Windbeutel mit Kirschen und Sahne

Windbeutel mit Kirschen und Sahne lohnen sich selber zu machen. Sie passen perfekt als Nachtisch oder zum Kaffee.
7
Fertig in 

Wer kennt sie nicht, die locker-fluffigen Windbeutel mit der köstlichen Füllung aus Sahne und Kirschen? Es ist gar nicht schwierig, das feine Gebäck aus Brandteig selbst herzustellen. Gefüllt werden die Windbeutel mit leicht gesüßten Schattenmorellen und einem dicken Sahnetuff. Den abgeschnittenen Deckel setzt man wieder auf und streut noch reichlich Puderzucker drüber.

Zutaten

6 Portionen
  • 150 ml Wasser
  • 1 TL Zucker
  • 1 Prise(n) Salz
  • 2 EL Butter
  • 100 g Mehl
  • 3 Stück(e) Eier
  • 200 ml Sahne

Für die Füllung

  • 1 Glas Schattenmorellen
  • 2 EL Zucker
  • 30 g Speisestärke

Zubereitung

  1. In einem wird das Wasser mit der Butter, dem Zucker und der Prise Salz aufgekocht. Das Mehl wird komplett zugegeben und alles wird mit einem Kochlöffel kräftig gerührt, bis keine Klümpchen mehr zu sehen sind und sich auf dem Topfboden eine dünne weiße Schicht gebildet hat.
  2. Den Teig gibt man jetzt in eine Schüssel und lässt ihn ein paar Minuten abkühlen. Mit den Knethaken des Handmixers werden jetzt nacheinander die Eier eingerührt. Jedes Ei muss so sorgsam untergemischt werden, dass der Teig jeweils wieder ganz glatt und glänzend aussieht.
  3. Der Backofen wird nun auf 220 Grad O-/U-Hitze vorgeheizt.
  4. Den Brandteig füllt man in einen Spritzbeutel und setzt auf ein mit Backpapier belegtes Backblech mit gutem Abstand sechs Teigtupfer.
  5. Die Backzeit für die Windbeutel beträgt 30 Minuten. Während dieser Zeit bitte keinesfalls die Backofentür öffnen, denn dann fallen die Windbeutel zusammen.
  6. In der Zwischenzeit kann man die Kirschen zusammen mit 2 EL Zucker erhitzen und mit der Speisestärke etwas andicken.
  7. Die Sahne wird ebenfalls geschlagen und kalt gestellt.
  8. Ist das Gebäck fertig, lässt man es gut auskühlen und dann kann jeder Windbeutel so aufgeschnitten werden, dass eine kleine Haube zurückbleibt, welche nach dem Füllen mit Kirschen und Sahne wieder aufgesetzt und mit Puderzucker bestreut wird.

Jetzt noch einen guten Kaffee kochen und der Nachmittag kann beginnen.

Fertige, ungefüllte Windbeutel kann man auch sehr gut einfrieren. Man gibt sie in passende Gefrierbeutel und lässt sie darin auch wieder auftauen. 5 Minuten im Backofen bei 160 Grad Umluft aufgebacken schmecken die Windbeutel wie frisch gemacht. Dann kann man sie wieder befüllen, wobei natürlich die Wahl der Früchte nach Wunsch und Vorrat erfolgen kann.

Wie findest du dieses Rezept?

Voriges Rezept
Blitztörtchen für spontanen Besuch
Nächstes Rezept
Haselnussmakronen mit Haferflocken
Rezept erstellt von
am
Jetzt bewerten!

Bewerte jetzt dieses Rezept!
Vergib zwischen ein und fünf Sternen:

4,9 von 5 Sternen
auf der Grundlage von
6 Kommentare

Rezept online aufrufen