Jetzt, im dunklen November, fällt es den meisten noch schwerer, wach zu werden und dem warmen Bett den Rücken zu kehren.

Was tun gegen Morgenmüdigkeit?

Jetzt bewerten:
3,7 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Jetzt, im dunklen November, fällt es vielen noch schwerer, wach zu werden und dem kuscheligen Bett den Rücken zu kehren. Draußen ist es zappenduster und viele fühlen sich viel zu müde, um aufzustehen. Wie schafft man es trotzdem, munter in den Tag zu starten? Mehr dazu in diesem Interview.

Hier geht es zum Podcast unserer Interview-Reihe auf detektor.fm: Frag-Mutti Podcast

Von
Eingestellt am

21 Kommentare


7
#1
10.11.16, 20:38
Weiterschlafen...😉
1
#2
11.11.16, 19:59
Schnarch....😋
1
#3
13.11.16, 12:23
Leider ist der Tip wieder in Form eines Interviews veröffentlicht worden. Die kann ich nicht hören.
Und dabei könnte ich gut eine Hilfe gegen meine Müdigkeit brauchen!
4
#4
13.11.16, 13:19
@Maeusel: Empfohlen werden ein Glas Wasser,  Frühsport (Kniebeugen und Liegestütze), kalte Dusche - brrr! - und Tageslichtlampen in der dunklen Jahreszeit. 

Da die meisten hier ja nicht zum Fahnenappell antreten müssen, leitet das Zumselchen daraus mal folgende Empfehlung ab:
Vorm Aufstehen kann man sich mal richtig strecken und ein Glas Wasser trinken. Wenn genügend Ehrgeiz vorhanden ist, dann noch irgendeine gymnastische Übung. Nach dem Heißduschen ggf. kurz kalt duschen (Unterschenkel und -arme sind ausreichend). Am Waschbecken ist es hilfreich, das Gesicht und ggf. die Unterarme kalt abzuspülen. Bei Teetrinkern sollte auch eine gelegentliche Tasse Kaffee seine Wirkung nicht verfehlen.
1
#5
13.11.16, 15:33
@zumselchen: Danke für die "Übersetzung"! Da habe ich dann morgens ja einiges u tun, bis ich munter werde!
Mal sehen, was sich so machen läßt.Den Kaffee laß ich aber lieber weg, davon werde ich nur zittrig.
6
#6
9.5.17, 07:10
Jetzt im dunklen November? Habt ihr keinen aktuellen Kalender? :-)
4
#7
9.5.17, 07:19
@Engel64:  
Hast Du keine Augen? ;-) 
Der Tipp wurde am 10. November 2016 geschrieben. 
Aber wenn ich mir unser Wetter gerade so anschaue.... Demnach könnte es wirklich November sein. :(
3
#8
9.5.17, 07:27
@MissChaos Oh sorry, hatte es aber heute im Newsletter :-) Ja vom Wetter her könnte es November sein, da hast du Recht
3
#9
9.5.17, 08:00
@MissChaos: Ja. Zum  < piepen > !!!
Ich bewege mich jetzt auch mal langsan Richtung Dusche nach der zweite ! Tasse Kaffee.
Nach dem gestrigen Dauerregen hier bei uns in Bayern scheint ja dem Wetterfrosch für heute das Wasser ausgegangen zu sein.
Mein Aufstehtipp :
Hunde in den Garten lassen  ( so man hat - beides  ).
Sich amüsieren über die lustigen Gesellen, denen das Wetter fast nie etwas ausmacht.
Korrigiere : mein Dackel mag Regen NICHT sonderlich.
Bei Sport ( Kniebeugen etc. Rumpfbeugen ) knirsche ich nur leise vor mich hin.
Lieber laufe ich x mal die Kellertreppe rauf und runter.
Immer aufgepaßt, daß meine neue Hündin mir nicht in die Quere kommt und wir einen Sturz bauen.
Dann am allerbesten mit den Hunden in die freie Natur und das bei jedem !!! Wetter.
Schönen Tag euch allen. M.
1
#10
9.5.17, 09:45
So langsam stellt sich der Organismus von ganz alleine um auf alles 'früher'. 
4
#11
9.5.17, 10:31
Also, wir hier an der Nordsee hatten um 5:30h schon strahlenden Sonnenschein!
1
#12
9.5.17, 14:27
@Maeusel:
Dann schick bitte mal ein paar Sonnenstrahlen rüber...
Bei uns ist alles grau in grau ....
#13
9.5.17, 23:54
So ein Tipp kurz vor den "Eisheiligen" 🤔 

 Blödsinn 👎
1
#14
10.5.17, 01:30
@Kurti1

Seit wann sind die Eisheiligen denn im November? Das Datum des Tipps ist der 10.11.2016 :-)
#15
10.5.17, 02:26
@Kriss: 

...War gestern bei mir als Tipp des Tages - und wir in Hamburg haben Mai.......
1
#16
10.5.17, 06:12
@Kurti1: So ist es. Auch bei mir reichlich verwirrend.
Allerdings habe ich bereits gestern schon reclamiert :
Das Einloggen bei FM gestaltet sich oft sehr mühsam.
Bis man / Frau endlich mal einen Kommentar abgeben kann, ein gefällt mir oder aber auch selbst einen Tipp abgeben kann vergehen oft viele Fehlversuche mit ständigen Einlogg Aufforderungen.
Da hört bei mir der Spaß und die Freude eigentlich schon auf und ich denke mir den berühmten Satz : " Macht euren Dreck doch allene " !...................
Na gut
Schönen Tag
Bei uns in München heute Sonne !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
#17
10.5.17, 06:19
@Maeusel: Ihr im Norden seit eben H E L L E !
Oder einfach nur begünstigt.
Obwohl :
Das wechselt ja in der Regel ständig.
Wir am Alpenrand können auch nicht klagen.
Und wenn - dann nur auf sehr hohem Niveau !
Gruß M.
3
#18
12.5.17, 03:13
Es gibt nur einen gescheiten Weg um "Morgenmüdigkeit" zu verhindern .. das ist solange schlafen, wie man schlafen will.



