Schwarze Johannisbeermarmelade - selbstgemacht

Jetzt bewerten:
2,9 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Schwarze Johannisbeeren sind ausgezeichnete Marmeladenfrüchte und eignen sich vorzüglich für die kalte Zubereitung. Diese ist ganz einfach und gar nicht zeitaufwändig:

Die Beeren waschen, Stiele entfernen und die Früchte in eine Schüssel geben. Wer es süß mag, kann anschließend etwas Zucker hinzugeben (ich persönlich verzichte darauf).

Nun die Früchte mit dem Stabmixer zerkleinern. Nach einigen Sekunden sind die Johannisbeeren zerschlagen, und man hört auch, wenn keine ganzen Beeren mehr "zermixt" werden.

Tipp: Damit es nicht so spritzt, das Ende des Pürierstabes vollständig in die Beeren halten und erst dann einschalten.

Die Marmelade muss stets gekühlt aufbewahrt und nach 2-3 Tagen verzehrt werden!

Von
Eingestellt am

2 Kommentare


1
#1 petee
5.4.07, 09:04
Das ist aber keine Marmelade, sondern höchstens Früchtemus
1
#2 Susanna
8.4.07, 23:44
Das ist keine Marmelade!!!!!!!! Das ist wirklich nur Fruchtmus und mehr nicht!!!!

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen