Schweinefilet ganz einfach

Jetzt bewerten:
2,8 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Festtags-Rezept für 6 Personen (sorgfältig lesen, bevor du mit dem Kochen anfängst!)

4-6 Schweinefilets (insgesamt ca. 1 kg.) enthäuten, leicht einmehlen und in Distelöl sehr kurz heiß anbraten, bis sie außen gebräunt sind. Aus der Pfanne nehmen und leicht salzen. In gestoßenem, grünem Pfeffer wälzen und auf einer Platte zur Seite legen.

3 große, süße Äpfel schälen, entkernen und sehr fein würfeln. Die Apfelstücke in einem Topf mit dem Saft einer halben Orange, einem halben TL Curcuma und etwas Salz vermengen.

50 cl Apfelsaft dazugeben und aufkochen. Nacheinander 1/4 l Sahne und 10 cl Calvados unterrühren. Abkühlen lassen.

8 Schalotten oder die entsprechende Menge roter Zwiebeln fein würfeln.

700-800g frische, kleine Kartoffeln abbürsten, in Salzwasser garen, abgießen und mit der Pelle im Mixer mit 200 g. Magerquark, etwas Sahne, der Hälfte der Zwiebeln oder Schalotten, einer kleinen Knoblauchzehe, etwas Salz, 100 ml Sahne und einem Eigelb sorgfältig pürieren. Abkühlen lassen. Dann in eine Spritztüte füllen und auf ein gefettetes Backblech (Backpapier statt Öl ist auch O.K.) in dicken Kringeln verteilen.

200 g rohe, ungesalzene Cashewkerne in zwei TL Distelöl leicht anrösten und vom Feuer nehmen. Aufpassen, dass sie nicht dunkel werden! Dann schmecken sie bitter!

Die zweite Hälfte der Schalotten oder Zwiebeln und die gerösteten Cashews mit der Apfelsauce in einen großen Bräter oder eine Kasserolle geben. Die Schweinefilets darauf verteilen.

Jetzt geht’s los: Den Bräter mit den Filets bei nur 120°C zugedeckt in den Ofen stellen. Garzeit ca. 2 Stunden!

In der Zwischenzeit 1 kg junge, grüne Bohnen waschen, abtrocknen und putzen. (Naja, gibt´s auch tiefgekühlt)

Auf das Timing achten: Die Bohnen und die Kartoffeln sollten zeitgleich mit den Filets fertig sein. Die Bohnen benötigen genau wie die Kartoffeln ca. 20-25 Minuten. Die Bohnen sollen ihre Farbe behalten, und die Kartoffeln dürfen nicht zu braun werden. Wenn sich die Garzeit der Filets dem Ende nähert, wird etwas Distelöl in einem großen, flachen Topf erhitzt. Zwei Knoblauchzehen und die Bohnen werden darin bei anfangs mittlerer, dann kleiner Hitze sautiert. Leicht zuckern und salzen, erst am Schluss zudecken. Die Knoblauchzehen herausnehmen und entsorgen.

25 Minuten vor Ende der Garzeit die Filets aus dem Ofen nehmen und die Temperatur auf 180°C erhöhen. Die Kartoffelkringel in die mittlere Schiene schieben.

Die Filets aus dem Bräter nehmen und - am besten in Alufolie gewickelt - warmstellen.

Die ganze Sache wird vor dem Servieren noch kompliziert. Am besten hat man zwei Öfen, denn die Portionen sollen natürlich auf vorgewärmten Tellern serviert werden. Die Filets werden dann in fingerdicke Scheiben geschnitten, auf einen Schwaps Apfelsauce aus dem Bräter gegeben (die Apfelsauce wird vorher mit kalter Butter oder crème fraiche und Stärke montiert bzw. angedickt) und mit Bohnen umlegt. Die Kartoffelkringel - jeweils drei Stück pro Portion - werden danebengegeben.


Als Beilage gibt es Rucola- und Feldsalat mit hauchdünn geschnittenen rohen Champignons und einem Dressing aus Balsamico, rotem Senf, Zucker, Salz, Orangensaft und Walnussöl.

Leichter Weiß- oder Roséwein ist das beste Getränk. Bier ist aber auch prima! Als Digestif Calvados!

Von
Eingestellt am


16 Kommentare


#1
21.2.05, 15:22
Hört sich gut an bist dur Koch?
#2 Valentin
21.2.05, 15:34
Ich bin kein Koch! Habe nach langjähriger WG-Erfahrung einfach keinen Spaß mehr an Tütensuppen. Also experimentiere ich ab und zu ein bißchen....
#3 klaus
21.2.05, 15:47
Hört sich gut an. Werde ich demnächst ausprobieren!
#4 MO
21.2.05, 17:41
Hört sich in der Tat sehr Michelin-Sterne-mäßig an. Wenn sich jemand findet, der mir das kocht, würde ich gern in den Genuss kommen, dieses "ganz einfache" Schweinefilet zu kosten!
#5
21.2.05, 18:52
meine Mutti schlägt mir sowas nicht vor
www.zweiöfenhabenund auchnochteuereinkaufengehenmüssen.de
1
#6
21.2.05, 20:29
Naja... Unter ganz einfach verstehe ich was anderes... Aber lecker ist das sicher.
#7 Dori
21.2.05, 21:52
Danke für das Rezept, hört sich gut an!

btw, die meisten Zutaten kann man günstig einkaufen, auch das Schweinefilet. Hatte letztens bei Aldi Schweinefilet gekauft und es war sehr gut und nicht teuer. Die Teller werde ich in der Microwelle vorwärmen ;-)
#8 Das Grübelmonster
22.2.05, 15:18
zwei Öfen??!! Respekt!! Von so einer Küche wage ich noch nicht mal zu träumen - und ich bin schon lange mit dem Studium fertig... ;-)
Hört sich aber wirklich gut an!
#9 Sonnenschein
7.3.05, 18:05
Benutzt Du für die Filets 120 Grad Ober-und Unterhitze oder 120 Grad Umluft?
#10 Mia
11.10.05, 22:26
Habe das Rezept mit Interesse gelesen und (verzeih mir, Valentin!) Tränen gelacht, wußte ich doch schon im vorhinein, was für Kommentare darauf folgen werden bezügl. der Bezeichnung "einfach". Die Kommentare dazu waren zum Brüllen komisch. Du scheinst ja wirklich ein Feinschmecker zu sein, Valentin, ich werde dieses Rezept, auch wenn es nicht so einfach klingt, auf jeden Fall einmal ausprobieren. Vielen Dank für dieses tolle Rezept!
#11 Vielköchin
28.2.06, 16:05
Hört sich ja ganz lecker an und ich habe ein ähnliches Rezept schön öfter angewandt. Nur 2 STUNDEN für Filets im Backofen - na, da sind die mit Sicherheit ausgetrocknet, dürr und zäh ähhh
#12 markaha
7.5.10, 21:52
Das ist doch ein Scherz
#13
7.5.10, 21:58
@Vielköchin: Nein, sind sie garantiert nicht! Niedrige Temperatur- lange Garzeit= Genuss pur, zart und saftig!
#14
7.5.10, 21:59
@markaha: Wenn es ein Scherz ist, dann ein super leckerer! Hier wird noch gekocht und keine Maggi Fix Tüte geöffnet.
#15
22.2.15, 07:21
Hat das denn nun jemand zwischenzeitlich nachgekocht ?
#16
23.2.15, 10:12
@311514754: Wohl kaum. SOOOO einfach und dann : wer hat schon 2 Öfen? Der Titel des Rezepts ist unpassend.
3 Äpfel, 8 Schalotten, Kartoffelpüree herstellen und aus der Spritztüte servieren, Cashewnüsse rösten, das Schweinefilet ZWEI Stunden im Ofen garen!, dazu Apfelsauce mit Bohnen - abgesehen von den Salatbeilagen mit dem 'gängigen' roten Senf!
Hat der sie noch alle, das als einfach zu bezeichnen?

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen