Resteverwertung: Überreife, braune, schwarze Bananen zu einem leckeren Hefeteigstriezel verarbeitet.
3

Überreife Banane zu leckerem Hefeteigstriezel verarbeiten

Voriger TippN├Ąchster Tipp

Zubereitungszeit

Zubereitungsdauer
Koch- bzw. Backzeit
Ruhezeit
Gesamt

Ich hoffe, dass ich mit diesem wertvollen Rezept viele Tonnen Bananen indirekt vor dem Müll retten kann: Überreife, braune, schwarze Bananen zu leckerem Hefeteigstriezel verarbeiten:

Ich bin kein Fan von Lebensmittelverschwendung und auch für den Biomüll ist mir vieles an Obst und Gemüse zu schade, auch wenn es dort sinnvoll zu Erde verwertet wird. Wie man gefleckte, braune, ja schwarze Bananen schmackhaft zubereiten kann, wird sicherlich viele von euch freuen zu hören.

Der große Vorteil von überreifen Bananen ist, dass sie ordentlich an Süßkraft zunehmen und somit nur ganz wenig herkömmlicher Zucker verwendet werden muss (in meinem Fall Honig).

Und was noch überaus positiv ist, das Rezept kommt auch ohne Ei aus, das habe ich im Rezept nicht vergessen.

Der Striezel, bzw. das Milchbrot, wie man es wohl in Deutschland gerne nennt, hält auch einige Tage frisch. Muss wohl an der Banane liegen.

Zutaten

  • 300 g glattes Mehl
  • ½ Packung Frischgerm/Hefe (ca.21g)
  • ½ TL Backpulver
  • Salz
  • 1 EL Honig
  • 4 EL Öl
  • 150 g Milch
  • 1 sehr reife Banane
  • Wer mag, kann auch Rosinen dazu geben

Vanillezucker habe ich keinen dazu, weil der Geschmack der Banane in diesem Teig irgendwie an Vanille erinnert (und meinen Mann schmeckte es so auch viel besser).

Herstellung des Teiges in weniger als 10 Minuten:

Zubereitung

  1. Die trockenen Zutaten versieben.
  2. Die Banane mit der Gabel in einem Suppenteller zerdrücken, bis keine Brocken mehr zu sehen sind. Danach mit allen Zutaten mit der Rührmaschine (mit den Knethaken) ca. 5 Minuten lang einen glatten Teig verarbeiten.
  3. Ein Backblech mit Backpapier auslegen und einen länglichen Laib aus dem Teig formen und darauf mittig platzieren. Bestrichen habe ich den Teig mit nichts. Kann man aber, wenn man unbedingt möchte, z. B. mit Milch machen, dann wird die Oberfläche dunkler.
  4. Ich habe dann das Backrohr auf 30 Grad eingestellt und den Teig dort für ca. 30 Minuten gehen lassen (Umluft).
  5. Danach auf 180 Grad hochfahren und ca. 20 Minuten fertig gebacken.Ich stelle dann das Backblech auf ein umgedrehtes Gitter aus dem Backrohr und decke das Gebäck mit einem sauberen Geschirrtuch ab. So lasse ich alles auskühlen und ist auch gleichzeitig vor meinen Katzen geschützt.
  6. Dieser Striezel ist also in ca. 60 Minuten inkl. Backen fertig.

Für dieses Rezept kann man auch die bereits zerdrückte Banane einfrieren und zu einem späteren Zeitpunkt zum Backen verwenden.

Bitte teilt dieses Rezept auch an all eure Freunde, damit in Zukunft keine Banane mehr entsorgt werden muss.

Gutes Gelingen!

Nun noch eine kleine Geschichte zum Abschluss, die ich gerne mit euch teilen möchte:

In einem Film sah ich folgende Szene: Die Lehrerin fragte die Kinder, welche Farbe Bananen hätten. Ein schwarzer Junge meldete sich und sagte braun! Alle Kinder lachten und die Lehrerin maßregelte den Jungen, denn Bananen seien gelb.

Der Junge war verletzt, denn in dem Dorf in dem er wohnte, waren die Bananen bereits braun, wenn sie diese kauften. Im Grunde haben beide Recht. Ist halt nur ein anderer Reifezustand.

Rezept erstellt von
am

Jetzt bewerten

5 von 5 Sternen
auf der Grundlage von

18 Kommentare

Emojis einf├╝gen

Kostenloser Newsletter