, ziemlich kleine Brötchen gebacken. Der Witz daran: Sogar mit all den Behelfs-Zutaten waren sie oberlecker - bloß dank meiner falschen Backpulverdosierung etwas... äh...kompakt... ;-)

Ich kann nur sagen: Ein Wahnsinns-Rezept, das sogar einiges an Abwandlungen verträgt!
#40
17.3.12, 18:54
habe ie brötchen grade gebacken....lecker einfach und schnell.
ich könnte mir gut vorstellen die auch in süß mit mandeln oder roinen zubacken....und meine kids sind begeistert.
#41 Mannskerl
17.3.12, 19:52
@tearsfuerdich:
Pizzabrötchen , was ist das ?
#42
18.3.12, 10:47
@oberzicke: ich hab sie auch gerade gebacken. Da mich auch die süße Variante intseressiert hat, hab ich kurz im Netz nachgehen.
Hab nun einen Teig mit Kräuterquark gemacht und einen mit normalem Quark und zusätzlich 50g Zucker. Super lecker. Die süßen schmecken mir persönlich sogar besser.
Das einzige was mich etwas stört ist, dass man eine leicht pelzige Zunge bekommt. Ich werde es das nächste Mal mit weniger Backpulver probieren. Hatte ein ganzes Päckchen genommen. Ich hoffe sie gehen auch mit nem halben gut auf.
3
#43
18.3.12, 11:37
dieses Rezept findet sich tatsächlich in meinem Backbuch ... gottseidank ... deshalb kenne und backe ich es nämlich schon seit Jahren

ich mische meist zwei handvoll kleingehackte Nüsse in den Teig, weil ich Nussbrötchen gern habe

das Rezept funktioniert übrigens auch, wenn man das Ei nicht trennt sondern einfach so mit dem Mehl und dem Quark vermengt

traut euch an diese Brötchen, das kriegt echt jeder hin und sie sind ratzfatz gemacht und richtig lecker
#44
18.3.12, 15:36
hallo, superschnell und superleicht zu machen, genau das richtige für mich. Ideal für ein schönes Frühstück, eure Variationen werde ich nächstes Mal noch ausprobieren!!
1
#45
18.3.12, 16:33
Wirklich ein gutes Rezept für Ungeübte und Brotbäcker.

Ich backe seit 20 Jahren mein Brot und auch Brötchen selbst. Habe mit dem Ruck-Zuck-Brot (bei FM 3-Min-Brot) angefangen.

Heute war meine Tochter zum Essen bei mir. Natürlich habe ich nach ihren Vorlieben gekocht. Da sie mein VKBrot nicht so gerne mag, habe ich zum Salat kurz entschlossen die Brötchen gebacken, zwischen allen anderen Vorbereitungen und ohne Stress.
Einen EL Öl mache ich noch gerne in Brot oder Brötchenteig.

Sind super angekommen, das Lob gebe ich gerne an die Tippgeberin weiter.

Auf die Schnelle und ohne Planung ein großer Erfolg.

Danke, danke ...
#46 WeihnachtsEngel
18.3.12, 17:55
Bis jetzt bin ich so garnicht begeistert...Habe die Brötchen gerade gemacht.Der Teig sieht total klumpig aus und schwer.Mal sehen was daraus wird,wenn sie aus dem Ofen kommen,gut aussehen tun sie jedenfalls nicht.
#47 WeihnachtsEngel
18.3.12, 17:59
Hab allerdings auch Dinkelmehl verwendet,vielleicht deswegen.Ich hoffe es schmeckt trotzdem :-)
#48
18.3.12, 18:42
Danke für das Rezept , wird ausprobiert, wenn Brot wieder ausgeht...
4
#49 Muttilein11
18.3.12, 19:19
Nun habe ich die Brötchen zum 2, Mal gemacht, die doppelte Menge!
Sie sind wirklich schnell gemacht und...schnell wieder weg....
Na ja, werde sie denn wohl bald wieder einmal mchen.
Ich hatte in ein paar Rosinen getan,mit Vanillezucker-sehr lecker.
Ein paar habe ich mit Trockenhefe gemacht,auch nicht schlecht.
Und dann hatte ich noch die Variation mit Backpulver und gerösteten Sonnenblumenkernen, so wie ein paar mit Schinkenwürfeln-schien auch nicht schlecht gewesen zu sein,ich habe sie mir nur noch angucken dürfen und schwupps waren sie weg..
Also:ein voller Erfolg das Rezept und ich werde noch andere Möglichkeiten ausprobieren.
#50 Muttilein11
19.3.12, 08:07
Ach übrigens,ich hatte das ganze Ei reingetan( mehr unbeabsichtigt),ging wunderbar...
#51
19.3.12, 11:25
huhu
hat denn niemand mal ein bild von diesen leckeren teilchen gemacht ?
ich möchte sie nachbacken, bin aber auch immer auf die backergebnisse von andren gespannt ??!!!!!
1
#52 WeihnachtsEngel
19.3.12, 21:50
Habe gerade ein Bild hochgeladen.Nachdem ich gestern dachte,dass mir meine Brötchen nix geworden sind,war ich trotz Aussehens vom Geschmack begeistert.Ich habe sie nun heute nochmal gebacken,mit.Dinkelmehl und etwas weniger Backpulver.Vorallem sind sie am nächsten Tag noch genauso gut,nicht trocken und fest,wie bei vielen anderen Rezepten.

5 Punkte für ein tolles,einfaches und leckeres Rezept!!
1
#53
20.3.12, 15:23
@donnawetta: Danke für den Tipp, besonders mit dem Quark-Ersatz
"Joghurt". Hier in Peking ist es sehr schwer, an Quark herangekommen (bis unomöglich)...
#54
22.3.12, 11:49
Ich hab sie gestern schon wieder gebacken. Die sind ja so lecker. Aber wie schon erwähnt mag ich lieber die süßen mit 50g Zucker zusätzlich. Diesmal hab ich nur ein halbes Päckchen Backpulver rein. Hat super geklappt und die Zunge wird nicht mehr pelzig ;-)
Der letzte Teig war bei mir auch ziemlich klebrig (andere Sorte Quark verwendet die nicht so trocken ist). Also einfach noch etwas Mehl rein bis ein schöner Teig entsteht.
Ich hab auch noch eine Ladung als Pizzavariante gemacht. Schinkenwürfel und etwas Pizzagewürz rein und dann je mit ner halben Scheibe Salami und etwas Käse überbacken.
#55
22.3.12, 12:13
@McSteve: Wie sieht es sonst in Deiner Weltgegend mit Buttermilch (statt Quark) aus? Notfalls täte es sogar normale Milch, obwohl die Säure der anderen Milchprodukte den Brötchen ihren Frischegeschmack gibt. Von beiden würde ich dann aber entweder höchstens 100 ml nehmen, oder aber etwas mehr Mehl, weil der Teig sonst zu flüssig wird.
Oder Du versuchst es einfach mal mit einem Quarkersatz aus Soja - sowas müßte man dort doch an jeder Straßenecke bekommen!
#56
22.3.12, 15:34
echt lecker...heute zur Linsensuppe

Sonntag herrlich gefrühstückt bzw. gebruncht mit den leckeren Brö

Danke nochmals für das Manna der Götter :-))
#57
22.3.12, 22:36
habe die Brötchen heute gebacken. Sind mir leider nicht so richtig gelungen. Aussen schön braun aber innen irgendwie matschig, obwohl schon länger gebacken; Was hab ich falsch gemacht????
Vom Geschmack her eigendlich ganz ok
#58
24.3.12, 17:34
ich habe heute die Brötchen nachgebacken und sie sind gut angekommen...10 Punkte von mir!
@Carola, wie lange waren sie bei dir im Backofen ? bei mir 25 min., bei 180 Grad Umluft...
#59 Mannskerl
24.3.12, 20:57
@carola: Wenn sie Dir gut bekommen sind das freut mich !
Die nächsten essen wir zusammen (lächeln )
1
#60 Muttilein11
3.4.12, 16:04
Etluche Male nun gemacht. Meine Varianten:
Mit Schinkenwürfeln, mit Röstzwiebeln, mit Vollkornmehl, mit Haferflocken, mit gerösteten karamelliesierten Sonnenblumenkernen, mit Mohn, mit banane, mit Äpfeln...
uns haben sie alle geschmeckt...danke. tolles, variables Rezept!
#61
13.9.12, 08:18
na das ist doch mal was da lohnt der Bäcker nicht mehr wird gleich am samstag gemacht super
2
#62 tante2
13.9.12, 09:31
SUPERTIP.
Habe ich auch schon gemacht.Schnell, günstig,gesund.
Und schmackhaft.
Der "echte Quarkölteig" macht die Brötchen noch bißchen gehaltvoller, bzw.
weniger trocken.
Den Hinweis die Oberseite kreuzweise einzuschneiden gebe ich hier.

Dann ist´s profimäßig .:-))
2
#63 OmaElla
13.9.12, 10:25
lohnt sich doch hier ab und zu reinzuschauen. am sonntag gibts brötchen von fm
#64
13.9.12, 16:29
ich habe eben Quark gekauft,die anderen Zutaten habe ich am samstag geht es los
#65 Dori2
13.9.12, 22:08
Es haben schon 3 Mitglieder gefragt, ob man den Teig schon Samstag Abend vorbereiten kann und im Kühlschrank bis zum nächsten morgen aufbewahren koennte. Leider war noch keine Antwort bei.

Ich würde sie sehr gerne nachbacken, Spitzen Idee!!!
#66
13.9.12, 22:33
@Dori2: nun ich würde es einfach ausprobieren, so kommt man doch viel schneller drauf als auf eine Antwort zu warten.

wobei so lange brauchen sie doch nicht geht doch auch morgens. ;-))))
2
#67 tabida
13.9.12, 23:01
@Dori2: Ich würde das eher nicht tun, weil Backpulver zu treiben anfängt, sobald es feucht wird - habe es aber selber noch nie ausprobiert. Wenn ich Backpulver brauche, dann backe ich in der Regel den Teig auch sofort, weil ich das halt eben einmal so gelernt habe
#68 Dori2
14.9.12, 15:35
Liebe Muttis, lieben Dank für die Antworten auf meine Frage ;)))

Also, ne halbe Stunde eher aufstehen ;))))
#69
15.9.12, 05:55
nein Dori2 musst du nicht!
ich habe es nun mal ausprobiert und es hat prima geklappt.
ich habe gestern Abend mal den Teig fertig gemacht (auch noch falsch, habe das ganze ei mit rein gemacht :ubbs:) und in den Kühli gestellt.
heute morgen mir davon gebacken(gerade, weil ich gleich arbeiten gehe) und muß sagen gaaaaanz lecker!!!!!!!! :-))))))
mal sehen ob es auch Morgen früh noch lecker ist, weil ich ja noch alleine davon esse. ;-o
#70
15.9.12, 19:26
Ich habe die Brötchen gerade gebacken mit Vollkornmehl und einem 1/2 Päckchen Backpulver. Sie sind super lecker geworden.
#71
16.9.12, 15:10
Ich habe die Brötchen heute morgen für meine Lieben gebacken. Fazit: auch im Ferienhaus hat man ratzfatz leckere Frühstücksbrötchen!
Im Gegensatz zu denen aus der Tüte weiß ich, was drin ist :-)

Sie waren sehr lecker, zum ersten Ausprobieren hab ich sie "ohne alles" gebacken, als nächstes werde ich uns zum Nachmittagstee eine süße Variante mit Rosinen backen.

Danke für das Rezept!
#72
16.9.12, 18:55
Heute gebacken ! Schnell und lekker ! Tolles Rezept ! Danke !
1
#73
16.9.12, 21:56
ich liebe diese Quarkbrötchen ... beim letzten Mal habe ich sie vor dem Backen mit Pflaumenmus gefüllt ... war nicht ganz einfach, weil der Teig sehr klebrig ist ... aber hat super geschmeckt
1
#74
18.9.12, 22:50
Muss mich noch mal melden. Mir gehen die Dinger einfach nicht richtig auf!!!!!
Sind total schwer und innen eher matschig.
Was zum Geier mach ich falsch????????????
Geschmacklich nicht schlecht, aber zu schwer, wie gesagt nicht richtig aufgegangen.
Am zweifeln an Ihren Backfähigkeiten: Carola
@Mannskerl: Würde ich ja gerne (grins) müssen aber vorher noch viel besser werden, weil sonst: viel Schäm
2
#75
9.4.13, 17:09
Ich bin immer noch total begeistert von diesem Rezept!
Mit den Kindern auf der Arbeit habe ich die Brötchen auch schon gebacken, einmal "normal" und einmal als Rosinenbrötchen (statt Salz habe ich etwas Vanillezucker und viiiiele Rosinen dazu gegeben).
Weil ich den Geschmack von "oben drauf gepinseltem" Eigelb nicht mag, knete ich immer das komplette Ei unter den Teig. Und ich verwende ausschließlich Weinsteinbackpulver dafür.
Bisher sind die Brötchen immer toll aufgegangen und haben gut geschmeckt!



Eine sehr lecker Variante, die wir am Wochenende hatten, möchte ich euch nicht vorenthalten: zum "normalen" Teig habe ich Pizzakräuter gegeben und dann Fladen geformt, die ich mit kleingeschnippelten Pizzazutaten belegt habe. Köstlich!

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen