Wildschweingulasch aus dem Römertopf
2

Wildschweingulasch aus dem Römertopf

Voriger TippN├Ąchster Tipp

Zubereitungszeit

Zubereitungsdauer

Koch- bzw. Backzeit

Gesamt

Dieses saftige aromatische Wildschweingulasch habe ich im Römertopf ausprobiert und bin jetzt von dieser Zubereitungsart überzeugt.

Zutaten

  • 500 g Wildschweingulasch (gefroren und aufgetaut)
  • 1 Zwiebel
  • 2 Möhren
  • 1/4 L Wildfond
  • 1 Stück Knollensellerie
  • 5 g getrocknete und gehackte Steinpilze oder Steinpilzpulver
  • 4 EL Pflaumenmus/Zwetschgenmus
  • 5 - 6 Stk. Trockenpflaumen gehackt
  • 1 Lorbeerblatt
  • 1 EL Tomatenmark
  • 1 TL italienische Kräuter (getrocknet)
  • Salz, Pfeffer
  • 100 ml Rotwein (trocken)
  • 1 EL Mehl
  • evtl. 0,5 L Buttermilch als Auftaumarinade 

Zubereitung

  1. Die getrockneten Steinpilze werden in warmes Wasser für ca. 1 Stunde eingeweicht und der Römertopf gewässert.
  2. Nun putzt und schneidet/würfelt man die Zwiebel, Möhren und den Sellerie in kleine Stücke.
  3. Das Mehl sowie Tomatenmark und Pflaumenmus wird mit wenig Wasser verrührt und mit Fleisch und Gemüse  in den Römertopf gegeben.
  4. Nun werden die eingeweichten Pilze mit dem Einweichwasser, dem Wein und die Kräuter/Gewürze dazu gegeben und verrührt.
  5. Den geschlossenen Römertopf  für 90 Minuten bei 220 Grad (Umluft 200 Grad) in den schieben.
  6. Ca. 15 Minuten vor der Garzeit nimmt man den Deckel ab, rührt alles durch und und lässt das Gulasch fertig garen, bzw. bräunen. 

Ich lasse das Fleisch in Buttermilch im Kühlschrank auftauen, da es dann besonders zart wird (muss man aber nicht machen). 

Wir essen dazu gerne Kartoffelklöße und Rosenkohl, sehr gut passen auch Spätzle.

Als Dessert eignen sich z. B. Äpfel mit Calvados aber auch Birne mit Preiselbeeren. 

Rezept erstellt von
am

Jetzt bewerten

3,7 von 5 Sternen
auf der Grundlage von
Voriger TippN├Ąchster Tipp

5 Kommentare

Emojis einf├╝gen

Kostenloser Newsletter