Großes Adventsgewinnspiel!

Großes Adventsgewinnspiel!

Gewinne ein buntes Backpaket vom Hobbybäcker im Gesamtwert von über 150 €!

Schwäbische Flädlesuppe

Die Flädle werden in eine gute Fleischbrühe gegeben, kurz aufgekocht und mit Schnittlauch betreut serviert.
5

Zubereitungszeit

Zubereitungsdauer
Koch- bzw. Backzeit
Gesamt

Heute will ich euch erzählen, wie ich als Schwäbin meine Flädlesuppe mache. Meist sehe ich Pfannkuchenteig, in dem Bier oder Sprudel beigefügt wird, damit die Pfannkuchen (Flädle) schön fluffig werden. Ich mag das nicht, denn meine Pfannkuchen müssen schön flach sein. Und vor allem für meine Flädle benötige ich flache Pfannkuchen.

Wie man die Pfannkuchen super zubereiten kann, hab ich euch in meinem Pfannkuchenauflauf-Rezept genau beschrieben. Hier werd ich nur kurz die Zutaten angeben, da es ja heute um die Schwäbische Flädlesuppe geht. Wir Schwaben machen die Flädlesuppe meist von übrigen Pfannkuchen, die man auch Flädle nennt und man kann Flädle super portioniert im Froster aufbewahren so hat man immer super schnell eine leckere Suppeneinlage zur Hand.

Zutaten

Für die Flädle: (das ergibt ca. +/- 6 Stk.)

  • 300 g Mehl
  • 2 EL Öl
  • 250 ml Milch
  • 3 Eier
  • 1 TL Salz
  • Öl zum Ausbacken der Flädle

Zubereitung

Aus den Zutaten einen geschmeidigen, nicht allzu dicken, leicht flüssigen Teig rühren mit dem Handrührgerät und die Flädle in der auf beiden Seiten goldgelb backen. Auf einem der Bilder kann man den Teig sehen, wie er direkt nach dem Rühren noch so Luftbläschen hat.

Nun lässt man den Stapel Flädle gut abkühlen, dann wickele ich sie zu einer Rolle auf, lege meist drei Rollen gleichzeitig auf ein Bambusbrett und schneide dann mit einem guten Messer schöne, möglichst dünne Flädlestreifen ab. Die Streifen kann man kleiner schneiden, wenn man das mag, ich lasse sie gerne am Stück. Wenn sie kurz noch aufgerollt bleiben, kann das optisch so gerollt im Teller recht hübsch aussehen beim Anrichten. Das Auge isst ja bekanntlich mit.

Nun könnt ihr eine klassische Rinderkraftbrühe, Fleischbrühe oder Gemüsebrühe herstellen. Mir ist das viel zu viel Arbeit für mich alleine und ich greife hier gerne zu einer qualitativ guten Instant-Fleischbrühe, gebe einige der Flädle hinzu, lasse es kurz aufkochen und füge noch etwas Schnittlauch drüber und genieße meine leckere Flädlesuppe. Die restlichen zugeschnittenen Flädle gebe ich in Portion gerechte Gefäße und friere sie ein.

Voriges RezeptNächstes Rezept
Rezept erstellt von
am

Jetzt bewerten

5 von 5 Sternen
auf der Grundlage von

Noch keine Kommentare

Rezept kommentieren

Kostenloser Newsletter