Tomatenbrot - Tomatenbegräbnis. Das Rezept eignet sich besonders, wenn noch Mischbrotreste vorhanden sind.

Tomatenbegräbnis

Voriger TippNächster Tipp

Bin durch einen anderen Tipp an dieses "Rezept" erinnert worden und wollte Euch daran teilhaben lassen...

Es eignet sich besonders, wenn noch Mischbrotreste vorhanden sind, die ungetoastet nichts mehr hermachen. (Selbstverständlich kann man jedes andere Brot auch verwenden, schmeckt aber nicht so gut)

Benötigt wird:

  • Mischbrot
  • Butter oder Margarine nach Bedarf
  • Tomaten
  • Zwiebeln
  • Pfeffer/Salz
  • Remoulade (evtl.)
  • Eier

Die Mengen müsst Ihr (je nach Appetit und Hunger) selbst rausfinden.

Das Brot möglichst cross - bis hart - toasten, in der Zwischenzeit die Tomaten in Scheiben schneiden, die Zwiebeln würfeln oder in Ringe schneiden, Eier portionsweise zu Spiegeleiern verarbeiten.

Danach das Brot mit Butter/Margarine bestreichen, Tomaten darauf verteilen, Zwiebeln dazu und mit Salz und Pfeffer bestreuen. Anschließend die heißen Spiegeleier vorsichtig über das belegte Brot gleiten lassen und so die Tomaten "begraben". Wer mag, kann dazu noch Remoulade oder Mayo reichen.

Ist bei uns ein gern gegessenes Abendbrot, zumindest wenn man Appetit auf etwas Herzhaftes hat, aber keine Lust zu aufwändigen (aufwendigen?) Kochereien.

Rezept erstellt von
am

Jetzt bewerten

4,6 von 5 Sternen
auf der Grundlage von
Voriger TippNächster Tipp

10 Kommentare

Emojis einfĂźgen

Kostenloser Newsletter