Wenn man sich von einem Wecker, wecken lässt, dann schädigt man sich.

Dass wir soviele depressive und spinnende Menschen um uns herum haben, kommt davon, dass sehr viele Menschen nicht dann schlafen, wenn es ihr Körper verlangt und oftmals aus dem Tiefschlaf geweckt werden.

Es ist schlichtweg verrückt, dass die Menschen versuchen, die Dummheit, dass sie sich wecken lassen, damit übertünchen, dass sie sich zum Beispiel, mit Kaffee aufputschen. Es ist erschreckend, dass diese Leute das sogar genau wissen und dann so tun als ob das ganz normal ist. ...

 
2
#19
12.5.17, 07:25
@brainstuff: "Es gibt nur einen gescheiten Weg um "Morgenmüdigkeit" zu verhindern .. das ist solange schlafen, wie man schlafen will.
Wenn man sich von einem Wecker, wecken lässt, dann schädigt man sich."

Das mag richtig sein, ist aber für den Großteil der Bevölkerung nicht umsetzbar.
Alle, die bedingt durch äußere Umstände, zur einer bestimmten Uhreit aufstehen müssen ( z.B. Arbeitnehmer, Eltern, pflegende Angehörige, Pflegebdürftige usw...), sind trotzdem auf einen Wecker angewiesen.
#20
12.5.17, 07:39
Schliesse mich Jeannie an..ein bisschen Sarkasmus ist in Brainstuff's Kommentar auch drin, ( oder sollte ich sagen Unsinn? ) infolgedessen ist das alles für viele sowieso nicht praktikabel. 
#21
14.5.17, 16:16
@Jeannie  soso "Pflegebedürftige" sind auf einen Wecker angewiesen? Das ist in fast allen Fällen extrem falsch! Gerade Pflegebedürftige müssen dann schlafen wenn sie müde sind ... Leute die die aufwecken sind offensichtlich geistig behindert!

Es ist erschreckend wie verblödet unsere Gesellschaft ist ... sie versaut Unsummen damit, dass sie die Krankheitsdauer der Menschen damit verlängert, dass sie sogar kranke Menschen am ausruhen und schlafen hindert.

Meine Mutter war Ärztin und Schlafforscherin, Sie konnte nachweisen, dass ein sehr grosser Teil der depressiven, oder geistesgestörten Menschen deswegen krank ist, weil man diese Leute ständig im Schlaf gestört hat. Und sie hat nachgewiesen, dass Kranke Menschen, die man in Mehrbettzimmern im Krankenhaus unterbringt, viel höhere Kosten verursachen, wie kranke Menschen in Einzelbettzimmern.

Wenn man kranke Menschen pflegt, dann muss man die Pflegen und nicht die eigenen kranken Angewohnheiten, die man eingetrichtert bekommen hat.

Wir leben nicht mehr im Mittelalter, wo der Sonnenstand den Leuten den Tagesablauf aufgezwungen hat.

Man kann die Zeit nicht Vor oder zurück stellen (das geht nur auf Uhren .. nicht in der Wirklichkeit). Die biologische Uhr kann man NICHT verstellen nur "verdrehen" und wenn wir diese biologische Uhr "verdrehen" dann "verdrehen" wir uns selbst.

Es ist erschreckend wie verblödet viele Leute sind ... zum Beispiel die Bauern, die jedes Jar auf's Neue, über die verblödete Sommer/Winterzeit-Umstellung beschweren ... das ist ein total künstliches Problem   .. wenn diese Rindviecher, statt dümmlich auf die Uhranzeige zu schauen, ihre Kühe im Winter 30 Minuten später (bezogen auf die Anzeige der Uhr) und im Sommer 30 Minuten früher melken würden, dann müssen sie die Kühe nie "umstellen" ...

Das "Wecken" der Menschen wenn sie schlafen, verursacht "Verwirrtheit" und weil die Menschen dann "verwirrt" sind, akzeptieren die dann, dass sie geweckt werden ... das ist wie eine Katze, die sich in den Schwanz beisst. 

Und es ist auch extrem verwirrt, dass die Menschen, das was ich da sage bestreten obwohl sie das "stören der Menschen im Schlaf" geziehlt ausnützen um Menschen zu Geistesgestörten zu machen: religiöse "Gemeinschaften", zum Beispiel, arbeiten bewusst damit, dass sie die "Schäfchen" am Schlafen hindern und sie damit empfänglicher für Wahnideen machen! Das wird schon in unseren "Kirchen" praktiziert und auch der Terrorismus bzw die Terror-Organisationen arbeiten damit, dass sie die Menschen am Schlafen hindern, damit sie die besser "konsitionnieren" können. 

Diese Sauerei ist kein Sarkasmus und kein Unsinn ... sondern Realität.

     

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen