Im ausgewählten Handel gibt es sehr schöne und hochwertige Silikon-Kautschuk-Formen zum Gießen von Kerzen und Formen.
4

Wachsfiguren gießen

Jetzt bewerten:
2,8 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Bienenwachsfiguren gießen, wie z. B. Madonna mit Jesuskind, in Silikon-Kautschuk-Formen.

Im ausgewählten Handel gibt es sehr schöne und hochwertige Silikon-Kautschuk-Formen zum Gießen von Kerzen und Formen. Zum Beispiel bei einem Imkerei Fachgeschäft.

Ein Nachteil ist der hohe Preis für so eine Silikon-Kautschuk-Form (für die auf dem Foto ca. 50,- Euro).

Das große Plus ist die große Widerstandskraft, Reißfestigkeit und Flexibilität so einer Form. Sie kann einige 100 Male wieder verwendet werden. Daraus lassen sich wunderschöne Geschenke herstellen.

Bienenwachs ist das ideale Wachs für diese Formen, dieser schmilzt bereits ab ca. 60 Grad. Wachs von Kerzenresten, beginnt meist erst ab 70 Grad zu schmelzen und könnte die Silikon-Form angreifen und so zerstören.

Anleitung

  1. Einen Topf ca. halb mit Wasser füllen und erwärmen.
  2. Das Bienenwachs in kleinen Stücken bzw. Bienenwachstropfen, in ein sauberes großes z. B. 500-ml-Gurkenglas füllen und in den Topf stellen.
  3. Das Wachs bei mäßiger Hitze im Wasserbad schmelzen.
  4. Die Silikon-Kautschuk-Form wird vorher mit warmem Wasser ausgespült, um möglichen Staub oder Fasern zu entfernen. Diesen wollen wir ja nicht in der Kerze haben.
  5. Die Form gut ausschütteln, damit das Wasser abtropfen kann.
  6. Die Schnittflächen der Form in die richtige Position bringen, so dass sie stimmig sind / übereinstimmen.
  7. Nun mit den beiliegenden Gummiringen, wie auf dem Foto ersichtlich, die Form fixieren. Dies ist unbedingt notwendig, sonst würde das Wachs durch den Druck seitlich auslaufen.
  8. Sicherheitshalber wischt man das Glas mit dem geschmolzenen Bienenwachs trocken und nimmt es dann mit einem anderen trockenen Geschirrtuch in die Hand.
  9. Dann hält man die Silikonform in der anderen Hand leicht seitlich und gießt das Kerzenwachs mit einem dünnen Strahl in die Form.
  10. Danach die volle Form langsam auf eine gerade Unterfläche stellen, wo sie etwas abkühlen kann.
  11. Wenn notwendig, das ist, wenn sich oben eine Grube bildet, noch ein wenig Wachs nachgießen.
  12. Nun greift man die Form möglichst nicht mehr an und lässt sie in Ruhe, je nach Größe der verwendeten Form, ca. 5 Stunden aushärten.
  13. Bei Zimmertemperatur langsam abkühlen lassen. Nicht in den Kühlschrank stellen oder sonst wie kühl stellen.
  14. Ist das Wachs ausgehärtet, das erkennt man auch daran, dass die Form sich außen ganz kühl anfühlt, nimmt man die Gummiringel runter und beginnt vorsichtig die Form von oben / von der Öffnung beginnend abzulösen.
  15. Die Form lässt sich mit Gefühl sehr weit dehnen und so kann man die Figur dann herausnehmen.
  16. Fertig! Vielleicht hat die / der eine oder andere Lust auf Figuren gießen bekommen?
Von
Eingestellt am

32 Kommentare


9
#1
22.3.16, 17:20
Die Figur sieht ja echt toll aus! Aber für die Form 50 Euro ausgeben nein danke.
13
#2
22.3.16, 18:44
Das ist wirklich hübsch, aber ich würde für die Form auch nicht so viel Geld ausgeben. Denn man möchte ja nicht immer das gleiche Motiv verschenken, und dann braucht man mehrere Formen. Da kommen schnell einige Hundert Euro zusammen. Und dann braucht man auch noch Wachs, Dochte ... und Zeit!
10
#3
22.3.16, 21:26
Ich glaube, die Madonna hat keinen Docht, sondern ist einfach nur eine Wachsfigur. Kann man mögen oder nicht, gefällt mir aber prinzipiell immer noch besser als wenn ein Docht drin wäre. Ich find's nämlich immer gruselig, wenn solche Figurenkerzen vom Kopf her abbrennen.
50 € für die Form kommt mir relativ teuer vor, denn, wie Maeusel schon schrieb, man will ja sicher nicht immer die gleiche Figur fertigen. Da stellt sich die Frage, ob es nicht rentabler wäre, solch eine Wachsfigur gleich fertig zu kaufen.
6
#4
22.3.16, 21:27
Hola...wenn die Form 5€ kosten würde wäre es keine schlechte Idee!
Aber 50€....heftig.Lohnt sich nur wenn man dann die Figuren kommerziell
vertreibt!
11
#5
22.3.16, 21:58
Die Form ist definitiv zu teuer und in diesem Fall so speziell, dass man schon eine große christliche Gemeinschaft zu beschenken haben muss, damit sich die Anschaffung lohnt. Ich denke, dass sich auch andere gekaufte Formen in dieser Preislage befinden und sich damit für mich als Tipp disqualifizieren. Natürlich sieht das Ergebnis, sofern man das Motiv mag, nett aus, aber als nützlichen Tipp sehe ich es nicht an.

Gekaufte Motive dieser Art sind wesentlich günstiger, wenn es schon Wachs sein sollte.

Was für mich gegen Wachsfiguren und -bilder spricht:
Sie sind schlecht zu reinigen, wenn sie eingestaubt sind, dürfen weder Wärme noch Hitze ausgesetzt werden, sehen mit den Jahren nicht unbedingt schöner aus und es platzt leicht schon mal etwas ab. Ich habe diese Erfahrung mit einer ägyptischen Statue gemacht....

Wachsgießen ist bestimmt ein nettes Hobby, sofern man als Gießform Gebrauchsgegenstände recycelt und somit zwei Fliegen mit einer Klappe schlägt. Muss ich für mein Hobby allerdings zuerst viel Geld investieren, nimmt es mir die Freude am Selbermachen, denn dann ist es gekauft günstiger und Kosten und Mühe nicht wert.

Sorry, aber für mich kein wirklicher "Tipp".

Gute Beschreibung, aber für mich nicht umsetzbar und daher schwer mit Sternen zu bewerten:

0 Sterne als Tipp, 5 Sterne für Beschreibung und Fotos - also lass ich es besser........
2
#6
23.3.16, 04:39
Wenn man das mit Leidenschaft tut und es evtl. auch ein Hobby von einem ist, kann ich mir so eine Investition schon vorstellen. Für andere Hobbys gibt man ja auch Geld aus. Allerdings wäre es nichts für mich persönlich, da ich es nicht oft genug machen würde, damit sich die Anschaffung solcher Formen lohnen würde. Da fehlt es mir leider an Geduld und Zeit. Ich habe auch schon sehr schöne andere Motive aus Bienenwachs gesehen. Es riecht ja auch sehr angenehm. Ich mag diesen Duft von Bienenwachs sehr gerne.
#7
23.3.16, 16:43
Hallo Dr_Sommer, kannst du mir bitte sagen was du damit gemeint hast:
"Wachsgießen ist bestimmt ein nettes Hobby, sofern man als Gießform Gebrauchsgegenstände recycelt und somit zwei Fliegen mit einer Klappe schlägt. "
Wie kann man Gebrauchsgegenstände recyceln und somit zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen? Würde mich interessieren.
4
#8
23.3.16, 17:01
@Sally75: Ich bin zwar nicht Dr. Sommer aber ich denke dass ich dir die Frage auch beantworten kann. Ich denke dass Dr. Sommer meint: Bevor man sich solch eine teure Form kauft kann man doch irgendeine Form die sich schon lange im Haushalt befindet. (z.B. uralte Backform Osterlamm) dafür benutzen. Damit hat man dann doch 2 Fliegen mit einer Klappe geschlagen ( eine alte Form nutzen und kein Geld für eine neue ausgeben)
2
#9
23.3.16, 17:06
Ja ein Hobby kostet schon mal viel Geld. Ist natürlich die Frage was es einem selbst wert ist bzw. was man sich leisten will. Zum Beispiel hochwertige Aquarellfarben sind auch teuer und dann braucht man noch das richtige Papier, Pinsel und weiteres Zubehör usw. Schnell ist man auch da bei über 50,-. Dieses Beispiel kann man ins unendliche aufzählen. Fakt ist Qualität kostet halt. Ich wollte unbedingt diese Madonna haben und habe sie mir selbst geschenkt. (Denn die Figur die ich noch lieber gehabt hätte, hat um die 150,- gekostet und ist ca. 35cm groß wenn sie fertig ist) Man kann sich natürlich auch so eine Silikonform mit Gebrauchsgegenständen selber gießen. Doch Dieses Silikon-Kautschuk kostet pro Kilo ab ca. 35,- Das verwenden zum Beispiel auch Modellbauer. Ist mir schon klar das dies nicht ein Tipp für jedermann ist.
#10
23.3.16, 17:12
Hallo NFischedick, ja die Idee dies zu tun hört sich in der Theorie zwar sehr nützlich an, in der Praxis ist sie aber nicht umzusetzen. Aus dem Grund ist das Silikon-Kautschuk extra reißfest: damit du die fertige Figur wieder raus bekommst.
An welche Gebrauchsgegenstände die so flexibel sind hättet ihr da gedacht? Ich probier`s glatt aus! Ehrlich!
#11
23.3.16, 17:20
@Sally75: Silikonbackformen gibt in der heutigen Zeit auch schon günstiger wie 50 Euro zu kaufen oder wie ich in meinem lezten Kommentar schrieb eine uralte Osterlambackform, da kann man dan zum besseren rausnehmen der Figur vielleicht noch eine durchsichtige Tüte mit rein tun. Was anderes weiss ich jetzt im Augenblick auch nicht.
#12
23.3.16, 17:38
Meinst du diese mit den zwei Teilen? Die ist doch auch aus Metall und daher nicht flexibel. Ich muss ehrlich sagen an so Silikon Backformen habe ich noch gar nicht gedacht. Was wahrscheinlich daran liegt, das mich eine Gugelhupf Figur nicht so sehr berührt wie eine Figur von der heiligen Madonna.
#13
23.3.16, 17:47
@Sally75: Ja genau die meinte ich. Natürlich sind die aus Metall. Aber wie ich schon schrieb kann man doch zum lösen der Figur von der Form vielleicht noch zusätzlich eine durchsichtige Brottüte benutzen.
1
#14
23.3.16, 17:50
Hallo NFischedick, leider auch nur in der Theorie machbar, in der Praxis leider nicht. Das schöne an solchen Formen ist ja die Detailgenauigkeit. Die kriegt man mit einem durchsichtigen Brotsackerl/Transparentfolie sicher nicht hin.
#15
23.3.16, 17:55
@Sally75: Probier es doch einfach aus!!!
4
#16
23.3.16, 18:02
Nöööö, keine Lust. Ich weiß das das nix wird. Ich kenne mich nämlich mit solchen Sachen aus! ;-) Sieht dann voll nicht schön aus. Mag ich nicht!
1
#17
23.3.16, 18:21
@Sally75: Dann lass es eben bleiben!!!
5
#18
23.3.16, 18:23
@NFischedick: Warum reagierst Du gleich so schroff? Ich kann mir auch nicht vorstellen, daß das Wachsgießen mit einer Plastikeinlage funktioniert. Denn da entstehen doch Falten, die auf der fertigen Figur nachher nicht schön aussehen.
2
#19
23.3.16, 18:30
@Maeusel: Ich habe nicht schroff reagiert!! Was hätte ich denn sonst chreiben sollen?
11
#20
23.3.16, 18:58
@NFischedick: gar nichts weniger ist oft mehr
4
#21
23.3.16, 19:37
Ich glaube das Problem eines jeden Forum ist, das man geschriebenes nur lesen kann und nicht hört. Vielleicht wollte NFischdick nur höflich sein und antworten, damit jeder weiß, dass er den Kommi gelesen hat. Wir lesen es aber fälschlicherweise grantig. Das kommt beim geschriebenen Wort sehr häufig vor. :) Nun zum Tipp: Ich finde ihn eig sehr gut. Ich gieße auch schon jahrelang aus Wachsresten neue Kerzen und auf Plattformen wie ebay gibt es Dochte und Gießformen auch günstiger zu kaufen. Aber ehrlich gesagt verstehe ich die schlechten Bewertungen nicht. Wenn jmd etwas sehr gerne macht und in seinen Hobby aufgeht, dann investiert er darin auch gerne Geld und Zeit, hier ist eine Möglichkeit sehr gut beschrieben (wer günstigere Formen sucht hat zwei gesunde Hände die googeln können ;)). Ich glaube das kennt jeder, ich z.B. habe erst letzten Monat 100€ für Stoff zum Nähen versemmelt. *grins* My hobby, my love ;)
2
#22
24.3.16, 00:20
@Kathi199: Du hast vollkommen Recht: Ich wollte nur höflich sein und nichts anderes.
#23
24.3.16, 14:28
Ich habe gerade gesehen das nun beim Kommentar auch Emojis zum einfügen zur Verfügungen stehen. Diese sollte man nutzen um seine Gesinnung damit zu unterstreichen. 💜
1
#24
24.3.16, 19:15
Hallo @Kathi199, Ja schön gesagt: "My Hobby - My Love." Es gibt viele Leute die geben für Wolle sehr viel Geld aus. Ich selbst hab zwei linke fürs Stricken, abgesehen davon krieg ich schnell Sehnenscheidenentzündung davon. Deshalb würde ich mir da gleich einen fertigen Pulli um 200.- kaufen anstatt ihn selbst zu stricken.
#25 dorle8
25.3.16, 10:07
@frenchi ???????
3
#26
25.3.16, 10:24
@dorle8: 
Ist ein Sprichwort! " Weniger,ist oft Mehr"!
Oder wie man bei uns sagt: "Erst denken,dann reden!"😱😜
1
#27 dorle8
25.3.16, 11:08
@Scorpion: vielleicht hättest du  nach gar nichts ein Komma einfügen sollen, dann hätte es auch einen Sinn
#28
25.3.16, 11:54
@dorle8: 
Wiso ICH?? 😂😂
1
#29 dorle8
25.3.16, 12:05
Du hast Recht und ich meine Ruhe
1
#30
25.3.16, 13:30
@Sally75 # 7:
Sorry: Verspätete Antwort.
Erstaunlicherweise sind alle Kommentare zu Deinem Tipp bei mir unter Spam gelandet.
Unter Gebrauchsgegenstände recyceln verstehe ich z.B. das Gießen in die Plastikeinlage von gekauften Pralinen (bei Milka sind es u.a. Herzen, große Pralinenpackungen verfügen über viele verschiedene Motive),  günstige kleine Silikonbackformen (z.B. saisonale Motive), die man meist sowieso schon hat und in alles, was ein ansprechendes Motiv ergeben wird.  

PS: Ich habe jetzt erst die weiteren Kommentare zu den Formen gelesen, denke aber, dass sich Wachs aus Silikon lösen lässt. Auf jeden Fall würde ich es ausprobieren, bevor ich mir eine Form kaufe. Wenn es natürlich diese spezielle Madonna sein sollte, kommt man mit Pralinen nicht an den Gegenstand seiner Begierde.
1
#31
25.3.16, 20:54
Hallo @Dr_Sommer, das wären dann ja nur Formen die liegen. In diesem Tipp geht es aber um Figuren, in meinem Fall eben um Heiligenfiguren. :-) So wie du das meinst, wäre es vielleicht für Kerzen eine ganz gute Idee. Mist! Habe eine Weile lang von den Weihnachtskalendern die leeren Formen gesammelt und dann kleine Gips-Symbole gegossen, dann hab ich die Form leider weggeworfen. Waren Herzen und andere nette Symbole drauf. Wäre für so kleine Kerzen ganz nett gewesen, daran hab ich nicht gedacht...Wachsverarbeitung ist bei mir noch nicht so lange aktuell.
2
#32
25.3.16, 21:43
Ja stimmt:
Silikonkuchenformen sind von hinten platt.
War ja auch nur eine Idee für die, die vielleicht mal mit Wachs arbeiten wollen aber nicht sofort viel  investieren möchten. Ich hatte mal "geerbte" Wachsbilder und Wachsmotive im Holzrahmen. Dafür sind "platte" Motive geeignet.
Genau: Adventskalendermotive zum Beispiel!

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen