Wespennester (Plätzchen, ohne Mehl!)

Jetzt bewerten:
4,3 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Ihr braucht:

3 Eiweiß
250 g Zucker ("feinster Zucker"... kein Puderzucker jedoch)
1 Päckchen Vanillezucker
30 g Kakao (richtigen, dunklen, kein Nesq**** oder so)
250 g gehackte oder gestiftelte Mandeln
nach Wunsch Backoblaten


Das Eiweiß zu Schnee schlagen. Langsam die übrigen Zutaten dazugeben.

Backoblaten auf Backblech verteilen (mit Backpapier auslegen!).

Dann mit Löffeln kleine Häufchen auf die Oblaten setzen.

Wer diese nicht mag, kann die Oblaten auch weglassen. Schmeckt beides.

Ich mach sie mit, meine Mutter ohne. Hat sich so entwickelt bei uns weil ich als kleines Kind immer so scharf die die Dinger war, weil es die in der Kirche nur für die "Großen" gab - bis zur Kommunion ...

Nicht zu große Häufchen, die Dinger Laufen auseinander!

30 Minuten bei 160°C backen bei Umluft, andere Hitzen weiß ich nicht, einfach testen.


Viel Spaß, guten Hunger! Man kann die Finger nicht davon lassen.

Von
Eingestellt am

3 Kommentare


#1 pennianne
13.12.10, 06:42
Hallo pipelette, damit das Auseinanderlaufen unterbleibt, haben wir den Teig in Papier-Muffinförmchen getan, nur wenig von der Masse. Am besten ein Versteck haben. sonst sind die Plätzchen schneller alle als man gucken kann..
Weiterhin gutes Gelingen, bei uns ist das Rezept unter "Traumkeks" in die Rezeptsammlung aufgenommen worden.

Adventliche Grüße von Gertraud aus der pennianneWG
#2
15.12.10, 23:43
Das ist eine gute Idee, werd ich mal probieren. Wobei man dann viele Förmchen braucht xD....
#3
30.11.11, 18:13
hallo
nimmt man denn die grossen runden oblaten für lebkuchen oder die etwas kleineren

bzw die grossen muffin förmchen oder die für pralinen

danke für eure antwort

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen