Nikolausverlosung für alle Koffein-Junkies
Nikolausverlosung für alle Koffein-Junkies
Gewinne ein Espresso Geschenkset

Watruschki - russisches Quarkgebäck

Hier ist mein fertiges Quarkgebäck "Watruschki" zu sehen. Watruschki sind fluffig und schmecken sehr lecker.
12
Fertig in 

"Watruschki" ist ein russisches Gebäck, auch "Hefeplunder" genannt. Die Basis dazu ist ein Hefeteig, so wie man ihn in Deutschland kennt. Das Besondere ist, dass man bei dem Teig nur mit Eigelb arbeitet.

Mein Watruschki-Rezept ist nicht schwer. Probiert es mal aus!

Zutaten

16 Portionen

Hefeteig

  • 220 ml Hafermilch 3,8 %
  • 10 g Frischhefe
  • 80 g Zucker
  • 1 Eigelb
  • 500 g Weizenmehl 405
  • 0,5 TL Salz
  • 2 EL Rapsöl zum Einfetten

Füllung

  • 250 g Magerquark
  • 0,5 Tüte/n Puddingpulver Vanille
  • 2 TL Vanille Extrakt
  • 60 g Zucker
  • 30 ml Hafermilch 3,8 %

Zum Bestreichen

  • 1 Ei
  • 2 EL Hafermilch 3,8 %

Benötigtes Material

  • 2 Backbleche
  • 2 Dauerbackfolien
  • 1 Zauberstein

Warum nur mit Eigelb?

Weil Eiweiß unserem Teig die Feuchtigkeit entzieht. Und somit wird der Hefeteig trocken, was wir schließlich nicht wollen. Unser Teig soll schön saftig bleiben! Ohne Eiweiß gelingt es am besten! Ebenfalls wichtig für unseren Teig ist, dass er mindestens 1 Stunde an einen warmen Ort ruht, bevor er weiter verarbeitet wird.

Hefeteig Zubereitung

  1. Für den Hefeteig Frischhefe, Hafermilch und Zucker verrühren. Die restlichen Zutaten nacheinander hinzufügen und zu einem weichen Teig verkneten. Anschließend zu einer Kugel formen und an einem warmen Ort 1 Stunde gehen lassen.
  2. Teig nach dem Gehen lassen zu einem Strang ausrollen, in 16 Stücke á 70 Gramm teilen. Portionen zu Kugeln formen und weitere 20 Minuten abgedeckt gehen lassen. Einen Glasboden ins Mehl drücken und vorsichtig eine runde Mulde in die Teiglinge pressen.
  3. auf 170 °C Umluft vorheizen. Zwei Backbleche mit Dauerbackfolie auslegen oder, wie ich es gemacht habe, mit dem Zauberstein leicht mit Rapsöl einfetten.

Einen Glasboden ins Mehl drücken und eine runde Mulde in die Teiglinge pressen.

Füllung Zubereitung

Ich selbst habe mich für eine Quarkfüllung entschieden. Wo z. B. Magerquark, Hafermilch, Ei mit Zucker verrührt wurden. Zum Verfeinern habe ich Vanilleextrakt und Puddingpulver "Vanille" verwendet. 

  1. Alle Zutaten für die Füllung in eine Schüssel geben und miteinander verrühren.
  2. Nun 1 Esslöffel in jede Mulde gleichmäßig verteilen und aufs Backblech oder Zauberstein legen. Bitte mit Abstand!

Aufs Blech/Stein legen und jeweils mit einem Esslöffel das Gebäck gleichmäßig befüllen.

Bestreichen & Backen

Anschließend Ei mit Hafermilch verquirlen, das Quarkgebäck (Watruschki) damit bestreichen und circa 20 bis 25 Minuten goldbraun backen.

In den vorgeheizten Backofen auf die mittlere Schiene schieben. Anschließend 20 bis 25 Minuten goldbraun backen.

Ich wünsche euch viel Spaß beim Nachbacken und viel Freude beim Essen!

 

Wie findest du dieses Rezept?

Voriges Rezept
Rohrnudeln mit Zwetschgen
Nächstes Rezept
Süße Hefeteig-Kringel
Rezept erstellt von
am
Jetzt bewerten!

Bewerte jetzt dieses Rezept!
Vergib zwischen ein und fünf Sternen:

4,7 von 5 Sternen
auf der Grundlage von
14 Kommentare

Rezept online aufrufen