Selbstgemachtes Fingerfood fürs gesellige Beisammensein

Jetzt bewerten:
4,3 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Gesamtzubereitungszeit:

Solltet Ihr einen feucht-fröhlichen Abend mit Freunden und Bekannten planen und möchtet nicht die handelsüblichen Knabbereien auf den Tisch stellen, schlage ich folgendes vor:

Man nehme eine Pckg. Blätterteig, schneide die einzelnen Lagen in mundgerechte Stücke (ca. 3 x 2 cm, bei kleineren oder größeren "Mäulern" lassen sich die Stücke auch anders sensen), lege diese auf ein mit Backpapier belegtes Blech und gebe auf jedes Viereck einen Tupfer Tomatenmark.

Danach legt man je eine Olive (halbiert oder nicht halbiert, gefüllt oder ungefüllt), ein kleines Stück ausgelassenen und abgetropften durchwachsenen Speck, ein Stück Peperoni und so weiter und so fort (der Fantasie sind hier keine Grenzen gesetzt) auf das Teil mit dem Tomatenmark - aufpassen, ihr müsst es richtig andrücken, sonst fällt es beim Backen herunter!

Zum Schluss kommt noch geriebener Käse darüber und ab in den mit 200 °C vorgeheizten Backofen (Ober- u. Unterhitze). Nach einer halben Stunde "Wachstum" kommen knusprige und gut schmeckende Knabbereien zum Vorschein.

Eure Gäste werden es Euch danken!

Von
Eingestellt am
Themen: Fingerfood

10 Kommentare


#1 Heide
28.9.05, 22:29
jaaa, das schmeckt Konni, ich habe in diesem Sommer ein ganzes Körbchen mit solchen Leckerein geschenkt bekommen.
Ein Teil war mit einem kl Stück Salami gefüllt, der andere mit einen Stück Feta.
Viel besser als Chips und Salzstangen!!
#2 Maja2609
29.9.05, 11:57
hört sich ja wirklich gut an, tolle Idee, muss ich unbedingt bei der nächsten Gelegenheit ausprobieren.
#3 Conny
29.9.05, 15:24
hört sich lecker an, muss ich mal ausprobieren
#4 yuki
28.6.06, 17:48
Super Idee!
Wer ich heute abend gleich ausprobieren.
#5 IggI
26.8.06, 12:03
Is echt lecker, mann kann aber auch einfach nur Käse rüberstreuen, wenns schnell gehn soll ist auch lecker.
#6 pf
23.10.06, 09:19
Das Zeug is weggegangen wie warme Semmeln
#7 Kaaty
13.3.07, 17:59
mh muss über die füllund noch ein stück blätterteig? oder bleibt das ganze unabgedeckt?
#8 Kathrin
22.9.08, 10:50
@ Kaaty (auch wenn sie's nie mehr lesen wird): Das kann man unabgedeckt lassen.

Damit es etwas würziger wird, kann man etwas mehr Tomatenmark nehmen, Knoblauch untermischen und/oder die Teilchen noch mit Kräutern bestreuen.
#9
31.3.10, 22:10
Danke, Konni, genau nach solchen Tipps habe ich gesucht. Kann es gar nicht erwarten, es auszuprobieren.
#10
5.1.11, 22:11
Super lecker!! Bei mir aber schon nach 15 Minuten bei 200Grad fertig, Blätterteig war vorher schon aufgetaut.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen