Zucchini-Auberginen-Käse-Auflauf

Zucchini-Auberginen-Käse-Auflauf
13
Fertig in 

Gestern habe ich mal wieder aufgeräumt im Kühlschrank und im Gefrierschrank. Durch längere Krankheit hatte ich kaum noch Vorrat und einiges musste auch weg. Da bietet sich bei mir immer wieder das Thema Auflauf an. Ich denke, fast jeder meiner Aufläufe wird anders, meist aber lecker so wie dieser. Seit einiger Zeit versuche ich meinen Gefrierschrank zu leeren, um endlich mal wieder ordentlich abtauen zu können. Das ist gar nicht so einfach, wenn das Teil groß und voll ist.

So stellte ich mir einfach mal einige Lebensmittel zusammen, leckere Bergkäsescheiben, Chaumes-Weichkäse aus dem Froster hatte tatsächlich den Vorteil, dass sich auch der klasse in Würfelchen schneiden ließ. Glatte Petersilie und Frühlingszwiebeln fand ich auch noch im Gefrierfach. Des Weiteren musste ein Apfel weg und schon ein paar Tage geöffnete Salami-Stick konnte ich auch super mit einarbeiten, denn die Salami ist ja schon gut würzig und der Käse auch, deshalb hatte ich diesmal lediglich eine Prise Salz genutzt und ansonsten keine weiteren Gewürze.

Die Rezeptmenge denke, ich reicht für maximal 1-2 Portionen. Für mich hat es 4 x gereicht.

Zutaten

2 Portionen
  • 2 Stück(e) Zucchini
  • 1 Stück(e) Aubergine
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 EL Erdnussöl
  • 1 Prise(n) Salz
  • 1 EL Tomatenmark
  • 150 g Chaumes-Käse
  • 2 Stück(e) Fleischtomaten
  • 1 Stück(e) Apfel
  • 100 g Petersilie
  • 80 g Salami
  • 80 g Frühlingszwiebeln
  • 1 EL Butter
  • 160 g Bergkäse

Zubereitung

  1. Zuerst mal kam die Schnippelarbeit, die Zucchini und Auberginen, Käse, Salami-Sticks sowie den Apfel schälen, klein schneiden und würfeln.

  2. Petersilie und Frühlingszwiebeln hatte ich ja aus dem Froster, die waren also schon vorbereitet und klein geschnippelt. Hat man sie frisch, dann auch diese klein schneiden.

  3. Eine ausbuttern.

  4. Zucchini und Auberginen mit Olivenöl und Erdnussöl in der Pfanne anschmoren, sodass es gute Röstaromen dabei hat. Dazu gibt man noch eine Prise Salz und das Tomatenmark und gibt es in die Auflaufform.

  5. Über das Gemüse habe ich die Chaumes-Käsewürfel verteilt, darüber dann die Tomatenwürfel.

  6. Nun in der Pfanne, in welcher noch viele Röstaromen hafteten, habe ich dann mit der Butter die Frühlingszwiebeln, Petersilie, Apfel und Salami geschwenkt und dies auf den Auflauf geschichtet.

  7. Zum Abschluss dann oben darauf den Bergkäse verteilt und bei 180 Grad für 45 Minuten in den Backofen gegeben.

  8. Damit euer Käse im Ofen nicht zu dunkel wird (wie bei mir) könnt ihr nach ca. 30 Min. ein Stück Alufolie oben drauflegen.
     

Wie findest du dieses Rezept?

Voriges Rezept
Ofenschlupfer mit Stollenresten
Nächstes Rezept
Ideen für Lebensmittelreste – Sparsam und lecker
Profilbild
Rezept erstellt von
am
Jetzt bewerten!

Bewerte jetzt dieses Rezept!
Vergib zwischen ein und fünf Sternen:

5 von 5 Sternen
auf der Grundlage von
1 Kommentar

Rezept online aufrufen
Hol dir unsere besten Tipps als PDF / eBook!

Du druckst gerne unsere Tipps und Rezepte aus? Unter www.frag-mutti.de/ebooks findest du unsere besten Tipps und Rezepte zum Abspeichern und Ausdrucken. Nur 2,90 €!