Wasser - gesund und kalorienverbrennend

Jetzt bewerten:
4,2 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Wer Wasser (ohne Kohlensäure) trinkt, verbrennt im Durchschnitt mehr Kalorien. Es selbst enthält keine Kalorien. Außerdem enthält Wasser viele Mineralien.

Und wer Leitungswasser trinkt, der kann sich sicher sein, dass er das am besten und am strengsten kontrollierte Lebensmittel zu sich nimmt (zumindest in Deutschland).

Von
Eingestellt am

51 Kommentare


#1
18.4.04, 09:27
Dazu gibt es auch hilfreiche Bücher. Z.B. Wasser und Salz von Peter Ferreira. Dieses Buch handelt aber nicht nur Wasser...
#2 Jürgen Kaiser
11.5.04, 11:22
Ich trinke fast nur Wasser, aber mit Kohlensäure. Ist trotzdem gut.
#3 FB
11.5.04, 16:08
1 Messerspitze Vitamin C-Pulver, auf 1 Glas Kraneberger. Schmeckt gut, ist superpreiswert und auch noch gesund.
#4 nati
15.5.04, 17:49
klapt!
#5
6.6.04, 00:31
klasse
#6 Julia
24.6.04, 15:50
Spitze tip ! aber limo schmeckt auch ab und zu ganz gut !
#7
27.7.04, 19:36
Leitungswasser das am besten und am strengsten kontrollierte Lebensmittel ? Na ja, es kommt darauf an, auf was kontrolliert wird. In der Regel nämlich nur auf Bakterien, krebserregende Stoffe, Pflanzengifte und so.

Ich will euch ja keine Angst machen, aber in geklärtem Trinkwasser befinden sich noch immer zahlreiche Medikamentenreste, die in einem Klärwerk nämlich nicht entfernt werden können.

Ich trinke selbst zwar auch Leitungswasser, aber das kommt aus einem sauberen Brunnen in ländlicher Umgebung und ging nicht durch eine Kläranlage.
#8 Bernhard
27.7.04, 20:16
an die/den eins über mir:
Das Wasser aus dem Klärwerk kommt auch nicht ins Trinkwasser, sondern zuerst mal in einen Fluss oder so. Trinkwasser kommt aus dem Trinkwasseraufbereitungswerk. Da steht z.b. eins am Bodensee (Überlingen?), das holt das Wasser aus 60m tiefe oder so - da kommen keine Medikamentenreste hin. und dann wird das wasser noch aufbereitet.

Und zwar richtig. es ist fakt, dass wasser das am strengsten kontrollierte LEBENSmittel ist. da geht die untersuchung weit mehr über die von dir genannten faktoren hinaus
#9 Elektra
4.8.04, 17:20
Mit einem Schuss Zitronensaft schmeckt Leitungswasser dann sogar noch besser - und es erfrischt!
#10 sterlnie
6.8.04, 00:08
mal was zu Bernhard , wenn wasser total frei von jeglichen inhaltsstoffen wäre, wärs ja desziliertes wasser un schädlich ( wenn man in überfluss genießt ) und mit am strengsten kontrolliert ist wohl er gemeint das es verträglich und nicht aschädlich ist, als so entkeimtes wasser das man das wasser schon "kaputt" macht, oder?
#11
11.8.04, 16:13
Leitungswasser ist gut, wenn man keine alten Leitungen im Haus hat. Manchmal riecht das Wasser nach Gülle, wenn die Bauern zuviel aufs Feld leeren, und diese ins Grundwasser läuft.
#12
14.8.04, 10:14
@sterlnie: Es ist auch kein destilliertes Wasser. wenn du destilliertes Wasser trinkst, platzen deine Zellen und du stirbst. Das Leitungswasser in Deutschland enthält natürlich auch andere Stoffe außer H2O. z.B. auch geringe Mengen Chlor, sodass die von dir erwähnten Keime abgetötet werden. Allerdings ist wirklich nur eine geringe Menge an Chlor im Wasser vorhanden und auch nur notwendig, da das Wasser - wie bereits erwähnt - zuvor in Aufbereitungsanlagen (nicht Kläranlagen) ÄUßERST sauber gemacht wird. Wenn du in andere Länder gehst, z.b. Spanien, dann kannst du das Chlor oftmals im Leitungswasser schmecken/riechen. In Deutschland ist das in der Regel nicht der Fall - weil eben nur verschwindend geringe Mengen benötigt werden.
Darüber hinaus enthält das Leitungswasser Mineralien (Magnesium, Natrium, Calcium etc.) - schon deshalb kann es kein Destilliertes Wasser sein. denn dest. Wasser enthält rein garnix - außer H2O.
#13
16.8.04, 21:43
Warum werden die Kalorien nur durch Wasser ohne Kohlensäure verbrannt? Ich selbst mag nämlich lieber Wasser MIT Kohlensäure!
#14
22.8.04, 12:55
@ Bernhard: Die Frage oben war an dich gerichtet.
#15 Bernhard
23.8.04, 07:47
keine Ahnung. sorry :)
hab das alles in der Stiftung Warentest gelesen. die müssens wissen.
#16
23.8.04, 12:51
Zusatzinfo: je kälter das Wasser, desto mehr Kalorien verbraucht der Körper. Warum? Weil der Körper das Wasser erstmal auf Köerpertemperatur erhitzen muss, um es wieder loszuwerden. Das verbraucht jede Menge Kalorien. Wer's noch schneller will: eiskalt duschen oder baden. ;)
#17 Leberkäs
5.9.04, 22:20
Du hast recht, aber nicht nur dass man abnehmen kann. Ich trinke seit etwa 2 Jahren nur noch Wasser aus der Leitung. Früher hatte ich immer sehr viel Sodbrennen. Heute überhaupt nicht mehr.
#18 Internetzer
30.9.04, 19:43
Also ich hab's mal so rum gelesen: Zur Wasserverwertung verbraucht der Körper mehr Energie, als das Wasser selbst enthält. Wasser ist somit der einzige Nährstoff, bei dessen Aufnahme man (übertrieben) abnimmt.
#19
30.10.04, 00:54
INFO: Wasser mit Kohlensäure greift den Zahlschmelz an! Karies lässt nicht lange auf sich warten! Fragt euren Zahnarzt bei euerem nächsten Termin!
#20 Schlau Meier
14.11.04, 16:25
Nicht nur Ärzte wissen, dass man nicht Kisten mit Wasser nach Hause schleppen muß, um was gutes u. gesundes zum trinken zu haben. Außerdem wird der Rücken und der Geldbeutel geschont.
#21 Stephan
19.1.05, 23:49
Ich wollte nur etwas zur algemeinen Beruigung beitragen.
Leitungswasser ist in der Tat das am besten kontrollierte Lebensmittel auf jeden fall in Deutschland.
Unser Wasser kommt aus Brunnenanlagen dessen Brunnen eine Tiefe von bis zu 250 metern haben in verbindung mit einen
bis zu 150meter langem Zylindrisch aufgebautem Sieb, wo sich am boden das Grundwasser aus mereren Grundwasserschichten
je tiefer umso besser sammelt. Das gesammelte Grundwasser wird mit großen Pumpen nach oben befördert,durch ein pahr verfahren aufbereitet,
(z.B. der eisenanteil verringert ebeso der kalkanteil)und durch merere Filtersysteme gefiltert, ein Chlorzusatz ist heute meines
wissens nicht mehr üblich (das war wärend der besatzung duch die Amerikaner vorgeschrieben).
Nach dem Filtern gelangt es in das Versorgungsnetz.
Das Abwasser wird in Klärwerken durch größtenteils Biologische prozesse
(mit hilfe von Bakterien, die auch im Boden vorkommen, nur in viel höherer konzentration als im Boden)
Aufbereitet, Chemi ist zwar auch im spiel aber in geringerem anteil.
Nach dem Klärwerk gehts in eine Wasseraufbereitungsanlage die für die feine Arbeit zuständig ist.
Nach abschluß der aufbereitung wird das Wasser was nahezu Trinkwasserqualität erreicht hat,
(ich rate aber dafon ab es zu trinken da es immer noch brauchwasser ist)
in großen Sprühanlagen, die ebenfals nicht zugänglich sind, versprüht und somit wieder dem Grundwasser zugefürt wird.
Um den rest kümmet sich dann wieder Mutter Natur.
Währent der gesamten arbeit vom Hochpumpen bis zum wiederabgeben an die Natur wird das Wasser immer wieder in Labors untersucht.
Achja nochwas Kläranlagen und Brunnenanlagen unterliegen vorgeschriebenen Mindestabständen die im Km bereich liegen,
man wird also nie ein Klärwerk direkt neben einer Brunnenanlage finden.
Ein ganz schöner aufwand dafür das wir nur den Wasserhahn aufdrehen brauchen.
Ich hoffe ich Konnte helfen der text is zwar ein bischen lang geworden aber naja.
Eiskaltes Wasser mit einem spitzer Zitrone hhhmmmm lecker.
#22 Konrad D.
20.1.05, 08:58
Tipp an Stephan:
Der Text ist nicht nur ein bisschen lang geworden, sondern auch orthographisch absolut desaströs.
Öfter mal im Duden nachschauen mit einem Spritzer Korrekturlesen - hhhmmmm - hilft prima!
#23 J.B.
23.1.05, 14:04
Und Konrad hat auch Tip mit 2 'p' geschrieben, wie sich's nach der Linksschreibreform gehört. Und Orthographie statt Rechtschreibung kommt auch immer gut. Dafür war dann aber der Inhalt von Stephans Beitrag deutlich hilfreicher :) ... Bei der Detailkenntnis und der Rechtschreibung tip' ich mal auf Ausländer :) :) ...
#24 Tiffi
1.2.05, 13:15
In England (und woanders auch) gibt es teilweise noch Wasserleitungen aus Blei. Solche Schwermetalle kriegt man mit einem dieser Filter (brita ...) raus, was ich auch gemacht habe in meinem Auslandsjahr. Leider sauteuer, aber man will ja auch mal Tee kochen etc. Jetzt, da ich wieder hier bin, wuerde ich trotzdem nicht fruehmorgens den ersten Schluck aus der leitung trinken nachdem das Wasser die ganze Nacht dringestanden hat...
1
#25 CW
3.2.05, 13:27
@JB
Na klar, weil wir Deutschen ja alle ungebildete Dorftrottel sind wie die Pisastudie ja unlängst bewiesen hat.
Ach ja und alle Ausländer beherrschen die deutsche Rechtschreibung nicht.
#26 Lisa
3.2.05, 14:52
Habe heute erfahren, dass man Wasser niemals zweimal aufkochen soll, weil das für den Körper schädlich ist. Kann mir jemand mehr darüber sagen? Was ist daran schädlich? Ich koche mein Teewasser fast immer zweim- oder mehrmals auf.
#27 J.B.
4.2.05, 03:39
@CW
Kleines Mißverständnis. Wollte nur ausdrücken, daß mir der Inhalt wichtiger als die Rechtschreibung ist und das es 1000 Gründe geben kann, daß ein intelligenter Mensch trotz allem fehlerhaft schreibt. Falls es sich so anhörte, wie 'Ausländer=dumm', dann tut mir das leid. Ich wollte im Gegenteil hervorheben, daß der Mann jedenfalls was vom Thema zu verstehen scheint. Das die Rechtschreibung der Leute immer schlimmer wird empfinde ich als traurig und imho macht die Reform es nur schlechter. Aber deshalb braucht man nicht auf Leuten im Forum rumzureiten. Respekt für alle Ausländer die sich die deutsche Sprache antun.
#28 Knatti
4.2.05, 12:50
Trinke am Tag 2-3 Liter Leitungswasser und es ist echt gut
#29 Der Wassermann
18.2.05, 23:44
Wer mit Wasser abnehmen will geht einen Schritt in die richtige Richtung. Wasser sollte aber dafür nicht nur kühl und ohne Kohlensäure getrungen werden, sondern wenn nur möglich, REIN!!!!! So rein wie möglich, am besten destilliert, durch Umkehr-Osmose oder einfach gefiltert.
Wer mehr über Wasser erfahren möchte, sollte hier mal reinschauen:
www.umweltinstitut.org/frames/all/m52.htm
#30
20.3.05, 19:07
wenn man ein jahr lang jeden tag 3 L wasser trinkt hat man insgesamt 1 kg kolibakterien (fäkalbakterien) zu sich genommen ;)
#31 cabal
29.4.05, 11:32
Das Wasser ist eben nicht am stärksten kontrolliert hierzulande. Gerade in Deutschland gibts ein starkes Gefälle und kontrolliert a la "es ist unbedenklich" sollte einen immer aufhorschen lassen. Im Klartext heißt das nach dem bisherigen Vorschungsstand macht es nichts.
Dazu gibts vor Ort sogar diverse Studien, so manches Wasser sollte man eigentlich nur zum waschen nutzen. Übrigens ist dies auch so bei diversen Wasser-Sorten die käuflich im Umlauf sind.
Es sind eben Unterschiede wie bei Obst aus dem Treibhaus und Obst frisch geflückt vom Baum ...
#32 Apothekerin
27.5.05, 17:26
Glaube zwar nicht, dass J.B. nochmal reinschaut, aber: Kann man dieser, jener, welches sagen, darf das "s" keinen Buckel tragen. Da hat der Rechtschreibprofi also doch n Feheler gemacht..: ) Aber finde es auch erschreckend, wie viele Fehler in so manchem Beitrag auftauchen. Egal, geht ja hier mehr um den Inhalt: Wasser ist gesund, mag es aber nicht, kriege es nicht runter und trinke lieber Cola light!
#33
20.6.05, 21:50
in der schweiz ist das Wasser mindestens genau so gut wie in Deutschland
#34
2.8.05, 22:11
Mineralwasser trinke ich fast gar nicht mehr - außer, ich will mal etwas Sprudelmdes auf der Zunge. Kohlensäure entzieht dem Körper nämlich Wasser.
#35
25.8.05, 13:05
@apothekerin: ich krieg auch kein leitungswasser runter,aber cola light sollte man nur in maßen genießen,da es aspartam enthält,ein süßstoff der unter verdacht steht krebs erregend zu sein!
#36 Ossi
8.9.05, 00:30
Leitungswasser mit einer Mwesserspitze Natron
ist sehr erfrischend und prickelnt. Man kan auch noch etwas Honig zugeben.
#37 Jojo
9.9.05, 19:33
Jo ist gut ... kann man nur bestätigen!!
#38 Anke
14.9.05, 08:56
Da kann ich nur voll und ganz zustimmen!!!!
#39 Waterboy
20.10.05, 10:25
Also...erstens mal is das Wasser inner Schweiz viel besser als jenes in Deutschland! Wers net glaubt soll mal den Selbst-Versuch durchführen...

Zweitens stimmt die Theorie, dass kaltes Wasser in einem verschwindend geringem Ausmasse hilft abzunehmen....wer eine Odysee von 20 Kilo vor sich hat, sollte sich allerdings eine andere Methode als Kuchen und dazu ein kaltes Glas Wasser suchen! Da kaltes Wasser durch geringen Energieaufwand erst auf Körpertemperatur gebracht werden muss und vorallem (!) weil es keinen Zucker oder Zuckerersatzstoffe enthält is es sicherlich eines der besten Getränke für den Menschen (vorallem sollte man ja je nach Körpergewicht bis 3 Liter Wasser pro Tag trinken!)

Anyhow....ich bin wech!

Waterboy
#40 goo
22.11.05, 13:22
Noch eine Frage: hab ich den gleichen gesundheitlichen Aspekt wenn ich (kalten) Früchtetee trinke? Ist doch eigentlich auch nur Wasser mit Geschmack, oder?
#41
23.2.06, 09:56
ganz gut
#42 lulu
23.2.06, 16:46
Wie ist das denn jetzt mit dem destillierten Wasser? Manche sagen, man stirbt, wenn man es trinkt, andere behaupten, dass sie überhaupt nur destilliertes Wasser trinken. Hää? Würde mich echt mal interessieren.
#43 Marcel
21.3.06, 19:01
Ich kann dir nur sagen, dass bei uns im Chemielabor natürlich haufenweise destilliertes Wasser rumsteht.
Es ist verboten es zu trinken, da sonst deine Zellen kaputt gehen.
Ist jetzt aber so weit ich weis auch nicht sooo dramatisch wenn du es nicht in unmengen trinkst, ich würd dir aber davon abraten.
Wenn es völlig unbedenklich wäre dieses reine Wassser zu trinken, gäbs das bestimmt irgendwo zu kaufen.
#44 Marcel
21.3.06, 19:03
Also irgendwo im Getränkemarkt meine ich natürlich ;-)
#45
22.3.06, 07:42
Zum Thema destilliertes Wasser:
z.B. http://www.wissenschaft-online.de/artikel/615244
#46
24.6.06, 14:00
Das habe ich gar nicht bewusst das das leitungswasser so gut ist tja man lernt halt doch noch dazu :)
#47 Dario
2.10.07, 14:29
...s ist auch kein destilliertes Wasser. wenn du destilliertes Wasser trinkst, platzen deine Zellen und du stirbst...

Sorry aber.. .SCHWACHSINN :D
#48
8.11.07, 15:55
zum wasser MIT kohlensäure... ich hab mal gelesen, dass das Wasser mit kohlensäure den körper übersäuert und dann die stoffwechselprozesse langsamer ablaufen oder so
ich weiß nicht ob es stimmt aber klingt pausibel
#49 nina
2.2.08, 11:47
Ich trinke auch am tag mind. 2-3 Liter wasser..und es ost wirklich gut für meine Verauung..wo ich früher sehr wenig getrunken hatte,,hatte ich immer magen-darm probleme :(
#50 Gerold
14.4.09, 15:00
Was hilft die beste Kontolle? Auch Giftstoffe unter der Grenzwertschwelle sind gesundheitsschädlich. Auch das vielgepriesene Münchner Leitungswasser schmeckt einfach nur ekelhaft.
#51 wermaus
27.5.11, 16:55
Da hast du völlig recht, außerdem ist Wasser billig und ich muss es nicht nach Hause schleppen!

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen