Natron (Natriumhydrogenkarbonat)  ist ein weißes Pulver, dass sehr gut Säure (Magensäure) neutralisieren kann, dazu ist es vollkommen ungefährlich für Mensch und auch Tier.

Tipps gegen lästiges Sodbrennen

Jetzt bewerten:
4,4 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Sodbrennen ist sehr unangenehm, leider habe ich wegen meiner Refluxerkrankung des Öfteren damit zu kämpfen, und habe auch für mich Tipps zusammengestellt, die mir schon oft sehr gut geholfen haben. Dabei spielt Natron eine sehr wichtige Rolle. 

Natron (Natriumhydrogenkarbonat)  ist ein weißes Pulver, dass sehr gut Säure (Magensäure) neutralisieren kann, dazu ist es vollkommen ungefährlich für Mensch und auch Tier.

  • 1 Messerspitze Natron in Kaffee und Tee hilft Sodbrennen vorzubeugen .
  • Bei akutem Sodbrennen hilft auf die schnelle sehr gut 1 TL Natron in ein Glas Wasser eingerührt zum Trinken. Der Geschmack ist natürlich gewöhnungsbedürftig, wer will kann sich die Nase zuhalten und runter damit ;)

Die Auslöser von Sodbrennen sind aber in den meisten Fällen Stress und Überbelastung auch sehr scharfe, saure und fettige Nahrung. Auch auf Alkohol sollte am besten verzichtet werden.

Es gibt auch Natron Tabletten zu kaufen, doch das Pulver im Wasser wirkt halt viel schneller, da es sofort gezielt schon beim Runterschlucken in der Speiseröhre anfängt zu wirken. 

Von
Eingestellt am

10 Kommentare


1
#1
31.8.16, 00:32
Weil ich auch an einer Refluxserkrankung leide ,die mir des öfteren das Sodbrennen beschert,finde ich deine Tipps gegen das Sodbrennen ganz gut in der heutigen Stress bedingten und hektischen Zeit.Bei mir waren auch Medikamente viel Schuld daran .Aber wenn ich eine Messerspitze Natron in den Kaffee einrühre ,ist dann dadurch nicht der Geschmack beeinträchtigt? Guter Tipp.👍
2
#2
31.8.16, 00:36
Guter Tipp 👍

Ja Natron hilft gut. 
Kleines Glas Milch hilft genau so gut ,
Bei Sodbrennen,die lässt sich besser trinken. 
3
#3 jinx
1.9.16, 09:42
Während meiner Schwangerschaft fing bei mir die Plage mit dem Sodbrennen an und ich habe es bis heute hin und wieder. Damals hat mir die Hebamme geraten, zwei bis drei Haselnüsse oder Mandeln zu kauen, und das hat mir auch geholfen. Natürlich ist ein Glas mit Wasser und Natron kalorienfrei 😄, aber dafür lassen sich ein paar Nüsse besser in der Hand- oder sogar Hosentasche unterbringen, denn oft überfällt mich das Sodbrennen unterwegs
3
#4
3.9.16, 11:25
Bei Sodbrennen denkt man automatisch daran, dass Saures oder Scharfes der Auslöser sei, weil es so ähnlich zu den Symptomen ist. Meine Mutter dachte lange, dass es die Fruchtsäure in Orangen sei, die sie nicht verträgt, dabei ist es der enthaltene Fruchtzucker. Süßes löst häufig Sodbrennen aus, sagte ihr Arzt, liest man auch häufig. 
Trockene Haferflocken oder Nüsse, wie jinx sagte, helfen auch gut. 
#5
4.9.16, 08:26
In jeder Drogerieabteilung eines Supermarktes findet man Magentabletten für kleines Geld.
Die habe ich immer und überall dabei, im Auto, in der Hosentasche, in der Geldbörse und auf dem Nachttisch. Werden gekaut und schmecken etwas gewöhnungsbedürftig helfen aber sofort.
Für mich die effektivste Art um mit dem blöden Sodbrennen fertig zu werden.
#6
4.9.16, 08:38
https://www.frag-mutti.de/wirksam-abnehmen-ohne-zu-hungern-a50678/
Diese Ernährung hilft unter anderem auch bei Sodbrennen. Auch das habe ich mit ihr beseitigt.
#7
4.9.16, 10:20
Zuerst einmal: Die kurzfristige Wirkung von Natron ist tatsächlich gegeben, denn es ist basisch und neutralisiert damit die Säure. Allerdings führt es auch zu einer vermehrten Gasbildung im Magen-Darm-Trakt. Da die Säure nun 'weg ist', kommt es jedoch zu einer noch stärkeren Übersäuerung des Magens (acid rebound), unter Umständen sogar zu einer metabolischen Alkalose, einer Stoffwechselentgleisung.
Zudem wird der pH-Wert des Urins beeinflusst. Da er durch die langfristige Einnahme von Natron insgesamt alkalischer wird, steigt die Gefahr, dass sich Steine in der Niere bilden.
Außerdem kann Sodbrennen gefährliche Ursachen haben, die man auf jeden Fall vom Arzt abklären lassen sollte.

Man verstärkt hier also letztlich die Überproduktion der Magensäure !

Eine gute Alternative :
Talcid® ist ein sogenanntes Schichtgitter-Antazidum. Hier wird überschüssige Magensäure resorbiert ohne durch eine pH-Wert-Verschiebung ins Alkalische die Ursache nur zu überdecken.

Aber das wird der Hausarzt sicher alssgemeinverständlicher ausdrücken, als ich das als Naturwissenschaftler auf wenigen Zeilen könnte....

Einen sodrennfreien Tag, Grüße, pb
3
#8
4.9.16, 11:55
Wer häufig unter Sodbrennen leidet, sollte die Finger von Natron lassen. Es bindet zwar schnell Säure, sorgt aber dann für eine schnelle Nachproduktion im Magen. Häufiges Sodbrennen gehört in die ärztliche Behandlung. 
Wie schon einige Tips vorher kann mit vernünftiger Ernährung auch vorgebeugt werden.
Süßes, Alkohol, Zigaretten sind bekanntermaßen kontraproduktiv.
3
#9
4.9.16, 12:14
Genau wie @pille sagt. Natron macht das Sodbrennen noch schlimmer auf Dauer. Finger davon. Bei anhaltenden Beschwerden ab zum Arzt. Und auch auf die Ernährung achten. Ich leide unter Reflux, habe es dummerweise auch erst mit Natron versucht, half ja so schnell, ich bin dann aber zum Arzt und der hat mich erstmal über die schädigende Wirkung informiert. Eine Zeit habe ich Omeprazol genommen. Nun ernähre ich mich aber bewußter, weiß was Sodbrennen auslöst und meide die Sachen. Süßes nur in kleinen Mengen, Scharfes und Alkohol sowie Zigaretten nie, Saueres auch nur in reduziertem Maße. Seitdem brauche ich sehr selten mal eine Omep.
#10
5.9.16, 00:14
Danke, aber sorry das ist uralt, das weiß jeder, ein Glas Milch, Bad Bullrich Salz usw. hilft auch, Bett am Kopfende erhöhen usw.. Gruss Mike

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen