Bei einem Rührteig müssen Butter oder Öl und Eier Zimmertemperatur haben, damit der Kuchen gelingt.

So gelingt Rührteig immer

Jetzt bewerten:
4,6 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Ich probiere gerne neue Backrezepte aus. Dabei sind mir viele Fehler unterlaufen, die ich nicht immer gleich erkannte, da Backrezepte oft unklar beschrieben sind. Z. B., wenn es sich um einen Rührteig handelt, müssen alle Zutaten, Zimmertemperatur haben. Man erkennt den Rührteig an der Zugabe von Fett in Form von Butter oder Öl und mehreren Eiern.

Wenn ich also schnell mal einen Kuchen backen will, habe ich selbstverständlich die Butter und die Eier im Kühlschrank. Wahrscheinlich jeder? Geht also nicht.

Entweder muss ich jetzt eine Stunde warten, bis Eier und Butter die gleiche Temperatur haben, oder ich lege die Butter in die Mikrowelle, bis sie streichzart ist und die Eier schlage ich auf und erwärme sie leicht im Wasserbad mit dem Schneebesen.

So kann die Butter mit den Eiern emulgieren und ich habe keine sämige Masse, die den Kuchen nicht zum Gelingen bringt.

Von
Eingestellt am

17 Kommentare


1
#1
28.6.16, 18:48
Habe ich bei meiner gefühlten Million Kuchen, welche ich schon gebacken habe nie gemacht, bis auf die Butter, welche ich in der Mikrow. weich gemacht habe. Eigentlich waren sie immer gut, aber ich werde deinen Tipp beachten und meine Kuchen werden dann vielleicht noch besser. Ist ja keine große Aktion etwas zu verändern. Danke dir
2
#2
28.6.16, 19:19
Ich habe noch nie Probleme mit der Zubereitung von einem Rührteig/Kuchen gehabt. Die Butter oder Margarine gebe ich immer zum Schmelzen für 1 Min. in die Mikro und die Eier nehme ich immer 10 Min. vor Gebrauch aus dem Kühlschrank. Der Rührteig gelingt bei mir immer.
1
#3
28.6.16, 19:24
@NFischedick: hab ich auch immer so gemacht und die Kuchen waren super. Aber vielleicht werden sie durch den Tipp ja noch ein klitzeklitzekleines bischen superer. 😄
6
#4
28.6.16, 19:35
@Upsi: Der Tipp ist ja auch nicht schlecht.😄 Du kannst ja dem Tipp Folge leisten. Das bleibt natürlich Dir selbst überlassen. 😄
Aber muss man denn extra für die Eier ein Wasserbad bereiten um sie auf Temperatur zu bringen. Ich halte diese Methode für überflüssig. Das kostet unnötig Wasser und Strom.
2
#5
28.6.16, 19:43
@NFischedick: nö mach ich nicht das mit dem Wasser, ich habe aber schon öfter gehört das der Erfolg des backens oft von der Temperatur abhängt. Ich lege einfach alles eine Weile vorher raus. Folge leiste ich nix und niemanden, ich probiere nur gern aus.
3
#6
28.6.16, 19:53
@Upsi: Na dann ist ja alles gut. Genauso mache ich das auch. Bevor ich anfange den Teig zu bereiten wiege und stelle ich alle Zutaten zusammen, angefangen mit den Eiern und der Butter.😄
4
#7
28.6.16, 21:27
wenn man die Eier zusammen mit dem Zucker über handwarmem Wasser aufschlägt hat das den Vorteil, dass sich der Zucker besser auflöst
10
#8
29.6.16, 09:17
Die meisten Rührkuchenrezepten beginnen mit:
Eier und Butter schaumig schlagen/rühren.

Ich mache den Teig in einer anderen Reihenfolge und rühre die Eier mit Zucker, Vanillezucker, Pr. Salz schaumig und füge dann nach und nach die zerlassene, warme Butter hinzu.
Das hat den Vorteil, daß sich die Zuckerkristalle sehr gut auflösen.
Dann füge ich erst portionsweise das Mehl und die Milch hinzu.
Auch stelle ich zunächst ein paar Esslöffel vom abgewogenen Mehl beiseite und mische da das Backpulver unter, was dann als Letztes zum Teig kommt.
So bleibt der Teig in der Konsistenz weich und läßt sich gut in der Form oder auf dem Blech verteilen, da er durch die zerlassene Butter zunächst fließbar bleibt.
3
#9
29.6.16, 17:39
hier wird keine Schokolade zum Schmelzen gebracht .Heißes Wasser aus der Leitung 
reicht aus.Die Stromkosten werden sich somit in  Grenzen halten  .
Ihr kennt es sicherlich alle ,jeder hatte schon mal einen sogenannten "Klitschkuchen" fabriziert.
Meistens gibt man dem neuen Rezept die Schuld.Oder der Kuchen ist nicht durchgebacken?
Oder man hat das Mehl zu lange gerührt ?….
Je höher der Fettanteil des Rührkuchens um so schlechter verbindet sich alles.
Beim Biskuitteig wird meistens dazugeschrieben ,pro Eigelb einen Löffel heißes Wasser dazugeben.
Da geht man einfach davon aus ,das die Eier eiskalt aus dem Kühlschrank kommen . Das Eiweiß muß ja steifgeschlagen werden.Geht nur wenn sie gut gekühlt wurden.
Vielleicht klappt das ja auch beim Rührteig ? grübel…
Werde ich mal ausprobieren und berichten. 
2
#10 comandchero
30.6.16, 19:05
Den Trick kenne ich noch von meiner Mutter.
1
#11
14.7.16, 08:01
Das Problem hatte ich bislang noch nie. Eier 1/2 Stunden aus dem Kühlschrank, Butter kurz in die Mikrowelle, alles bestens und ich backe sehr viel.
2
#12
14.7.16, 08:20
@comandchero: Oh ja. Den kenne ich auch, allerdings nicht von meiner Mutter, sondern von meiner lieben Oma. Leider ist sie viel zu früh verstorben und so habe ich mir meine ganzen Trick's und Feinheiten von unserer Tante Fried'l in Kärnten abgeschaut. Die konnte kochen und backen - ein Traum !!!
1
#13
14.7.16, 11:18
Ich backe sehr viel und meistens auch gut. Aber bis jetzt habe ich weder Butter noch Eier vor dem Rühren angewärmt. Ich nehme sie immer direkt aus dem Kühlschrank und gebe sie in die Rührschüssel.
Trotzdem - ausprobieren werde ich Deinen Tip mal. Vielleicht werden meine Kuchen dann ja noch besser!
2
#14
14.7.16, 12:01
Ich mache es genau so wie Maeusel, und es mir total ein Rätsel, warum mir, mit jetzt 83 Jahren und bei den vielen Kuchen, die ich schon gebacken habe, noch nie ein Rührkuchen danebengegangen ist. Das ist doch der unkomplizierteste Teig, den es gibt.
Was hat denn bloß meine Oma früher gemacht! Von Mikrowelle hatte die noch nie was gehört.
2
#15
14.7.16, 13:05
Nichts für ungut, aber das wäre mir zu viel Aufwand.
Ich habe die Butter gar nicht im Kühlschrank. Und für einen Rühkuchen stört es nicht, wenn die Eier kalt sind.
Ich nehme sie zuerst raus und klopf sie in die Schüssel. Während ich die anderen Zutaten bereitstelle, sind sie wohl warm genug geworden ;-)

Nur für Hefeteig erwärme ich sie vorher einfach, indem ich sie mit der Schale einfach   in heißes  Wasser lege. Sie sind dann auch innen schon warm , bis ich die anderen Sachen bereit habe.
#16
14.7.16, 13:55
es soll kein Tipp sein für langjährige Hobbybäcker,sondern für die,die oft eine Fertigmischung kaufen müssen,(davon gibt's ja heute immer mehr).Die haben alle zusätzliche Emulgatoren,da kann man die Butter und Eier direkt aus dem Kühlschrank nehmen.
Und für alle die jetzt mal ganz schnell einen Kuchen backen wollen ohne große Vorbereitungen.
1
#17
14.7.16, 14:32
Hallo hallo liebe Gemeinde, Ihr dürft nicht vergessen, dass hier auch mal ANFÄNGER nachschauen und dankbar sind für die ganzen Tipps. Natürlich hat jeder von uns mit der Zeit eine Art Perfektion dank vieler Erfahrungen erreicht. Doch wie gesagt, durch Erfahrungen.....

Danke für Deinen Tipp!!!👍Liebe Frohnatur

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen