Leicht und schnell ist dieses Gericht zubereitet und passt sowohl in einen Low Carb- als auch in einen Trennkost Ernährungsplan.

Tomaten-Feta-Gratin

Voriger TippN├Ąchster Tipp

Zubereitungszeit

Zubereitungsdauer

Koch- bzw. Backzeit

Gesamt

Rezept für ein Tomaten-Feta-Gratin: Dieses Gericht ist leicht und schnell zuzubereiten, passt sowohl in einen Low Carb- als auch in einen Trennkost Ernährungsplan und ist zudem fettarm, wenn man Feta-light nimmt.

Sollte unangekündigter Besuch kommen, ist es ideal, auch zum draußen genießen oder um es auf dem , in einer Aluschale zuzubereiten. Ich habe es gestern als leichtes Mittagessen gegessen. Allerdings nur für mich alleine. Dann einfach die Menge halbieren oder verdoppeln, etc. je nach Anzahl der Personen.

Zutaten

Für 2 Personen

  • 180 g Feta / Schafskäse
  • 400 bis 500 g reife Tomaten
  • 2 TL Olivenöl
  • 1 bis 2 TL Zitronensaft
  • 1/2 TL getr. Thymian
  • 1/2 bis 1 gepresste Knobizehe oder Knoblauchpulver
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung

Tomaten und Feta in, nicht zu dünne Scheiben schneiden und dachziegelartig, wie bei Kartoffelgratin, in eine Auflaufform schichten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Thymian, Knobi, Zitronensaft und Olivenöl in einem Schälchen verrühren und über die Tomaten-Feta-Scheiben geben. Im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad ca. 15 Minuten backen. Wir essen dazu Baguette, Fladenbrot, Körnerbrötchen oder ein kräftiges Graubrot. Guten Appetit! :)

Tipp

Neben Thymian, der sehr kräftig im Geschmack ist, kann natürlich auch z. B. Basilikum oder beides genommen werden. Halt das, was man dazu an Kräutern am liebsten mag. Zucchini schmecken auch gut, mit den Tomaten zusammen oder als deren Ersatz, sowie rote Paprika, die dementsprechend dünner geschnitten werden sollten, da sie längere Garzeiten haben. Oliven oder Pilze könnte ich mir auch vorstellen, sind aber nicht jedermanns Sache. Auch hier gilt: Der Fantasie sind da keine Grenzen gesetzt. ;)

Rezept erstellt von
am

Jetzt bewerten

4,5 von 5 Sternen
auf der Grundlage von
Voriger TippN├Ąchster Tipp

27 Kommentare

Emojis einf├╝gen

Kostenloser Newsletter