Schwimmkerzen selbst gießen

Jetzt bewerten:
3,8 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Ich habe letzte Woche wieder angefangen Kerzen selbst zu gießen. Kerzenreste, alte (vielleicht hässliche) Kerzen etc., hat man doch meist zu Hause.
Ansonsten Teelichter nehmen.

Wie das Wachs schmelzen geht, brauche ich bestimmt nicht zu erläutern, dazu gibts hier schon genug Berträge (aber Bilder kommen noch dazu).
Von den Teelichtern vorher den Docht und das Alu oder Metall entfernen. DOCHT AUFHEBEN!!!! (achten auf oben und unten)

Ihr kennt sicher alle die Muffin- Papierformen? Davon gibts auch noch die kleinere Variante für Pralinen und die brauchen wir. Große kann mann evtl. auch nehmen aber habs noch nicht probiert ob die schwimmen würden.

Der heiße Wachs wird einfach darein gegossen und wenn das Wachs langsam abkühlt den Docht in die Mitte stecken. Wenn das Ganze abgekühlt ist einfach das Papier entfernen und vorsichtig ins Wasser setzen...


Für zu Hause oder zum verschenken. Die Fotos folgen noch und da werden dann noch ein paar andere Formen zu sehen sein. ( keine Schwimmkerzen)

Von
Eingestellt am

4 Kommentare


#1
18.12.11, 10:49
Allein schon für die Idee, den Wachs in die Muffinformen zu geben, gibts von mir ein Daumen hoch.
Danke für den Tipp.
#2 KleineElfe82
20.12.11, 21:02
Die großen müssten auch schwimmen. Das hat nämlich nichts mit dem Gewicht zu tun (in Hannover haben Studenten tatsächlich mal Betonboote auf dem Maschsee schwimmen lassen!) sondern mit dem statischen Auftrieb.

Siehe hier: http://de.wikipedia.org/wiki/Auftrieb

Der Tipp ist jedenfalls schön.
#3
26.12.11, 20:23
@ KLeineElfe82
Ja hast ja recht lol
1
#4
18.1.12, 23:00
Die Kerzen stapeln sich hier...
Kerzen aus Sektgläsern,
Kerzen aus Schnapsgläsern (2 cl)
Kerzen aus Eiern (Hühnereiern)
Kerzen aus Plaste-Dekotropfen
Kerzen aus vielem mehr

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen