Zu dunkle Haartönung entfernen
2

Zu dunkle Haartönung entfernen

Jetzt bewerten:
4,4 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Hier erfahrt ihr, wie ihr eine Intensivtönung, die dunkler wurde als erwartet, wieder aus den Haaren herausbekommt. Mir ist letztens ein schöner klassischer "Haartönungsunfall" passiert.

Ich hatte vor, meine naturblonden Haare rot zu tönen, mit einer Intensivtönung von Garnier. Aber leider sind sie eher rostbraun geworden, was mir nicht besonders gefiel.

Also bin ich voller Panik in den nächsten Müller gerannt, da ich da mal so chemische Haarfarbentferner gesehen hatte. Als diese dann jedoch 12 Euro kosten sollte, war ich hin- und hergerissen, ob es mir das wert ist. Also hab ich ein wenig recherchiert und habe so erfahren, dass Vitamin C die Haarfarbe wohl ganz gut wieder aus den Haaren herausziehen soll, sofern die Färbung noch nicht länger als 1- 2 Tage her ist. Zuerst war ich ja sehr skeptisch, ob das wirklich ganz ohne Chemie klappen kann, aber das Ergebnis hat mich echt umgehauen!

Also, ihr besorgt euch einfach eine Packung Vitamin C-Tabletten (gibts schon ab 45 ct in Drogerien, hab bei meinen langen Haaren eine ganze Packung genommen) und rührt sie mit einem kleinen Schuss Wasser zu einer Paste. Diese tragt ihr dann auf die Haare auf, wickelt ein Handtuch drum und lasst das Ganze ca. 1 Stunde einwirken.

Danach war die rostbraune Farbe der Intensivtönung bei mir nahezu komplett draußen! (Das Foto mit den braunen Haaren wurde vor der Prozedur aufgenommen und danach hatte ich mein Naturblond zurück!) Klappt aber, so weit ich weiß nur bei Tönunfällen, bei richtigen Haarcolorationen, funktioniert das wohl leider nicht.

Von
Eingestellt am

13 Kommentare


1
#1 jb70
16.9.14, 08:35
Das Ergebnis ist echt verblüffend !!
Wie sicher ist die Anwendung ?
Man hört ja oft von diversen Selbstversuchen,die dann neongrün oder lila-blaß-blau enden ;-)).
#2
17.9.14, 23:44
@jb70: Es war ja ein Selbstversuch bei mir, der erfreulicherweise ziemlich gut geglückt ist. Ob das bei jedem klappt, kann ich deshalb natürlich nicht beschwören. Aber ich denke, es kann nur klappen mit dem Herausziehen der Farbe oder eben nicht, also es wird sich bestimmt nichts verfärben in einen anderen exotischen Farbton, da das ganze ja ohne Chemie abläuft.
5
#3 krillemaus
18.9.14, 23:58
@waldelfe: Das halte ich für ein Gerücht, dass" das Ganze ohne Chemie" abläuft. Vitamin C ist Ascorbinsäure, ein chemischer Stoff und keine kleinen grünen Männlein, die mit Schrubber und Putzlappen jedes einzelne Haar abwaschen. Und diese Säure reagiert in irgendeiner Weise mit dem Farbstoff der Tönung., so dass der nicht mehr zum Tragen kommt. Dass Säuren bleichend wirken, ist altbekannt.
3
#4
21.9.14, 23:43
ja sry so war das nicht ganz gemeint. also ich weiß, dass das bleichend wirkt, aber es ist wohl so, dass nur die Tönungsfarbe rausgezogen wird und auch nur, wenn diese noch nicht lange im Haar ist. Klar so gesehen ist das natürlich Chemie, aber ich meinte ohne alle möglichen aggressiven Zusatzstoffe und so was. Ok Vitamin C ist vlt auch nicht ganz unagressiv, aber wenn man das nicht dauernd macht geht es, denke ich und meinen Haaren hat es persönlich nicht geschadet.
2
#5 jb70
22.9.14, 10:54
waldelfe:
Alles klar :-)).
Ich fragte nur aus allgemeinem Interesse - mir wird das ohnehin nicht passieren,da ich naturschwarzes Haar habe und daher nur schwarze Tönung benutze,um die ersten grauen Haare abzudecken ;-)).
Finde Deinen Selbstversuch sehr gelungen und Deine natürliche Haarfarbe wunderschön !!
3
#6
13.2.15, 07:35
An alle Mädels..., die Industrie täuscht einen Verbraucher leider immer sehr..., ich kenne mich nicht mit den Produkten von Garnier aus, aber habt Ihr die Produkte mischen müssen? Wenn ja, dann handelt es sich nie um eine Tönung, sondern um eine Farbe. Lediglich Schaum als Tönung ist eine Tönung, aber sobald zwei Komponenten zusammengemischt werden müssen - Entwicklerflüssigkeit + Farbe handelt es sich um eine Färbung ;) - also ein chemischer Prozess... - es kann funktionieren, dass man mit der Zitronensäure die "Farbe" ein wenig herausziehen kann, liegt aber wiederum auch wieder an den Dingen, ob gefärbt wurde und wie die eigene Haarstruktur ist. - Danach sollte das Haar natürlich immer sehr gepflegt werden.
#7
13.2.15, 14:37
Vitamin C- Präparate gibt es auch Pulver, muss man nichts zerquetschen, ob es gesund für die Haare ist - es ist schließlich eine Säure (Ascorbinsäure) - ist zu überprüfen.
#8
10.2.16, 18:41
Muss man das auf die nassen oder trockenen Haare auftragen ?:)
#9
14.2.16, 23:09
@Hanna96: ich glaube, ich hatte sie angefeuchtet. also handtuchtrocken.
#10
16.2.16, 00:46
Vitamin C ist bekannter masse - GESUND , egal ob innen oder Außen reagiert mit freien Radikalen.
Sind die Haare danach ohne Glanz ? Muss man zusätzlich noch etwas dafür tun- Spülung anwenden oder so ?
#11
16.2.16, 20:58
Nein, ganz im Gegenteil: meine Haare haben danach sogar sehr stark geglänzt. Aber das kommt vlt auch auf den Haartyp an, ich könnte mir aber vorstellen, dass Vitamin C für Glanz sorgt. Eine Spülung habe ich nicht verwendet, kann aber vlt nicht schaden,da Vitamin C wahrscheinlich die Haarstruktur etwas aufraut.
#12
3.5.16, 22:13
Hallo, sag mal wie hast du es hinbekommen, aus den Tabletten eine Paste herzustellen? Bei mir haben sich die Tabletten nicht vollständig auflösen können, da ich halt nur wenig Wasser genommen habe. Hast du sie zerstampft?
#13
4.5.16, 08:45
Hallo piamia,

Die Tabletten habe ich zerbröselt und dann mit einem winzigen Tropfen
Wasser angefangen, das Ganze zu vermischen, da es schnell zu flüssig wird.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen