Der Backofen ist häufig das schmutzigste Küchengerät. Wie man das Gerät wieder säubert, bevor die Schwiegermutter mal einen Blick hinein wirft, erfahrt ihr hier.

Tipps zum Reinigen des Backofens

Jetzt bewerten:
4,9 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Der Backofen ist oft das schmutzigste Gerät in der Küche. Manche schieben das Reinigen des Backofens gerne vor sich her, denn es ist sehr unbequem, diesen zu schrubben. Außerdem mögen viele nicht zur Chemiekeule greifen. Wie das Ganze leichter geht, möglichst auch noch ohne dabei zur Chemiekeule greifen zu müssen, das erfahrt ihr von mir in diesem Interview.

Hier geht es zum Podcast unserer Interview-Reihe auf detektor.fm: Frag-Mutti Podcast

Von
Eingestellt am

2 Kommentare


#1
23.1.17, 14:05
Ich reinige den Backofen, den ich ganz leicht erwärme, innen immer mit Glaskeramikreiniger und einem Papierküchentuch von der Rolle. Sowohl die Glastür als auch der Backofen innen wird damit einfach und schnell tipptopp sauber. Anschließend wische ich mit einem nassen Küchentuch nochmal nach, wische das ganze trocken und dann ist der Herd wieder sauber... Schnell und einfach, ohne lästige Gerüche.
#2
23.1.17, 15:17
Ich habe so einen selbstreinigenden Ofen. Da mach ich den Hebel zu damit keiner die Backofentüre aufmachen kann und dann schalte ich die Selbsreinigung an. Dann anschliessend saug ich die Krümel raus und ich bin fertig. Aber den Ofen den ich davor hatte hab ich auch mit dem Essig tip saubergemacht und das hat toll geklappt.

Tipp kommentieren

Emojis einfügen