Zerfallenen Kuchen doch noch verwenden

Jetzt bewerten:
4 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Vor ein paar Tagen habe ich wie immer meine wöchentliche Ration an Kuchen gebacken. Einer davon war ein Guglhupf. Vor lauter Eile habe ich vergessen die Form zu fetten und "einzubröseln" - eine richtig gute, 40 Jahre alte Blechguglhupfform, die natürlich nicht beschichtet ist.

Es passierte das, was zu erwarten war: der Kuchen ließ sich nicht überreden, im ganzen aus der Form zu kommen. Nichts half, er ließ sich nur in mehr oder weniger großen Stücken aus der Form lösen. Was nun? Zum wegwerfen war er mir zu schade, denn geschmeckt hat er gut. Da kam mir die Idee, das ganze mit einem Glas Kirschen und etwas geriebener Zitronenschale zu vermischen, in eine (diesmal gefettete) Auflaufform zu füllen, ein wenig Kirschsaft mit Milch und einem Ei zu verrühren und diese Mischung über die Masse in der Auflaufform zu gießen. Ab in den Ofen damit, 20 Minuten backen und mit Vanillesoße servieren.

Vorher gabs eine klare Gemüsesuppe. Wir waren uns alle einig: das war das ein richtig prima Essen! Eine andere Möglichkeit wäre gewesen, den Kuchen mit Obst und Sahne als Dessert zu verwenden - das mache ich gelegentlich mal mit Kuchenresten.

Von
Eingestellt am

12 Kommentare


-2
#1
8.3.12, 20:37
Mir ist kürzlich auch ein Tortenboden in der Obstbodenform pappen geblieben. Hab die Trümmerteile erst mal eingefrostet. Werd daraus mal eine Nachspeise mit Sahne und Früchten zaubern, zum wegwerfen viel zu schade.
2
#2
8.3.12, 21:04
Krümel mit flüssiger Butter vermischen und als "Kühlschrank-Kuchen" in einer Springform kalt stellen. Dann irgendwas mit Früchten, Quark und Sahne drauf!
1
#3
8.3.12, 22:38
Ich habe das ganze in Stücke geschnitten und als Kuchenpuzzle verkauft :-) War keine Zeit mehr für was anderes. Aber ich werde mir das vom Tipp oben merken für die nächste Panne.
3
#4 erselbst
9.3.12, 00:03
gute idee!!

alternative dazu: guglhupfreste in ein mixerglas, dazu etwas sahne und gefrorene beeren, durchmixen und man hat ein "sorbet der besonderen art"

wie heißt es " schusselig darf man sein--man muß sich nur zu helfen wissen"!!!
1
#5 Bonsai
9.3.12, 09:32
Oder den Kuchen in kleine Stücke schneiden (oder auseinander brechen), eine Buttercreme rühren und mit den Kuchenstücken vermischen. Dann "Häufchen" formen, mit Schokoglasur überziehen - und als Granatsplitter "verkaufen" :o)
#6
9.3.12, 14:31
@Bonsai: Ich kann keine Buttercreme - die wird immer grisselig.
3
#7
9.3.12, 21:09
Eine weitere Möglichkeit wäre sogenannte "Cake Pops" daraus zu machen. Dafür wird der Kuchen auch zerbröselt und anschließend mit einer Mischung aus Frischkäse und Butter (also eine Art Buttercreme) vermengt. Wenn die Teigkugeln dann ein bisschen im Kühlschrank auskühlen und aushärten konnten, werden sie auf Lollistäbchen gesteckt und noch mit Kuvertüre oder Guss, oder, oder, oder verziert, der Fantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt. Zum Schluss soll es dann eben wie Lollies aussehen :)
Genauere Rezepte und Anregungen spuckt google aus ^^
Ich finde die Idee richtig gut und meiner Meinung nach eignen sich diese Cake Pops super als Mitbringsel zu Feiern oder Geburtstagen.
#8 Bonsai
10.3.12, 00:04
@mops: Ich kann Dir gern mein Rezept per PN schicken :o)
Magst Du...?
#9
10.3.12, 10:22
@Bonsai: Gerne! Vielleicht krieg ich dann doch mal essbare Buttercreme zusammen! ;o))
#10 Bonsai
10.3.12, 15:40
@mops: Du hast PN :o)
#11
10.3.12, 20:46
@Bonsai: Ich danke dir dafür und werde den Erfolg (oder auch Nicht-Erfolg, falls ich wirklich zu dämlich bin, um Buttercreme herzustellen) melden. Nochmals danke. Härt sich eigentlich ganz easy an! :o))
#12 Bonsai
10.3.12, 21:01
@mops: Kein Ding. Das schaffst Du garantiert! :o)

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen