Vegetarische Spaghetti mit Tomaten-Chutney
10

Spaghetti mit Tomaten-Chutney - vegan

Jetzt bewerten:
4,5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Zubereitungszeit:
Koch- bzw. Backzeit:
Gesamtzubereitungszeit:

Das Chutney aus roten Tomaten und Zwiebeln ist ein tolle vegane Soße. Sie passt besonders gut zu Spaghetti und ist schnell zuzubereiten.

Ich bekam plötzlich einen großen Schwung reifer Tomaten geschenkt. Ich liebe Tomaten, doch um sie alle zu essen waren sie zu viel. Außerdem waren einige schon sehr reif und nicht mehr lange haltbar. Aber ich wollte schon immer mal ein Chutney ausprobieren und so konnte ich mich dann doch über das überraschende Geschenk freuen.

Habe im Internet nach einem passenden Rezept gesucht, aber nicht das Rechte gefunden ... angelehnt an ein Chutney für grüne Tomaten, habe ich dann mein eigenes Rezept kreiert... und es schmeckt mir sehr lecker!

Zutaten

  • 1500 g rote Tomaten
  • 500 g Zwiebeln
  • 1 Handvoll Basilikum (oder mehr)
  • 250 g Zucker (200 g reichen sicher auch)
  • 350 ml Weinessig (weiß)
  • 1 TL Cayennepfeffer (mir reicht diese Schärfe völlig, nach Geschmack mehr oder weniger nehmen)
  • 1 EL mittelscharfer Senf
  • 1 ½ EL Curry
  • 10 Zehen Knoblauch
  • Messerspitze Sambal Oelek nach Geschmack
  • 1 ½ EL Mehl
  • Außerdem 3-4 saubere Schraubgläser
  • Spaghetti
  • Etwas frischer Koriander
  • Gemüse nach Wahl als Beilage

Zubereitung

  1. Zuerst die Tomaten waschen, in etwa ½ cm dicke Würfel schneiden und in einen Topf geben.
  2. Die Zwiebeln und den Knoblauch in kleinere Würfel schneiden und zu den Tomaten geben.
  3. Alles gut salzen (so wie bei Rettich oder Gurken) umrühren und über Nacht zugedeckt ziehen lassen.
  4. Am nächsten Tag mit einem (Kartoffel-) Stampfer gut ausdrücken und den Essig und den Zucker dazugeben.
  5. 45 Minuten im offenen Topf unter regelmäßigen Umrühren kochen.
  6. Etwa 10 Minuten vor Ende der Kochzeit das Mehl mit etwas Wasser glatt rühren, mit den Gewürzen zu der Masse geben und noch ein paar Mal aufkochen lassen.
  7. Das Ganze abschmecken, evtl. noch etwas nachwürzen, ganz nach Geschmack.
  8. Die Masse ein bisschen abkühlen lassen, in die Gläser füllen, verschließen und für 2-4 Wochen stehen lassen. So entwickelt sich der Geschmack noch besser.

Anrichten

Spaghetti al dente kochen, abgießen und auf einen Teller geben. Das Chutney darüber geben, ein paar Blättchen frischen Koriander darüber streuen. Der Koriander passt geschmacklich sehr gut! Ich habe als Beilage gefrorenen Mais und gefrorene Erbsen in einem Topf mit 2 EL Kochwasser erwärmt und gegart. Das dauerte nicht länger als 8 Minuten. Das Gemüse braucht keine extra Gewürze.

Tipps

Mit der Schärfe bei der Zubereitung des Chutneys sollte man aufpassen. Ich wollte noch Sambal Oelek dazugeben, aber mir war das Chutney mit der hier angegebenen Cayennepfeffermenge dann schon scharf genug. Aber ich kann auch nicht sehr scharf essen. Das ist also ganz individuell.

Die vegetarische Soße passt perfekt zu Spaghettis. Auch Reis passt prima, könnte mir auch im Ofen gebackene Kartoffel vorstellen.

Mischt man das Chutney mit etwas Sauerrahm, ist es ein prima Dip für Chips oder anderes Gebäck. Ich hatte es auch zusammen mit etwas Ketchup zu einer Hackfleischrolle im Blätterteig. Lecker!

Außerdem passt es prima zu Gegrilltem oder schmeckt gut auf frischem Butterbrot... sehr vielseitig dieses Chutney!

Meine Gläser sind nicht die dekorativsten, aber es ist ja nur für den Hausgebrauch. Möchte man Chutney verschenken, kann man sich sicherlich mehr Mühe geben! :)

Von
Eingestellt am

21 Kommentare


3
#1 xldeluxe
30.8.14, 08:40
Den Punktabzug für die schlichten Gläser hast Du durch die messerscharfen Fotos wettgemacht. Kompliment! :-)

Ein "rundes" Sößchen, Dein Chutney!

So schon perfekt und noch vielseitig abwandelbar:

Für Scharfesser z.B. mit kleingeschnittener roter Chilischote oder zum Mädelsabend mit einem Schuss Sherry.

Mit Zucker würde ich etwas sparsamer umgehen, er sollte nur die Säure der Tomaten unterstützen und hervorbringen, daher reicht auch etwas weniger.

Ein leichtes gutes (Spät-) Sommeressen!
6
#2 Upsi
30.8.14, 09:55
Henrike, großes Kompliment, tolles Rezept und super tolle Fotos, perfekt erklärt , das kapieren sogar kochanfänger. Da gibts überhaupt nichts zu meckern, meinen Respekt hast du für dieses Rezept und vor allem für die Fotos.
1
#3
30.8.14, 10:04
Das Sösschen hört sich Oberlecker an! Danke fürs Rezept! Das mit dem Senf drin kannte ich aber noch nicht.Danke auch für die tollen Fotos!Gut gemacht !
2
#4 jb70
30.8.14, 10:23
Den vorangegangenen Kommentaren ist eigentlich nichts mehr hinzuzufügen !
Erstklassiges Duo - Rezept und Foto(s) ! Danke :-)
2
#5
30.8.14, 10:47
hallo henrike

sehr lecker zubereitet !

ich dachte immer es dürfen maximal 6 Bilder eingestellt werden und ich sehe 10 Bilder.
Ist das geändert worden?

LG kosmosstern
2
#6
30.8.14, 11:21
@kosmosstern: nein, 10 Bilder ist das Maximum. Man kann nur immer 5 auf einmal hochladen.
2
#7
30.8.14, 13:45
TOP, wirklich lecker und die Fotos sind auch richtig gut gelungen ;)
3
#8
30.8.14, 17:50
Freut mich sehr dass das Rezept so gut ankommt :) Danke für alle netten Antworten!
1
#9
31.8.14, 10:26
Das hört sich oberlecker an, werde ich auch mal versuchen.
Wie lange ist das Chutney denn haltbar??
1
#10
31.8.14, 13:22
Ich möchte das Rezept aus einem ganz anderen Grund loben ;-)
Ich esse tierisch gerne Chutneys und mein tomatiges ist ziemlich ähnlich - ABER ich habs noch nie mit Nudeln probiert. Fragt mich nicht warum nicht. Ich esse ja auch andere kalte Soßen zu Nudeln. Danke fürs Anklopfen an mein Hirn! :-)
3
#11
31.8.14, 19:13
Ich habe es heute nachgekocht und es ist super gelungen. Es schmeckt phantastisch. Total lecker. Jetzt muss es ja noch stehen, da kann es nur noch besser werden. Dieses Rezpet werde ich auf jeden Fall speichern. Zu Weihnachten - ich weiß, es ist noch lange hin - bekommen einige Leute von mir selbstgemacht Geschenke, einfach um eine Freude zu machen, und als liebevolle Aufmerksamkeit. Dieses wird ein Geschenk werden. Danke schön.
VlG und ein schönes restliches Wochenende.
1
#12
31.8.14, 19:48
Ich schliesse mich den Vorposterinnen an.

Das Rezept und die Fotos sind super.
Werde ich auch mal ausprobieren.

Mit Chutneys habe ich allerdings noch keine Erfahrung.
Mich würde es auch interessieren, wie lange sich so ein Chutney hält.
#13
31.8.14, 20:10
Kann man das Chutney auch nochmal erwärmen?

Oder muss man's kalt essen wie ein Pesto?
1
#14
31.8.14, 20:32
@schecki und bollina. Die Haltbarkeit wird in Buechern meist mit bis zu 3 Monaten angegeben, aber ich glaube wenn man es kuehl und dunkel lagert, haelt es bestimmt laenger. Es enthaelt ja wie Marmelade auch Zucker, ausserdem Essig. Ich wuerde sagen es muesste schon bis zu 1 Jahr halten, aber Erfahrungswert habe ich noch nicht, da es auch mein erstes Chutney ist.

@bollina, ja sicher kann man das Chutney auch nochmal erwaermen, da sehe ich kein Problem. Aber ich habe es kalt zu den Spaghettis gegeben, so wie Pesto.
2
#15
31.8.14, 20:48
@henrike:

Liebe henrike.
Vielen Dank für deine Antwort. Ich werds einfach mal ausprobieren. Freue mich schon darauf :-)
1
#16
1.9.14, 07:12
Das klingt sehr lecker und ich möchte es gerne ausprobieren. Zwei Fragen habe ich aber noch: Beim Quetschen mit dem Kartoffelstampfer bleiben die Schalen der Tomaten mit drin? Und: Müssen die Gläser für die lange Haltbarkeit des Inhaltes in den Kühlschrank?
1
#17
2.9.14, 07:45
Schälst du die Tomaten nicht? Stören diese nicht?
Ansonsten hört es sich sehr lecker an. Wird mal ausprobiert.
#18
2.9.14, 14:18
@boondocks58, ich habe Tomaten nicht gehäutet und beim Quetschen der Tomaten bleiben sie im Chutney mit drin. Die Gläser habe ich in den Kühlschrank zur Aufbewahrung, aber man kann sie sehr gut im Keller (kühl und dunkel) aufbewahren, leider habe ich keinen.
@louishund, Die Tomaten waren zu klein um sie alle zu häuten. das war mir zu viel Arbeit und mich stört die Schale gar nicht. Im Gegenteil :) Es gibt aber verschiedene Rezepte für Tomaten Chutney und oft wird auch angegeben, dass man die Tomaten häuten soll.
#19
5.5.16, 07:58
Ein Chutney hält sich, wenn es kochend heiß in entsprechende Gläser eingefüllt wird, genauso lange wie Marmelade - jahrelang. Ich weiß bloß nicht, ob das Mehl stört. Gehört Mehl in ein Chutney?
Keine Ahnung, ob es vegane Spaghetti gibt, normalerweise ist Ei drin, oder?
1
#20
5.5.16, 10:28
Wenn das Chutney heiß in Gläser abgefüllt wird, dann bitte kein Mehl verwenden beginnt sonst 
zu gären hält sich dann aber viel länger. Sonst ein leckeres Rezept.
1
#21
5.5.16, 11:40
@schwarzetaste: Original italienische Spaghetti oder auch andere Nudelformen sind immer vegan, aus 100 % Hartweizengrieß. Ansonsten muss Eiernudeln auf der Packung stehen.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen