Orientalische Teppiche

Teppichbrücken reinigen

Jetzt bewerten:
3,8 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Wir haben eine Reihe von feinen Orientbrücken, z.T. aus Seide, und wenn die trotz regelmäßigen Staubsaugens etwas gräulich aussehen, verpasse ich ihnen eine Essigwasserkur. Zuerst natürlich absaugen.

Auf 2 L Wasser, kommen 2 Schnapsgäser Essig und dann wird ein Mikrofasertuch (grob, frotteeartiges Aussehen), mit dem Essigwasser getränkt und der Teppich damit kräftig gerubbelt. Da kommt einiges an Dreck raus!

Nach dem Trocknen nochmal saugen. Dann bekommt der Teppich wieder sein glattes Aussehen und den richtigen "Strich".

Die Farben leuchten wieder und der Teppich sieht aus wie neu!

Schmutzige Teppichfransen bearbeite ich mit Sodawasser und ebenfalls einem Mikrofasertuch.

Auf die Idee hat mich ein Teppichhändler gebracht, der meinte, dass die üblichen Schaum- oder Pulverreiniger die Wollfasern verkleben und eher für Teppichboden geeignet seien.

Von
Eingestellt am

15 Kommentare


1
#1
2.12.13, 20:13
versiegelst du den teppich anschliessend noch? sonst verschmutzen sie wieder sehr schnell.
#2
2.12.13, 21:14
wie bitte, vetsiegelt man ?

Gruß,Pedrolino
#3 nenne
3.12.13, 00:12
moin,
rasierschaum.
ich weiß nicht wie männerhaut des aushält, aber es sind ja sowieso harte kerle.
vom sessel bis zum übergekochtem, dunstabzugshaube auch: rasierschaum.
ich schwör jetzt drauf,
nur der "mannlich-sportive" geruch nervt.
hihi
#4 xldeluxe
3.12.13, 00:49
@nenne:
Rasierschaum für Edelstahl?

Wenn das funktioniert, wär das der Hammer. Ich probiere es gleich morgen aus.

Männlich sportiv als Küchenhelfer lasse ich mir gerne gefallen ;))
#5
3.12.13, 03:04
hört sich gut an, nur stinkt es dann nicht nach essig?
1
#6 mayan
3.12.13, 08:07
@Danny74: Wenn du einen Tipp zum Versiegeln hast, immer her damit, stell ihn ein.
Wenn du glaubst, die herkömmliche Schmiere, die du zu kaufen bekommst (und die, nebenbei, Schadstoffe an die Raumluft abgibt, die bei empfindlichen Menschen Asthmaanfälle auslösen kann, auch wenn gelüftet wird) versiegelt, naja dann....

@glucke1980: Nein! Der Essig ist ja schon stark verdünnt, und der Geruch verfliegt innerhalb von Minuten.

@xldeluxe: *kicher*
@nenne: Für Flecken hab ich Rasierschaum auch schon genommen, finde Soda aber besser - nicht nur wegen des neutralen Geruchs ;o)
#7
3.12.13, 09:51
@mayan: teppiche kann man selbstverständlich versiegeln.mit einer nanoversiegelung.der lotublüteneffekt verhindert das sich staubmilben, milbenkot schmutz oder dergleichen sich dort festsetzen.wenn du die allergieker ansprichst, dann frage ich dich was für einen teppich( wenn sie überhaupt einen teppich haben) sie dann neu kaufen? die sind doch alle chemisch versiegelt worden.
#8
3.12.13, 10:01
@mayan: eines habe ich noch vergessen.die nanoversiegelung ist für allergieker absolut geeignet.
2
#9 mayan
3.12.13, 10:12
@Danny74: Ich spreche von den Dämpfen, die bei herkömmlicher Reinigung durch Schaum und Pulver entstehen.

Wie meine Teppiche behandelt wurden, keine Ahnung, die sind geerbt und 80 Jahre alt, entsprechend wertvoll und daher habe ich einen Teppichhändler nach der Reinigung gefragt.
Wir reden da offenbar etwas aneinander vorbei lies doch nochmal den Tipp. Es geht um Orient- und Seidenteppiche. Es gibt sicher noch andere, die so etwas haben. Nanoversiegelung kommt mir da auch nicht drauf. Da ich die Teppiche höchstens einmal im Jahr so reinigen muss, wohl auch überflüssig.

Wir haben auch keine Allergien, das sind Erfahrungen einer guten freundin von mir - die durchaus keine Teppiche selbst kauft, aber zu Leuten zu Besuch kommt, die welche haben.
2
#10 mayan
3.12.13, 10:16
@Danny74: Ah ja, und nochwas: ich hatte schon Nanoversiegelungsprodukte für Bad und Küche gekauft, die keinen Schuss Pulver taugten, genausogut hätte ich das Geld ins Klo spülen können.
1
#11
3.12.13, 21:42
Es ist allgemein bekannt, dass Essig die Farben leuchten lässt,
aber ob auch der Schmutz beseitigt wird, kann ich kaum glauben!

Werde diese Tipp sicher einmal anwenden, danke!

flamingo
2
#12 mayan
4.12.13, 08:03
@flamingo: Für die Schmutzbeseitigung ist das Mikrofasertuch zuständig, wenn ich mir dann die Essigbrühe anschaue, da ist schon eine Menge Schmutz drin!
1
#13
12.6.15, 10:52
Mein Teppichhändler ( www.teppichwerkstatt.eu ) hat mir auch gesagt, dass die Farben nach dem Essigreinigung leuchten werden, aber der Schmutz bleibt im Teppich drin. Von daher kommen öffters auch die Motten. Damit der Teppich richtig sauber wird, und nicht nur sauber ausssehen wird, würde ich empfehlen die Teppichreinigung, an eine Teppichfachgeschäft überlassen. Da der Teppich muss erst mal richtig ausgeklopft werden und dann ganz nass gewaschen, sowie vielmals mit sauberen Wasser ausgespült. Das kann man leider nicht zu Hause machen, da die Farben verlaufen können und der Teppich braucht ein spezielles Platz für Trocknung, sonst wird er muffig.
So wie muss man beim Teppichgeschäfte auch aufpassen, da viele Teppich Geschäfte reinigen nur die Teppiche, oder waschen die maschinel ohne auszuklopfen.
#14
16.11.15, 19:40
Bitte erkläre mir doch genau, wie du das mit dem Sodawasser machst. Ich habe nämlich gar keine Ahnung aber viele Fransen an meinen Teppichen. Danke.
#15
16.6.16, 16:57
Hm, also da muss ich leider widersprechen: 

- Essig ist eine Säure. Damit riskiert man dass die Farben verlaufen und durch die Säure erst fixiert werden (so wird Teppichwolle eigentlich eingefärbt). Außerdem entfernt es das natürliche Wollfett das gerade für die ewige Lebensdauer und Fleckunempfindlichkeit der klassichen Teppiche zuständig is. 

- Da es sich um keine geschlossene Fläche handelt, kann man auch nix versiegeln. 

- Ich kann mich lili123 nur anschließen, man sollte Teppiche alle 10-15 Jahre professionell und nass waschen lassen. Dann verlaufen keine Farben und durch das Schwemmen wird der Staub im Fundament ausgespült. Wir vertrauen da seit Jahren - vorsicht Werbung - meinechterperser. Kostet max. 40,-/m2 inkl. Abholung und Zustellung aus ganz Deutschland. Was will man mehr ...

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen