Rezept: Apfelkuchen mit Puddingdecke


Gesamtzubereitungszeit: 1 Std.

Hier ein einfaches Rezept von meiner Mutti für einen Blechkuchen:

Zutaten

Für den Teig braucht man:

  • 250 ml Milch
  • 80 g Zucker
  • 80 g Butter
  • 2 Pck. Vanillin-Zucker
  • 1 Ei
  • 1 Würfel Hefe (oder Trockenhefe)
  • 500 g Mehl
  • 1 Prise Salz

Für die Apfelschicht:

  • 1 kg Äpfel

Und für die Puddingdecke:

  • 1 Beutel Vanille-Pudding
  • 500 ml Milch
  • 40 g Zucker für die Puddingzubereitung
  • 2 Eier
  • etwas Zucker für den Eischnee

Zubereitung Teig

  1. Die Milch erwärmen, in eine große Rührschüssel geben und schwenken, damit sich die Schüssel erwärmt.

  2. Zucker und weiche Butter darin verrühren.

  3. Vanillin-Zucker und Ei dazugeben.

  4. Hefe einbröckeln und gut verrühren.

  5. Mehl und Salz unterrühren und gut durchkneten.

  6. Den Teig mit Mehl bestäuben. Einen Deckel (oder Tuch) auf die Schüssel legen.

  7. Teig an einer warmen Stelle "gehen" (etwa 20 bis 30 Minuten) lassen.

  8. Den Teig auf ein Kuchenblech ausrollen.

  9. Äpfel schälen und Apfelspalten auf dem Teig verteilen, so dass er komplett bedeckt ist.

  10. Pudding nach Packungsanleitung zubereiten und etwas erkalten lassen.

  11. Eigelb und Eiweiß trennen. Eigelb und den Pudding verrühren.

  12. Eiweiß steif schlagen, dabei etwas Zucker hinzugeben. Eischnee unter den Pudding rühren.

  13. Die Masse auf der Apfelschicht verteilen.

  14. Das Blech auf die mittlere Ebene im Ofen schieben.

  15. 140 bis 160 °C (Heißluft) oder 170 bis 190 °C (Ober-/Unterhitze)

  16. Die Backzeit beträgt je nach Ofen 25 bis 50 Minuten

  17. Mit einem Holzstäbchen in den Kuchen stechen. Wenn keine Teigreste hängenbleiben, ist der Kuchen fertig.

  18. Die Puddingdecke sollte goldgelb aussehen!

Von Antje
 
Eingestellt am 22.4.2006, 03:35 Uhr
4,3 von 5 Sternen auf der Grundlage von 22 Stimmen

Kommentar schreiben

Anzeigen
Kommentare (9):
#1

klingt superlecker, wird ausprobiert. was für ein blech ist denn genau gemeint? so ein 60x40 pizzablech?

24.4.2006, 16:08
#2

Danke ich liebe Apfelkuchen und auch Pudding. Hört sich lecker an.

24.4.2006, 17:06
#3 Antje

Groß sollte das Blech schon sein, da sonst der Boden zu hoch geraten kann. Bei einem kleineren Blech nehme ich nur einen halben Würfel Hefe.

25.4.2006, 10:45
#4 Kerstin

Sehr einfaches und schönes Rezept!

9.9.2006, 07:03
#5 KP

Ich habe die Mengen halbiert und eine Rundform mit 28cm Durchmesser (ca. 600 cm^2) und 3cm hohem Rand genommen. Da passen die Zutaten gut rein.

3.10.2006, 16:13
#6 Katrin

Hallo!
Ich habe den Kuchen ausprobiert! Der Teig ist wirklich etwas zu hoch und mächtig aber sonst super lecker!
Ich lade jetzt auch ein paar Fotos hoch :)

14.8.2007, 18:47
#7 Birgit

auf welche Stufe muß ich den Backofen stellen wenn ich einen normalen Erdgasbackofen habe (ohne Umluft usw.)
Soll nämlich ein Geburtstagskuchen werden für einen absoluten
Apfelkuchen-Fan
wenn es ein Erfolg wurde stelle ich auch gerne Bilder rein ;-))
Danke schön

23.9.2008, 10:54
#8 Stefanie

Gerade nachgebacken...und für super lecker befunden ;o)

21.10.2008, 17:06
#9 Andrea

Hallo liebe Antje,
ich habe noch eine tollen Tipp, den Hefeteig gibt es auch im TK fertig zu kaufen. Probiert es mal andersrum. Erst etwas Pudding auf den Hefeteig, dann die Äpfel oder Pflaumen auf den Hefeteig legen, schön dicht, danach nochmal Pudding darauf. Zuletzt Streusel auf den Teig geben. Bei 180 Grad Ober- u. Unterhitze ca. 40 Min. backen. Hm, schmeckt lecker. Da kann Frau und Mann nicht wiederstehen. Andrea Grüsse aus dem Altmühltal

2.9.2009, 22:35 +1

Frag-Mutti.de übernimmt weder Haftung noch Garantie für die Richtigkeit dieses Tipps.