Zwetschgen-Muffins mit Streuseln

Schnell zubereitet und dazu verzehrfreundlich: Im praktischen Muffin-Förmchen geht beim Abbeißen wenig daneben.
3

Zubereitungszeit

Zubereitungsdauer
Koch- bzw. Backzeit
Gesamt

Von seiner leckersten Seite zeigt sich Herbst in den wenigen und kurzen Wochen, in denen endlich die Zwetschgen reif sind. Bei Zwetschgenkuchen mit Streusel oder Zwetschgendatschi mit oder ohne Sahne läuft uns das Wasser im Mund zusammen. Doch wie wäre es zur Abwechslung einmal mit saftigen Zwetschgenmuffins mit knackigen Streuseln?

Zutaten

12 Portionen
  • 300 g Zwetschgen
  • 180 g Butter
  • 150 g Zucker
  • 3 Stück(e) Eier
  • 230 g Dinkelmehl
  • 2 TL Backpulver
  • 3 EL Rum

Für die Streusel

  • 60 g Butter
  • 60 g Zucker
  • 100 g Dinkelmehl
  • 1 Prise(n) Salz
  • 1 Msp. Zimt

Zubereitung

Muffinteig mit Zwetschgen

  1. Heize den auf 180 Grad vor. Bei Umluft reichen 160 Grad.
  2. Wasche die Zwetschgen und lasse sie gut abtropfen. Schneide dann jede Zwetschge in vier Teile und entferne dabei die Steine.
  3. Schlage die weiche Butter mit Zucker schaumig.
  4. Gib dann bei ständigem Rühren langsam die Eier dazu.
  5. Mische Mehl mit Backpulver. Gib dann abwechseln Löffel für Löffel Mehlmischung und Rum zu der Masse.
  6. Verteile den Teig in die Muffinmulden oder -förmchen.
  7. Drücke die Zwetschgenviertel unterschiedlich tief in die Masse. Einige dürfen gerne oben drauf liegen.

Streusel

  1. Nimm die Butter aus dem Kühlschrank und schneide sie noch hart in Stücke.
  2. Knete zunächst Salz und Zucker hinein, dann das Mehl.
  3. Forme mit dem krümeligen Teig Streusel und gib diese auf die Muffins.
  4. Backe das Ganze 23 bis 25 Minuten.

Wie zu Zwetschgenkuchen schmeckt auch zu Zwetschgen-Muffins Sahne fantastisch. Probiere dabei doch zur Abwechslung eine Variante aus Mandel, Hafer, Kokos oder Dinkel. Diese gibt es im Bioladen und immer häufiger auch im Einzelhandel. Verwenden kannst du sie genauso wie das Sahne-Original.

Natürlich kannst du deine Zwetschgen-Muffins auch mit Weizenmehl statt mit Dinkelmehl backen.

Möchtest du für eine vegane Variante auf Butter verzichten? Dann verwende stattdessen Margarine – allerdings keine fettreduzierte. Die Eier kannst du zum Beispiel durch Kartoffelstärke ersetzen. Pro Ei rechnest du dabei jeweils 1 EL Stärke, die du mit 3 EL Mineralwasser mischst.

Mit etwas Glück kannst du deine saftigen Muffins mit Zwetschgen bei ein paar Sonnenstrahlen im Garten oder auf dem Balkon genießen. Dann aber Vorsicht beim Reinbeißen: Zwetschgengebäck ist das reinste Wespenglück. 

Wie findest du dieses Rezept?

Voriges Rezept
Nutella-Muffins
Nächstes Rezept
Käsekuchen-Muffins ohne Boden
Rezept erstellt von
am
Jetzt bewerten!

Bewerte jetzt dieses Rezept!
Vergib zwischen ein und fünf Sternen:

5 von 5 Sternen
auf der Grundlage von
3 Kommentare

Rezept online aufrufen