Serviettenknödel in Alufolie gegart

Die Serviettenknödel werden in Folie gewickelt in leicht siedendem Wasser ca. 40 Minuten lang gegart.

Zubereitungszeit

Zubereitungsdauer
Koch- bzw. Backzeit
Ruhezeit
Gesamt

Zutaten

  • 500 g Semmelwürfel
  • 2 Eier
  • 1 Zwiebel oder 2 Schalotten
  • 250 ml Milch
  • 125 ml Milch
  • Petersilie
  • 2 EL Butter
  • Salz
  • Muskatnuss
  • Frischhaltefolie
  • Alufolie

Zubereitung

  1. Backrohr auf 50 Grad vorheizen. 
  2. Die 500 g Semmelwürfel mit 250 ml siedender Milch in einer geeigneten Schüssel übergießen. Abdecken und in das Backrohr stellen.
  3. Die Eier trennen, die Dotter mit den 125 ml Milch (kalt), geriebener Muskatnuss und Salz verrühren. Das Eiweiß kaltstellen.
  4. Die Zwiebel (alt. Schalotten) fein würfeln und in der erhitzten Butter glasig dünsten. Petersilie fein wiegen, zur Zwiebel geben, alles weich dünsten und anschließend abkühlen.
  5. Die Semmelwürfel aus dem Backrohr nehmen, Zwiebel-Petersilie-Mischung mit der Eimilch vorsichtig unter die Semmelwürfel heben, dabei keinen Druck ausüben. Die Masse sollte locker und fluffig bleiben und mindestens 1 Stunde ziehen lassen (je länger, desto besser).
  6. Die Eiweiße mit etwas Salz steif ausschlagen und unter die Semmelwürfelmasse heben. Diese auf Klarsichtfolie zu einer Wurst auslegen und mit der Folie zu einer Rolle von 80 bis 100 mm rollen und weiter in Alufolie wickeln.
  7. In leicht siedenden Wasser ca. 40 Minuten ziehen lassen, dabei ab und an wenden.

Wie findest du dieses Rezept?

Voriges Rezept
Schweinepfeffer nach Bergischer Art
Nächstes Rezept
Kohlrouladen aus Wirsing
Rezept erstellt von
am
Jetzt bewerten!

Bewerte jetzt dieses Rezept!
Vergib zwischen ein und fünf Sternen:

5 von 5 Sternen
auf der Grundlage von
Passende Tipps
18 Kommentare

Rezept online aufrufen