Bei blauen Flecken hilft wunderbar Heparin-Salbe. Mindestens die 50.000er Salbe nehmen. In der Apotheke wird einem häufig nur die 10.000er verkauft.

Schürfwunden und Hämatome (blaue Flecken)

Jetzt bewerten:
3,6 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Da ich schon immer viel Sport mache (Speedskaten und MTB) bleiben Stürze und damit verbundene Schürfwunden und blaue Flecken/Hämatome manchmal nicht aus.

Also hier meine langjährig erprobten Tipps

Bei blauen Flecken hilft wunderbar Heparin-Salbe. Mindestens die 50.000er Salbe nehmen. In der Apotheke wird einem häufig nur die 10.000er verkauft. Dick auftragen und Verband drüber. 1-2 x am Tag wechseln. Bereits am nächsten Tag ist eine deutliche Verbesserung zu spüren.

Heparin-Creme ist hierbei wesentlich günstiger als Heparin-Gel!

Unterstützend dazu jede Stunde 5 Arnica Globuli.

Bei sehr schweren Hämatomen, nehme ich zusätzlich Ananas-Enzyme. Der Wirkstoff heißt Bromelain. Diese helfen zusätzlich sehr gut. Nur sind diese teuer.

Schürfwunden: Ausreichend reinigen. Danach auf jeden Fall „offen“ lassen und nicht verbinden (ich habe das Glück auf der Arbeit jederzeit eine 3/4 Legging oder Rock tragen zu können).

Nach dem Trocknen keinesfalls eine fetthaltige Pflegecreme auftragen.

Bewährt hat sich ein Wundheilgel welches mittels Antibiotika desinfiziert z.B. Tyrosur, ich möchte keine Werbung machen, ich finde jedoch es ist eines der besten auf dem Markt. Von Puder rate ich grundsätzlich ab, da die meisten Wunden in den Folgetagen stark nässen (aber das muss jeder selbst wissen).

Ebenso desinfizierend wirkt Propolis-Tinktur (Propolis gelöst in Alkohol). Am besten den Rand, oder je nach Größe der Verletzung, auf der gesamten Wunde mit einem Wattestäbchen auftragen. Der einzige „Nachteil“ an Propolis ist, dass es die Haut stark dunkelbraun einfärbt. Damit sieht die Wunde viel schlimmer aus, als sie eigentlich ist - was häufig bei den Mitmenschen ein „Was hast Du denn gemacht“ hervorruft.

Auch hier helfen unterstützend jede Stunde 5 Arnica Globuli.

Falls die Haut nach der Abheilung, durch meist nur sehr leichte Schürfwunden, unschön dunkel (Pigmentstörung) geblieben ist, gibt es eine wunderbare Creme zur Aufhellung. Der Wirkstoff ist Efeu-Extrakt. Den Bereich mit einem flexiblen Tape (z.B. Kinesio-Tape) abkleben und ca. 7-10 Tage auftragen (s. Packungsanweisung). So habe ich eine etwa handgroße dunkle Stelle an der Wade wieder aufhellen können.

Ich wünsche euch eine sturz- und verletzungsfreie Zeit! Und bei allem gilt natürlich: Bei Unsicherheiten immer den Rat vom einem Apotheker oder Arzt hinzuholen!

Von
Eingestellt am

42 Kommentare


2
#1 Upsi
1.7.14, 09:23
Kannst du bitte den namen der creme zur Aufhellung von pigmentstörungen aufschreiben ? ich hab da einige dunkle Flecken im Gesicht, die stören mich enorm. Danke dir
#2 Emily22
1.7.14, 09:54
Hallo Upsi, diese Creme habe ich im Moment nicht zu Hause. sorry! es war ein Efeu-Blatt abgebildet. in der Apotheke kennen sie die Creme aber. oder einfach mal googeln.
#3 Upsi
1.7.14, 10:34
@Emily22: ok, nicht schlimm, heutzutage sagt einem herr googel ja alles was man wissen möchte. danke dir
10
#4
1.7.14, 10:38
Ich persönlich finde das ziemlich viel Aufwand für ein paar blaue Flecken und Schürfwunden, würde die Schürfwunden mit Wasser und Seife waschen und dann etwas Betadine drauf geben und an der Luft trocknen lassen. Wenn Wunden nässen sind es keine Schürfwunden mehr und dann sollte man beim Arzt vorbeischauen und nicht selber dran rumdoktern. Salben mit Antibiotikum sollten auch nur vom Arzt verschrieben werden und sind bei Schürfwunden ebenfalls überflüssig.
6
#5 Upsi
1.7.14, 10:43
wenn ich mal einen richtig blauen Fleck habe oder das Knie schmerzt, hole ich mir vom Tierarzt Pferdesalbe mit 50000 Heparin. Was für einen millionenteuren Pferdehuf gut ist, hilft meinen Hufen auch immer sehr schnell und gut. Mein Hausarzt hat dem zugestimmt, also kein Selbstversuch.
1
#6 xldeluxe
2.7.14, 00:03
Ich habe heute noch aus meiner Kindheit Stellen an den Knien mit schwarzen Stippen.

Es hieß, dass da "Dreck" drin war......hat aber auch nicht geschadet ;-))
#7
2.7.14, 10:33
@xldeluxe: hahaha... hab ich auch, Kindheitserinnerung an ein Fahrradrennen mit meiner Schwester, welches ich knapp verlor ;-)
8
#8 Dr_Lupus
2.7.14, 17:35
wenn die Arnica Globoli helfen, dann braucht man (frau) auch gar nichts zu machen, die Natur regelt alles ohne das Gedöns ....
-6
#9 homa64
2.7.14, 18:31
Um die Arnica Globuli zu unterstützen kann man sich auch noch den Bauch mit einer Frikadelle einreiben und leise "heil mich, heil mich..." vor sich hin murmeln.
... oder mir etwas Geld überweisen, ich heile dann alle eure Krankheiten übers Internet. Gegen einen kleinen Aufpreis auch über WLAN.
#10
2.7.14, 18:39
@Emily22:
Hab gegoogelt und alle möglichen Efeu Cremes gefunden, die gegen Hauterschlaffung etc. helfen sollen. Eine mit einem Efeublatt war nicht dabei. Mal abwarten, ob "meine Apotheke" etwas dazu sagen kann.
Vllt. kannst du es ja doch noch in Erfahrung bringen?

Oder hat jemand die Creme gefunden?
1
#11
2.7.14, 18:50
Du kannst auch unterstützend zu Arnica noch Calendula Globuli nehmen. Ist gerade bei Schürfwunden sehr gut.
2
#12 Emily22
2.7.14, 20:28
@homa:
schlecht drauf oder was ;-)?
lass doch deine unqualifizierten Bemerkungen!
1
#13 homa64
2.7.14, 21:01
@Emily22: Sorry, aber wenn ich "Globuli" höre, geht mir jedes mal der Hut hoch. Erkundige dich mal, was Homöopathie WIRKLICH ist und auf welchen Prinzipien sie beruht. Du wirst dann sehr schnell merken, was für hahnebüchender Unsinn das ist.
Es reicht, sich mal durchzulesen, wie die "Wirksamkeit" der Mittelchen getestet wird.
Mal ganz davon abgesehen, dass nach der Lehre von Hahnemann die homöopatischen Mittel eigentlich am besten wirken müssten, wenn man sie gar nicht nimmt...

Also, auch wenn viele es nicht wahrhaben wollen (meistens, weil sie selber gar nicht genau wissen, was Homöopathie wirklich ist): Es ist Firlefanz! Ihr gebt viel Geld für Zucker aus!

Leider lohnt sich eine Diskussion mit Anhängern dieser esoterischen Methoden nicht. Das ist etwa so, als wollte man einen Schamanen davon überzeugen, dass sein Regentanz nicht wirkt. Schließlich regnet es ja manchmal wirklich ein paar -Tage nach dem Tanz, also hat er ja recht gehabt, oder? ;-)

Übrigens: Die Empfehlung homöopathischer Mittel in Zusammenhang mit irgendeiner Art von Qualifikation zu bringen, ist grotesk.
1
#14
2.7.14, 21:43
Meine Soforthilfe wenn ich mich gestoßen habe: sofort einen mit Arnikatinktur (aus der Apotheke) getränkten Wattebausch auf der Stelle reiben. Dann entstehen erst gar keine blauen Flecken, und wenn doch, sehen sie weniger gefährlich aus, denn es gibt kaum Verfärbungen.
6
#15
2.7.14, 22:14
Wunden immer bedecken. Erstens wird die Wunde, dann vor Verschmutzung, Keimen usw. geschützt. Zweitens heilt sie schneller. Unter einem Verband bildet sich ein feuchtes Klima. Zellen wachsen in feuchtwarmen Umgebungen am besten. Das ist bekannt. Wenn Du die Wunde offen lässt trocknet sie aus, heilt langsamer und ggfs, wird die Narbe auch stärker.
1
#16 Emily22
2.7.14, 23:12
Hi Ringelstumpf,
ich habe nach der Creme auch eben gegoogelt. Leider weiß ich den Namen nicht mehr genau. Ich hatte sie in meiner Apotheke empfohlen bekommen.

Mir geht das Gemeckere von vielen Usern hier dermaßen auf die Ampel, ich werde mich, wie auch bei meinem anderen Tipp geschrieben, hier abmelden.
Ich werde in Zukunft hier nur mal vorbeischauen und Tipps lesen.

Sollen doch die anderen, die alles zerreißen, Tipps reinstellen.

Ich finde den Umgangston hier sehr traurig und enttäuschend. Hier in der Anonymität ist es leicht Sachen schlecht zu machen.

Viele Grüße vom Rhein,
Tschüss Emily
2
#17
3.7.14, 00:02
Minke, ich stimme dir 100% zu, feuchte Wundheilung ist nach neustem Erkenntnisstand das beste, ist auch nach meiner eigenen Erfahrung sehr gut um Narben zu verhindern.
2
#18
3.7.14, 00:05
Emily, welche Kommentare haben dich denn gestört? Ich frage aus Interesse, was einige als konstruktive Kritik sehen ist für andere ein unnötiger Angriff. Diese Dinge sind naturgemäß sehr subjektiv. Und ich würde gerne lernen um zu vermeiden andere unnötig zu verletzten...
#19 Emily22
3.7.14, 05:36
hi,
ich meine zb #13.
aber richtig schlimm sind die Kommentare zu meinem Tipp Farbrollen :-(.

vg
4
#20
3.7.14, 08:52
Mein Rat, unnötige Kommentare einfach ignorieren. Wir sind doch alle auf dieser Welt um Erfahrungen zu machen und uns weiter zu entwickeln. Manche sind halt noch nicht so weit und müssen dann ihr Nichtwissen in böse Kommentare packen. Die dürfen im nächsten Leben richtig durchstarten :-))
2
#21
3.7.14, 09:08
Liebe Emily22,
lass Dir doch von diversen "ach sooo Klugen" nicht die Laune vermiesen. Denen ist weder zu raten noch zu helfen. Selbst schuld! Es sind eben, wie der Name schon sagt:"Miesmacher". Und die wollen wir doch nicht mit irgendeiner Reaktion auch noch stärken! Nein, nein, einfach drüber WEGlesen!
Danke für Deine wertvollen Tipps und bitte mach weiter!
Alles Liebe
2
#22
3.7.14, 09:17
Liebe Emily22,
ich finde Deinen Tipp total super und ich werde ihn bestimmt bei meinem Kleinen und auch bei mir anwenden.
Leider gibt es immer wieder Leutchen, die über alles rummeckern und es schlechtmachen. Lass Dir bitte davon nicht die Laune verderben. Du hilfst anderen sehr mit Deinen Tipps und ich würde es schade finden, wenn Du Dich hier abmelden würdest.
Liebe Grüße
4
#23 Royaris
3.7.14, 09:30
# 13 homa64

"Leider lohnt sich eine Diskussion mit Anhängern dieser esoterischen Methoden nicht."

Das ist Deine geschriebene Meinung - und warum stellst Du so unqualifizierte Frechheiten ins Netz? Von nichts Ahnung haben, aber andere Leute niedermachen. Charakterlos!!

Suche Dir ein anderes Forum aus, um Deine Frust abzulassen
#24
3.7.14, 09:53
ich bin latenter Bluter und außerdem Allergiker. Wenn ich einen Bluterguß, eine Schürf- oder blutende Wunde habe, lege ich einen flachen Hämatit-Trommelstein drauf. Bei mir hilft das ganz schnell!
#25 Beth
3.7.14, 10:39
@homa64: Wer sich über Hemöopathie informiert, gibt dir recht. Kann man bei Googl sicherlich alles nachlesen.
6
#26 krillemaus
3.7.14, 11:01
@homa64:
Mag sein, dass Homöopathie bei Menschen nur deshalb hilft, weil sie dran glauben. Was, bitte ist daran schlecht oder lächerlich zu machen? Wichtig ist doch, dass Besserung oder Heilung eintritt.
Bis vor einigen Jahren hielt ich -als Naturwissenschaftlerin- Homöopathie auch für unwissenschaftlichen Humbug, bis die messbaren Beschwerden meines Hundes homöopathisch behandelt wurden und ebenso messbare Ergebnisse der Heilung eintraten.
Das beruht sicher nicht auf Einbildung und Glaube an die Wirkungsweise des homöopathischen Mittels bei meinem Hund. Und meine Einbildung und Glaube an das Mittel führte bei meinem Hund sicher nicht zu einer Heilung!
Es gibt mehr Dinge zwischen Himmel und Erde, als man denkt, die der Mensch nicht erklären kann. Und nicht alles, was noch nicht wissenschaftlich nachgewiesen ist, muss deswegen nicht existieren!
Vor 200 Jahren konnte man Elektrizität noch nicht wissenschaftlich erklären und nachweisen, existiert hat sie dennoch.
9
#27 Upsi
3.7.14, 11:10
wer heilt hat immer recht, egal was für Heilmittel verwendet werden, wenns hilft is gut
2
#28
3.7.14, 11:59
@homa64: Wenn Du einen Ratschlag nicht benötigst, halt' doch einfach den Rand und schalte um. Das wäre mein Rat!
1
#29 homa64
3.7.14, 12:10
Es ist schon erstaunlich, wie viele Leute sich hier tummeln, die mit Kritik nichts anfangen können und ausschließlich Bauchpinseleien als Kommentar akzeptieren. Habt ihr es im Leben tatsächlich alle so schwer, dass ihr hier auf Lobhudeleien angewiesen seid und auf jede Kritik mit Empörung reagiert, weil euch sonst der Frust auffrisst?
Das würde mir wirklich leid tun. Es bringt euch allerdings nicht weiter.

Was Homöpathie angeht, gilt der Ausspruch von Maria von Ebner-Eschenbach: "Wer nichts weiß, muss alles glauben."
Oder, etwas deutlicher ausgedrückt: "Wer an einen Scheiß glaubt, der muss auch an jeden anderen Scheiß glauben."
Deswegen glauben ja auch viele Homöopathie-Anhänger ebenfalls an Rheiki, Kinesiologie, Bachblüten und TCM (Traditionelle chinesische Medizin, die übrigens weder traditionell ist, noch aus China kommt).
Und der Astrologie dürften viele auch nicht abgeneigt sein.
3
#30 homa64
3.7.14, 12:19
@krillemaus: "Das beruht sicher nicht auf Einbildung und Glaube an die Wirkungsweise des homöopathischen Mittels bei meinem Hund."
Doch, tut es. Mach dich schlau
2
#31 homa64
3.7.14, 12:24
@Upsi: Das gilt aber nur, wenn der Heiler nachweisen kann, dass sein Mittel die Heilung bewirkt hat. Das hat die Homöopathie noch nie geschafft. Kann sie auch nicht, denn Zucker ist keine Medizin. Und etwas anderes enthalten die homöopathischen Mittel nicht.

Ich empfehle dir, wenn du das nächste mal einen Schnupfen hast, etwas Cola Light mit einer gestampften Kartoffel zu trinken. Dann ist der Schnupfen nach spätestens einer Woche weg.

Wenn dann der Schnupfen nach sieben Tagen wirklich weg ist (und das wird er!), liegt es dann wirklich an meiner "Medizin"? Genau so funktioniert jede Art von esoterischer "Heilmethode".
Denk mal drüber nach.
#32 homa64
3.7.14, 12:26
Ah OK, ich sehe gerade, dass kritische Kommentare hier gefiltert werden.

Dann beweihräuchert euch man weiter selber für jeden Unsinn, den ihr hier verzapft.

Wünsche euch noch viel Spaß.
6
#33 Upsi
3.7.14, 12:58
@homa64: ob du es glaubst oder nicht, ich hatte noch nie schnupfen, jedenfalls nicht die letzten zwanzig Jahre und Cola trinke ich nie. Ich beschäftige mich seit Jahren mit Heilkräutern und züchte auch selber. Selbst mein Arzt staunt wie gut ich das alles in den Griff bekomme. Trotzdem bin ich der Schulmedizin gegenüber aufgeschlossen, denn manchmal helfen keine Blümchen oder Kräuter, dann braucht man den Onkel doc.
#34
3.7.14, 14:33
@Ringelstrumpf

Glaube die Creme heisst Celerit

Gruss Steffi
4
#35
3.7.14, 16:09
Ich finde es immer lustig zu lesen, dass Homöopathie als Humbuk abgetan wird. Sorry, aber diese Leute haben meist komplett keine Ahnung von der Wirkungsweise. Schön, dass Erwachsene sich evtl. was einbilden können, aber Tiere und Babies? Seit 35 Jahren habe ich Ärzte, die entweder komplette Homöopathen sind oder zumindest Naturheilkundler (natürlich Schulmedizin vorher studiert). Klar, bei manchen Beschwerden kommt man mit der Homöopathie nicht unbedingt weiter und dann sagt mein Doc auch ganz klar, was Sache ist, aber die normalen Wehwehchen lassen sich durchaus homöopathisch oder naturheilkundlich behandeln.
Schon im Mittelalter gab es Menschen, die sich mit den Pflanzen auskannten auch wenn sie dann gerne als Hexen verschrien wurden. Bevor ich mit harten Waffen (Antibiotika) um mich werfe, versuche ich es lieber mal mit den milderen Sachen und hebe mir die wirklichen Hemmer für wirkliche Notfälle auf.
Eine Schürfwunde ist kein Notfall, der mit einer antibiotischen Salbe behandelt werden muss, wozu auch.
3
#36
3.7.14, 23:56
Ich finde Homöopathie gut , habe erfolgreiche Erfahrungen gemacht. Zwar nicht in diesem besprochenen Bereich. Aber was ich eigentlich zum Ausdruck bringen möchte ist, dass mir manche, so was von negativen Beiträgen, echt auf den Keks gehen. Kann sich frau nicht einfach nur einen Beitrag ansehen und wenn sie den gut findet entsprechend kommentieren und im übrigen zurückhalten.
#37
4.7.14, 13:17
Der Streit um die Wirksamkeit von Homöopathie und homöopathischen Mitteln ist ja wirklich uralt, und jeder Gegner hat supergute Argumente. Aber wenn uns Anhängern die Methoden und Mittel geholfen haben, dann haben wir die besseren! Ich hatte vor einigen Jahren von Ende Oktober bis Mitte März eine richtig dicke Erkältung mit starkem Schnupfen und einer schlimmen Bronchitis. Ich war bei drei Ärzten und bekam sehr teure, ganz neue Medikamente. Aber es ging mir kein bißchen besser. Schließlich sagte mir eine Ärztin, ich solle es doch mal mit alternativer Medizin versuchen. Mir fiel ein, daß ich eine Heilpraktikerin kannte, und ich bin zu ihr gegangen. Und sie hat meine Erkältung weggekriegt! Wenn ich jetzt irgendwelche Beschwerden habe, z. B. auch einen Bluterguß im Knie nach einem Fahrradunfall, gehe ich zu ihr, und sie hat mir bis jetzt jedesmal helfen können.
Für mich gibt es überhaupt keinen Zweifel mehr an der Homöopathie! Allerdings gibt es auch auf diesem Gebiet sicher einige Scharlatane, wie in jedem Bereich. Aber um die geht es hier ja nicht.
Und ich würde auch nie die Schulmedizin ausschließen! Das tun ja gute Homöopathen auch nicht.
1
#38 Schnuff
4.7.14, 16:26
So,jetzt auch noch mein Senf:
Also Heparinsalbe hieß früher Blutegelsalbe.Wie der Name schon sagt,sie verflüssigt das geronnene Blut im Gewebe.Dadurch kann es vom Körper abgebaut werden......
Wenn die anderen pflanzlichen Mittel auch helfen,warum sollte man sie denn nicht nehmen?
Alles was hilft ist doch gut.
Denkt mal an früher,da gab es noch keine Ärzte für die Allgemeinheit,da mussten sich die Menschen selber helfen.Dadurch ist auch das Wissen für die Naturmedizin entstanden.Nicht gleich alles verteufeln,was man nicht kennt!
LG
-2
#39
5.7.14, 20:31
@homa64: du sprichst mir aus der seele , ich musste herzlich lachen als ich deinen kommentar gelesen habe.
2
#40 alesig
7.7.14, 09:56
@homa64: Betr. #13 & #29 Man erkennt Dein Wissen (s. #29!) und Glauben schon daran, dass Homöopathie und Esotherik 2 untersch. Sachen/Gebiete sind. Bitte achte bei Zitaten und deren Auslegung/angebl. Erklärung doch bitte auch auf korrektes Auslegen/Erklären. Nur weil Du etwas schreibst, wird es ja noch nicht wahr.
Ich finde die Angaben im ursprüngl. Tip zwar auch etwas aufwendig, aber WARUM soll(te) ich den Tip schlecht machen. Jeder kann und soll(te) es so machen, wie er/sie es für richtig halten. Gestern hat sich übrigens unser Sohn beim Sturz von einem Mäuerchen eine kl. Schürfwunde mit einem sich bildendem Hämatom (=blauer Fleck ;) )zugezogen. Wie immer in solchen Fällen, habe ich dünn Ferrumsalbe (Schüsslersalbe Nr.3) darauf getan. Heute war von dem Fleck schon nichts mehr zu sehen und die Schürfwunde braucht halt ihre Zeit. Die Behandlung im feuchten Millieu habe wir schon vor über 20 Jahren mit gutem Erfolg erprobt, sei es bei schlecht heilenden gr. Wunden oder Decubiti. Antibiotika-Produkte sollte n.M. nach nur nach ärztl. Anordnung benutz werden.
#emily22 Bitte lass dich nicht herunterziehen von den Miesmachern, es sind oft nur Kurzangemeldete, die sich dann mit immer neuen Namen hier einloggen und versuchen, schlechte Stimmung zu verbreiten. Meldest du dich nun ab, hätten sie ihr Ziel erreicht :((
Wie du oben sehen kannst, fand ich auch nicht alles (für mich) gut, aber ich glaube, ich habe nichts Schlimmes gesagt (->geschrieben), ich wollte jedenfalls niemanden verletzen.
Und wie schon bei ganz vielen anderen Tips, können "ordentliche" Kritiken zu so mancher tollen Diskussion führen und etliche Zusatztips kommen dabei heraus :))
Allen eine gute Woche mit wenig Stress und Meckereien, aber viel Sonne...;))) LG
#41 alesig
7.7.14, 09:58
@Emily22: Bitte siehe oben, Nr.40 ;))

Ganz lieben Extragruss & eine schöne, gute Woche
-3
#42 Dr_Lupus
11.7.14, 17:42
@feather:
also, Homöopathie und Naturheilkunde gleich zu setzen zeugt ja von wahrhaftigem Wissen, da komme ich, als Skeptiker, Wissenschaftler und somit Gegner der H. natürlich nicht gegen an ...

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen