30 % Rabatt auf alle Online-Kochkurse von 7hauben

30 % Rabatt auf alle Online-Kochkurse von 7hauben

Haya Molcho (NENI), Lutz Gei├čler und viele andere verraten ihre Tricks
Anisbrot (Aniszwieback) passt besonders gut zur Advents- und Weihnachtszeit. Vielleicht weckt der tolle Geschmack auch deine Kindheitserinnerungen?
4

Anisbrot (Aniszwieback)

Voriger TippN├Ąchster Tipp

Zubereitungszeit

Zubereitungsdauer
Koch- bzw. Backzeit
Ruhezeit
Gesamt

Ihr Lieben, bei der Oma gab es früher in der Adventszeit / Weihnachtszeit Anisbrot, manche nennen es auch Aniszwieback, denn es ist wie ein Zwieback. Hauptattraktion ist der tolle, feine Anisgeschmack. Anis ist ja entkrampfend und gut für den Magen. Oma hatte es immer im kühlen Schlafzimmer in einer Plastikschüssel gelagert, das hielt sich mehrere Wochen. Ich glaub, die Schüssel war eigentlich ein Kuchentransportbehälter, den sie umgedreht als Schüssel nutzte.

Ewig schon wollte ich das mal machen wegen des tollen Geschmacks und den schönen Kindheitserinnerungen. Habe bei meiner Mama Omas Rezept entdeckt und ich bin von meinem Ergebnis beeindruckt, mir schmeckt es gut.

Zutaten

Für ca. 25 Stück (eine Kapselform):

  • 250 g Mehl
  • 250 g Zucker
  • 6 Eier
  • 1 Spritzer Zitronensaft
  • 1-2 TL Anispulver (gemahlen)
  • 2 Pck. Vanillezucker

Ich nutze für das Anisbrot eine Rehrückenform

Zubereitung

1. Eier, Zucker, Vanillezucker und den Spritzer Zitronensaft mit dem Handrührgerät gut schaumig rühren.

2. Das Anispulver unter das Mehl mischen und das Gemisch langsam in die Eischaummasse rühren.

3. In die Kapselform (Rehrückenform) einfüllen und bei 180° ca. 80 Min. backen, es sollte oben schön hellbraun sein. Nach dem Ausformen erkalten lassen.

Den Teig in die Kapselform (Rehrückenform) einfüllen und bei 180° ca. 80 Minuten backen, es sollte oben schön hellbraun sein.

4. Am nächsten Tag in ca. 1 cm dicke Scheiben schneiden, auf ein Backblech legen und bei ca. 150° 10–15 Min. trocknen lassen.

Das Anisbrot in ca. 1 cm dicke Scheiben schneiden, auf ein Backblech legen und bei ca. 150° 10–15 Min. trocknen lassen.

Das Anisbrot hält sich einige Wochen und kann z. B. super in Blech-Gebäckdosen aufbewahrt werden.

Rezept erstellt von
am

Jetzt bewerten

4,7 von 5 Sternen
auf der Grundlage von

5 Kommentare

Emojis einf├╝gen

Kostenloser Newsletter