Shrimps in Kokosmilch Sauce

Jetzt bewerten:
3,6 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Man könnte die Srimps auch mit einer Dose Kokosmilch zubereiten, doch ich weiß, dass diese in manchen Gegenden Deutschlands schwer erhältlich ist. Hingegen bekommt man getrocknete Kokosnussraspeln fast überall in der Abteilung für Backzutaten.

Man braucht für 2 bis 3 Personen als Hauptspeise oder für 4 bis 5 als Vorspeise:

400 g Shrimps (am besten TK-Ware, ohne Panzer). Man kann auch die Shrimps aus dem Kühlregal nehmen, die oft als "Party-Garnelen" angeboten werden.

3 Limonen
2 EL Sojasauce
Pfeffer
Salz
50 g Kokosraspeln
3 EL Sonnenblumenöl
1 großes Bund Blattpetersilie
2 Möhren, geschält und in Scheiben geschnitten

Und so geht es:

Die Shrimps bzw. Garnelen werden in dem Saft der ausgepresste Limonen 1 halbe Stunde mariniert.

Die Petersilie wird abgezupft von den Stengeln und fein geschnitten. Die Möhrenscheiben werden 3 Minuten in Salzwasser gekocht, sie sollen noch knackig sein.

So geht die Kokosmilch Sauce:

Man übergießt die Kokosraspeln mit 200 ml kochendem Wasser und lässt dies erkalten. Danach wird dieses Gemisch im Mixer oder mit dem Rührstab püriert, bis alles glatt ist.

Man erhitzt das Öl und schwenkt die Shrimps / Garnelen etwa zwei Minuten darin. Dann fügt man die Kokosmilch sowie Sojasauce, Salz und Pfeffer hinzu. Gut erhitzen, aber nicht kochen lassen.

Ganz zum Schluss fügt man die Möhrenscheiben und die Petersilie hinzu. Dazu schmeckt Weißbrot oder auch Reis mit Currypulver sehr gut.

Kein ganz billiges Essen, aber wenn es was zu feiern gibt für zwei Personen, gerade richtig!

Von
Eingestellt am
Themen: Milch, Kokosmilch

8 Kommentare


1
#1
14.2.13, 08:51
Da es ja so, wie du beschrieben hast, keine echte Kokosmilch ist, hier mein Rat. Kokosmilch bekommst du in Asia - Läden und in gut sortierten Supermärkten im Tetrapack.
Ansonnsten ein guter Tip.
3
#2
14.2.13, 09:00
@Ollowain

ein Haar kann man in jeder Suppe finden.

mir gefällt das Rezept, danke Ellaberta fürs einstellen.
#3
14.2.13, 11:21
Ich gebe Ollowain Recht. Kokosmilch gibt es mittlerweile in den meisten Nicht-Discount-Supermärkten (in der Abteilung "Feinkost"), wenn sie dort auch ca. doppelt so teuer ist wie im Asia-Laden. Ich denke, dass es geschmacklich einen Unterschied macht, ob man Kokosmilch oder Kokosraspeln nimmt. Mich würde es z.B. auch stören, wenn man die Raspeln noch auf der Zunge spürt... (Ist das so oder gehen die durchs Pürieren ganz weg?)

Das Rezept hört sich aber sehr lecker an - ich krieg jetzt schon Hunger ;-)
4
#4 donnawetta
14.2.13, 12:23
@ Ollowain und Judyken: Ich koche sehr viel mit Kokosmilch, aber wenn ich richtig viel Kokosgeschmack haben will, gebe ich die Kokosflocken aus der Backabteilung noch dazu - die haben nämlich viel mehr Aroma. Ich püriere dann auch nichts, so dass man die "Fitzel" mit im Sößchen hat. Sie weichen darin auf, werden saftig und das schmeckt - ehrlich! - ganz wunderbar. Würde man eine echte Kokosnuss verwenden, wären die Raspel ja auch da, das wäre doch auch nicht eklig, oder?
#5
14.2.13, 12:34
@donnawetta: Ok, das ist ein Versuch wert!
Genau das meinte ich übrigens mit dem geschmacklichen Unterschied Kokosmilch - Kokosraspeln: Kokosmilch schmeckt kaum nach Kokos... Als Europäer verbindet man Kokos eher mit süßen Speisen, von daher ist ein intensiver K.-Geschmack bei Herzhaftem sicher gewöhnungsbedürftig, aber, wie gesagt, einen Versuch wert!
1
#6 xldeluxe
14.2.13, 16:38
Mindestens 2x jährlich gibt es bei allen Discountern (Netto, Lidl, Aldi usw.) Asiawochen und dort in der Dose oder im Tetrapack auch Kokosmilch. Während das Angebot läuft, kostet die Milch 99 cent, einige Zeit danach wird sie meist um 50% reduziert. Man kann sich ja dann für das leckere Rezept eindecken. Ansonsten sind Kokosraspeln immer eine gute Idee. Ich verwende sie auch meist direkt aus der Tüte.
3
#7 mayan
14.2.13, 17:07
Meines Wissens ist Kokosmilch einfach püriertes Kokosnussfleisch mit der Flüssigkeit in der Nuss - so gesehen wären eingeweichte und dann pürierte Kokosraspeln ja eigentlich das Gleiche. Ich nehme die auch sehr oft für indische Gerichte und finde geschmacklich keinen großen Unterschied.
Gutes Rezept! Ich würde nur noch eine kleine Knoblauchzehe und ein kleines Chilischötchen reingeben.
#8
14.2.13, 22:09
Das ist ein tolles Rezept. Ich habe es heute für meinen Göga und mich zubereitet. Es hat uns sehr gut geschmeckt. Ich habe fertige Kokosmilch verwendet. Das werde ich auf jeden Fall noch öfter machen. Nächste Woche steht unser Mädels-Abend an. Da wäre das auch sicher eine nette Kleinigkeit. Daumen hoch.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen