Was tun gegen Schweißfüße in Schuhen? Frag Mutti TV

Jetzt bewerten:
3,8 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Was kann man gegen Schweißfüße und Schweißgeruch in den Schuhen tun? Frag Mutti TV zeigt euch, wie mit Schweiß und Schweißgeruch in den Schuhen endlich Schluss ist!

Du kannst unseren Channel unter youtube.com/FragMuttiTV abonnieren!

Dein Video hier? Sende uns deinen Video-Tipp und wir schenken dir einen 50€-Amazon-Gutschein! So funktionierts!

Von
Eingestellt am

43 Kommentare


6
#1 jb70
10.7.14, 14:47
Den Tipp versteh' ich nicht. Ich würde nie auf die Idee kommen Schuheinlagen als Slipeinlage zu verwenden - warum also umgekehrt?!? Abgesehen davon käme das ja wohl nur für Leute in Frage,die auf sehr "kleinem Fuß"leben ;).Baumwollsocken in geschlossenen Schuhen wirkt dem Problem zumindest schon mal entgegen. ..:))
6
#2
10.7.14, 15:04
Ich stelle mir im Kopfkino das Gesicht meiner Krankengymnastin vor, wenn die einen Blick in meine Schuhe wirft.........
6
#3 pasodoble
10.7.14, 15:32
Nun ja, da müsste man wohl große Slipeinlagen verwenden.
19
#4
10.7.14, 15:56
Ich frag morgen mal im Drogeriemarkt, ob es auch Slipeinlagen in Größe 46 gibt ;)
10
#5 xldeluxe
10.7.14, 16:09
hahahaha @Bierle - ich liege am Boden
7
#6
10.7.14, 16:50
Ich finde die Idee gar nicht so schlecht, wenn man Barfuss in die Schuhe geht.
Denn die Slipeinlagen saugen die Feuchtigkeit ja auf.

Habe nur Schuhgrösse 36.
Bei grossen Füssen wirds dann aber schwierig.
6
#7
10.7.14, 17:02
Was spricht gegen Baumwollsocken? Also Slipeinlagen wurden hier ja sogar schon gegen Axelschweiss angepriesen, naja wer's mag hahaha
5
#8
10.7.14, 17:13
Ähm,die verrutschen doch dann sicherlich in den Schuhen...und irgendwann hat man ein dickes Knäuel im Schuh...und wenn ich mir vorstelle,das beim ausziehen dann die Slipeinlage mitrauskommt...nee,danke!Da bleib ich doch lieber bei den Sneakersocken!
5
#9
10.7.14, 18:08
Ich will hier ja keine Werbung für Produkte machen, aber ich nehme für mich und meinen Freund (und der hatte wirkliche Schweißfüsschen) das Balea Fussbad mit Deokomplex und manchmal in der Balerinazeit auch ein Fußdeo. Geht schnell und pflegt die Füße, früher hatten wir so spezielle Einlangen, aber die sind nach einer Zeit mit rausgerutscht, weil der Kleber nicht mehr hielt und wenn das mit den Slipeinlagen auch so ist... ich möchte lieber nicht meinen Freundinnen die Slipeinlagen auf den Teppich 'schlüppern' ;)
9
#10 mokado
10.7.14, 18:28
es gibt barfusseinlagen.
dünn und im Schuh haftend.preiswert sind sie auch und halten ein paar Tage. gibt es in schwarz und weiss.
6
#11
10.7.14, 23:30
Was für ein Tipp! :-D
Und meine Frau wundert sich wo Ihre Slipeinlagen hingekommen
sind !!
4
#12
10.7.14, 23:45
also ich fänd den tipp total super, wenn die einlegesohle nicht schon erfunden wäre... total unnötig!
1
#13
13.7.14, 08:04
Also ich probiere es heute mal aus bevor ich dagegen bin. Morgen berichte ich euch dann.
Ich habe Schuhgröße 40. Habe gerade Einlagen reingeklebt - das paßt schon, man schwitzt
ja nicht an den Fersen. Positiv ist schon mal, dass sie dünner sind als meine dünnsten Schuheinlagen.
Bis morgen
#14
13.7.14, 08:51
Zehensocken helfen auch ;)
3
#15
13.7.14, 10:39
Na ja, wenn man nur an das Material denkt ist es gar nicht so unsinnig. Slipeinlagen gibt es in verschiedenen Grössen und saugen naturgemäss Feuchtigkeit auf. Allerdings haben sie ja auch eine, wenn auch verschwindend dünne, Plastikfolie eingebaut, damit die Feuchtigkeit gehalten wird. Bei Schuheinlagen ist das meines Wissens anders.
Da es sehr preiswerte, sehr dünne und - und auch mit Düften versehene - Schuheinlagen gibt würde ich diese bevorzugen.
Bazi
4
#16 Beth
13.7.14, 11:13
Warum Slipeinlagen zweckentfremdem? Gibt so viele Produkte auf dem Markt gegen Schweißfüße.
Ausserdem ziehe ich in Turnschuhen immer Baumwollsocken an und es stinkt nichts.
Komischer Tipp.
3
#17
13.7.14, 11:30
Ich stelle mir das sehr unangenehm und peinlich vor, wenn ich irgendwo meine Schuhe ausziehen muss und da liegen Slipeinlagen drin! Mag ja sein, dass sie tatsächlich auch als Schuheinlage geeignet sind und gegen Schweißgeruch helfen, aber da nehme ich doch lieber Produkte, die für Schuhe vorgesehen sind.
1
#18
13.7.14, 11:31
Ääähm...hat hier keiner zugehört??? Sie sagt NICHT Slipeinlagen, sondern DAMENBINDEN! Und die gibt es in ultradünn, ich werde das mal ausprobieren! Die Barfußeinlagen, die erwähnt werden, haften leider nicht im Schuh - hab ich probiert, komme überhaupt nicht damit klar, weil die sich zusammenkrumpeln. Und die ultradünnen Binden sind auch nicht so teuer und lang und auch breit genug für die meisten Schuhe.
4
#19
13.7.14, 12:16
