Verstopfter Abfluss? In diesem Tipp erfährst du, wie eine Verstopfung ohne Chemie gelöst werden kann.

Verstopften Abfluss reinigen ohne Chemie

Voriger TippN├Ąchster Tipp

Wer hatte noch nie einen verstopften Abfluss? Zur Beseitigung der Verstopfung braucht es keine Chemie, sondern nur eine Saugglocke (auch als Pümpel oder Stößel bekannt) und einen Gummihandschuh.

Vorbereitung

  1. Der seitliche Auslass des Waschbeckens wird mit einem Lappen verstopft. Sonst kommt im Ausguss kein Unterdruck zustande, auf den die Wirkung des Pümpels beruht.
  2. Man dreht den Wasserhahn auf, nur so viel, dass ein feiner Strahl aus dem Hahn rinnt. Das Wasser soll verhindern, dass Luft unter die Saugglocke und in den Ausguss gelangt, was ebenfalls den Unterdruck verhindern würde.
  3. Die Saugglocke wird über den Ausguss gestülpt.

Jetzt gibt es zwei Methoden, wie es weitergeht.

Methode 1 - kräftig stoßen

Man stößt mehrmals rasch hintereinander die Saugglocke kräftig, bis das Wasser wieder abrinnt. Stellt sich kein Erfolg ein, dann geht es weiter mit 

Methode 2 - kräftig saugen

Man stößt einmal, bis möglichst viel Luft aus dem Stößel heraus und dieser möglichst flach ist. Dann zieht man kräftig an. Und stößt. Und zieht kräftig. Und so weiter. Wie bei Methode 1 soll dabei im Ausguss ständig ein Unterdruck herrschen! Das heißt, es darf keine Luft in den Ausguss. Dazu wurde, wie oben erwähnt, der seitliche Auslass verstopft und es sollte sich deshalb immer ein bisschen Wasser im Becken befinden, damit der untere Rand der Saugglocke unter Wasser ist.

Nach einiger Zeit wird ein ungustiöses Bündel durch den Ausguss nach oben gezogen, das mit Methode 1 in den Kanal gedrückt werden sollte, was leider nicht immer funktioniert. Es ist ein Gemisch aus Haaren und Hautschuppen. Jetzt zieht man den Gummihandschuh über (im Bild ist ein Einweg-Handschuh zu sehen, der aber öfter verwendet werden kann) und wirft das eklig aussehende Gemisch in den .

Mit diesen Methoden kann man die Verstopfung im Abfluss ohne Chemie beseitigen und die Umwelt freut sich!

Tipp erstellt von
am

Jetzt bewerten

5 von 5 Sternen
auf der Grundlage von

2 Kommentare

Emojis einf├╝gen