na ja, ich denke es geht hier eigentlich nur um das Produkt , das zweckentfremdet wird. Ist doch egal ob Damenbinden oder Slipeinlagen. Leider sind viele noch nicht so schmerzfrei, dass man über Intimutensilien frei reden kann. Ausserdem gibt es auch Schuheinlagen, die tadellos kleben. Da müsste man dann halt ein paar Rappen mehr ausgeben. Ich denke, die Qualität sollte stimmen, dann bin ich zufrieden.
Ein etwas banaler Tipp:
Mindestens 1x täglich die Füsse waschen, eine gute Fusscreme und die Schuhe mit Zeitungspapier ausstopfen hilft auch. Das Papier entzieht dem Leder - oder was immer Ihr für ein Material für Schuhe wählt - die Feuchtigkeit.
4
#20 krillemaus
13.7.14, 12:52
Salbei-Aufguss ins Fußbadewasser und regelmäßige, tägliche Fußbäder damit wirken antibakteriell, die Verursacher des Geruchs werden damit reduziert.
Schweißaufsaugende Schuheinlagen sind waschbar (was man auch regelmäßig tun sollte!), während Slipeinlagen Wegwerfartikel sind, deren Produktion und Entsorgung die Umwelt belastet (Zellstoff und Plastik).
Ich persönlich mag die Dinger für ihre Originalbestimmung schon nicht, geschweige denn in Schuhen.
Im Übrigen: Schuhe sollte man maximal 10 Stunden am Stück tragen, danach mindestens genauso lange lüften und ausdünsten lassen. Auch das hilft gegen Fußschweißgeruch, da man den geruchsbildenden Bakterien ihre Lebensgrundlage, die Feuchtigkeit, entzieht.
Wer zu starker Fußschweißbildung neigt, sollte Schuhe tragen, die auch innen aus Leder gefertigt sind,da das Leder feuchtigkeitsregulierend ist.
#21
13.7.14, 13:48
Ich verwende zink salbe, abends die Füße einwreiben und socken anziehen in bett.
Morgens waschen und das ganze ein paar tage wiederholen.
@vivaespana , Baumwollsocken tragen danach hilft sicher.
4
#22 krillemaus
13.7.14, 14:29
Die Musik der Video-Tipps ist einfach nur nervig!
1
#23
13.7.14, 14:57
#20 - Krillemaus, es geht sogar noch einfacher: In der Apotheke "Salviathymol" besorgen. Das sind Salbeihaltige Tropfen, die Wunder wirken. Einfach die Füße damit unverdünnt abtupfen - es wirkt Wunder, garantiert und ausprobiert!
Bei mir sind diese Tropfen ein Allzweckhelfer. Ich betupfe damit auch Pickel oder kleine Wunden, die dann ganz schnell abheilen.
Zum Zähneputzen nehme ich sechs bis sieben Tropfen auf ein Zahnputzglas mit Wasser und bürste mir damit die Zähne. Brauche keine Zahncreme mehr seitdem.
1
#24
13.7.14, 15:07
ich benutze einfaches Körper-Deo für die ehemals "Stinkfüsse". Hat hervorragend gewirkt!!!
#25
13.7.14, 15:19
@Bierle: Ja, das find ich auch eine gute Idee
1
#26 krillemaus
13.7.14, 16:12
@Fischersfruwe: Dieses Salviathymol kenne ich auch, habe es eine Zeitlang auf Empfehlung meines Zahnarztes gegen Aphten im Mund genutzt. Hat prima geholfen, dann habe ich irgendwann mal eine Allergie gegen Thymol entwickelt, seitdem muss ich auf Medikamente verzichten, die diesen Wirkstoff enthalten.
Salbei und Thymian als Tee oder Kräuter vertrage ich hingegen gut, so koche ich mir eben Tees aus meinen im Garten geernteten Kräutern (hauptsächlich im Erkältungsfall, denn unter Schweißfüßen leide ich nicht. Meine Erfahrungen mit Schweißfüßen stammen aus den pubertären Zeiten meines Sohnes).
Aber trotzdem "Danke" für den Hinweis.
Krillemaus
3
#27
13.7.14, 18:57
Vor Jahren gab es die Sendung "Hobbythek" mit Jan Pütz.
Er hatte auf seiner Asientour folgendenden Tip mitgebracht.
Natureinlagen mit Zimt. Kosten so um die 10,00 €
Wirkt super!

Mein 10 jähriger Enkel könnte eine Kleinstadt vergasen wenn er seine Schuhe auszieht.
Mit diesen Einlagen merkt man nicht einmal mehr wenn er die Schuhe auszieht,
#28
13.7.14, 20:36
Ich probiere das auf jeden Fall morgen aus und schreibe Euch, wie es war. Allerdings vermute ich, dass die Einlage beim Laufen aus den Sandalen rutscht. ... peinlich ... Aber einen Versuch wage ich. Die Idee mit den Slipeinlagen finde ich sehr gut und bin überzeugt, dass sich dies bzgl. des Schweißgeruchs positiv auswirkt. Ich habe eben nur Bedenken, dass sich beim Gehen die Einlage zusammen schiebt, drückt und rutscht. Also dann bis morgen.
#29
14.7.14, 06:58
Füße regelmäßig mind. jedoch einmal am Tag waschen, Fußcreme besser (Fuß)Puder verwenden und schuhe doppelt solange austrocknen/dünsten lassen wie sie getragen wurden.
#30 krillemaus
14.7.14, 09:51
@klatoe: Sag´ich doch! ( s. # 20)
1
#31
14.7.14, 10:07
also ich finde den tipp gut. Für den Notfall warum nicht? Ich werde es auf jedenfalls probieren.
1
#32
14.7.14, 13:00
Hankerum muss man auch sagen, warum geht man mit nackten Füssen in geschlossene Schuhe und erst noch in Turnschuhe? Kein wunder fängt es früher oder später an zu stinken!
2
#33 Lisamia
14.7.14, 13:50
Ich finde den Tipp auch gar nicht so schlecht - zumindest werde ich ihn mal ausprobieren (um zu testen, ob die Einlagen kleben bleiben). Vllt. klebe ich erst eine vorne und dann eine hinten je eine Einlage rein. Dann erkennt man bestimmt nicht auf den ersten Blick, was da in den Schuhen drinne ist. Und ich glaube, so genau hat noch keiner in meine Schuhe reingeschaut, wenn ich sie denn mal ausiehen muss - und "normalerweise" ziehe ich die Schuhe unterwegs nicht aus.
#34
16.7.14, 16:40
Füße in Natronlauge waschen, macht auch keine Stinkefüße und die Fußnägel werden dabei schön weiß, außerdem fühlt sich das Natronwasser sehr weich an. Damenbinden, nein Danke. Übrigens wenn man das über eine Stunde macht und immer wieder heißes Wasser zugießt, entgiftet das die Nieren. Tipp von eine Heilpraktikerin. Danach Füße schön eincremen, Baumwollsöckchen an und ab ins Bett, macht ganz weiche Haut und Füße.
1
#35 krillemaus
16.7.14, 17:03
@Silkeseide: Eine Frage habe ich dazu: welches Verhältnis Wasser: Natron wird dafür angerührt?
Zu hoch konzentriert kann man das ja wohl nicht machen, Natronlauge ist ätzend.
2
#36
16.7.14, 17:25
@Silkeseide: Um Himmels Willen! Du meinst Natron (Natriumhydrogencarbonat, Kaisers Natron), nicht Natronlauge! Mal googeln nach "Natron Fußbad".
Natronlauge ist für die Haut gefährlicher als Salzsäure. Heiß und in hinreichender Konzentration dürfte sie allerdings das Fußschweiß-Problem ein für alle Mal lösen :-)
2
#37 krillemaus
16.7.14, 17:32
@chris35: Danke für die Info, ich hatte schon eine Vision von Laugenbretzel-Füßen.
LG krillemaus
3
#38
16.7.14, 17:58
Also, mein Testergebnis ist positiv verlaufen. Ich habe in meine Sandalen und auch in die Pantoletten, die ich zu Hause trage, Slipeinlagen "mit Duft" geklebt, bin absichtlich sehr viel damit herum gelaufen (barfuß) und kann bestätigen, dass die Slipeinlagen haften bleiben und nicht verrutschen. Heute, am 2. Tag kleben sie immer noch. Ich wollte die Slipeinlagen gerade aus meinen Sandalen entfernen - ich glaub es kaum, die kleben wie sonst was. Ich musste den Klebstoff teilweise von der Innensohle abzupfen. Und kein Schweißgeruch! Das ist der Hammer!!! Ich bin begeistert!
3
#39
1.8.14, 15:21
@bestofanna: Ich wollte euch ja gleich das Testergebnis schicken - aber...
Also, ich habe Slipeinlagen in die Schuhe geklebt, etwas Babypuder drauf und ich hatte abends noch keine Stinkefüße. Dann hab ich gedacht, ob die noch einen Tag halten? Also wieder etwas Puder rein und auch diesmal: Test bestanden!! Danach habe ich sie entsorgt.
Also, erst mal testen, dann meckern.
1
#40 Lisamia
3.8.14, 22:22
Ich habe diesen Test auch gemacht, wie unter #33 beschrieben - der Tipp funktionierte einwandfrei. Bei akutem Bedarf, z.B. wenn es gerade so heiß ist wie zurzeit, werde ich hoffentlich - nein, sicherlich daran denken. Warum sollte ich mir Einlegesohlen kaufen, wenn ich sie nur selten benötige.
#41
4.8.14, 22:39
@mokado:

das stimmt,ich benutze die auch schon sehr lange und bin sehr zufrieden damit die verrutschen auch nicht so schnell,warum also wechseln?!
#42
10.8.14, 17:10
Davon habe ich noch nie was gehört - Binden in die Schuhe. Ausprobieren schadet sicherlich nicht.
Meine Füße pflege ich jetzt schon seit ein paar Monaten mit Zedernasohlen. Vorher hatte ich auch andere Einlagen und Sprays gegen Schweißfüße ausprobiert. Nichts hat wirklich geholfen und ungesund ist es obendrein, da die Füsse sehr viele (Gift-)stoffe über ihre Hautoberfläche aufnehmen. Die Sohlen haben mir auf natürlichem Weg geholfen.
3
#43 robert116
30.9.14, 16:08
Netter Tipp, aber gerade für Männer nicht gerade so toll mit den Damenbinden. Zumindest ich hätte da ein Problem. Benutze jetzt das pflanzliche Fuß- und Schuhdeo BioFit und damit bin ich sehr zufrieden! Ist ohne schädliches Aluminium, hat aber trotzdem eine sehr gute Wirkung!

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen