Apfel-Chutney

Jetzt bewerten:
5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Apfel-Chutney, raffiniert - vegan - süß-sauer - pikant

Sommer ist Grillzeit und bei uns gibt es zur Grille meist Kartoffeln und Quark. Da ich keinen Quark mag, habe ich schon sehr lange nach einem alternativen Dip oder Sößchen für meine Folienkartoffel gesucht - bislang leider ohne Erfolg...

Als ich an diesem WE einkaufen war, lag da so ein Rezeptheftchen rum (beim Lidl) mit einem Rezept für Apfelchutney. Da ich nicht alle Zutaten zu Hause hatte, habe ich das Rezept nach meinen Vorstellungen abgewandelt.

Man benötigt:

  • 1 EL Öl (neutrales z B Raps- oder Sonnenblumenöl)
  • 1 große Zwiebel
  • Pfeffer & Salz
  • 3 kleine Äpfel - oder 2 mittelgroße
  • 1/2 Flasche Karamellsirup (Grafschafter)
  • 50 ml lieblicher Weißwein
  • 2 TL Zucker
  • 2 EL Zitronensaft
  • 1 1/2 TL Zimt
  • 4 EL Senf (mittelscharf)

Zubereitung:

Die Zwiebel schälen und fein würfeln. Öl in einem Topf erhitzen und die Zwiebel darin scharf anbraten, dann die Temperatur runterregeln und die Zwiebeln glasig schwitzen lassen. Mit Pfeffer & Salz würzen.

In der Zwischenzeit die Äpfel schälen, das Kerngehäuse entfernen, würfeln und zu den Zwiebeln geben. Die Temperatur wieder hochdrehen und den Zucker drüberstreuen. Unter ständigem Rühren karamellisieren lassen und anschließend mit Weißwein ablöschen.

Kurz aufkochen lassen und dann den Sirup zugeben. Zitronensaft, Zimt und Senf zugeben und ca. 10 Minuten köcheln lassen. Evtl. nochmals mit Pfeffer & Salz abschmecken.

Die ganz harten können noch eine gehackte Chilischote dazu geben - ich bin da allerdings zu empfindlich.

Das Chutney schmeckt warm oder kalt super zu Folienkartoffeln :) Guten Hunger!

Von
Eingestellt am
Themen: Chutney

18 Kommentare


#1
11.6.13, 18:50
Hmm, das ist was für mich!

Wo kaufst du den Karamellsirup? Könnte man auch was anderes nehmen?
#2 erselbst
11.6.13, 19:25
ein toprezept!!!danke.
#3 kirschtomate
11.6.13, 19:41
@Dobby: Den Sirup gibt es bei uns eigentlich fast überall, bei Rewe, Kaufland und Edeka auf jeden Fall :) Ansonsten könnte man bestimmt auch Honig nehmen (ist dann nur nicht mehr vegan) - Agavendicksaft oder Pancake-Sirup geht bestimmt auch oder Zuckerrübensirup :) Wichtig ist, dass man diese dickflüssige Konsistenz hat :) Je nachdem, was man nimmt, ändert sich der Geschmack ein wenig :) Viel Spaß beim Nachmachen.
1
#4 peggy
11.6.13, 20:10
oh je, schon wieder was Gutes, ich glaube , ich ich komm auch da nicht um hin, auch dieses Rezept auszuprobieren.
1
#5
11.6.13, 23:20
Oh ich komme mit dem Rezepte ausprobieren gar nicht mehr hinterher im Moment. Ich werde es auch testen. Hört sich sehr lecker an.
2
#6
14.6.13, 20:31
Ich habe es eben nachgekocht, es jedoch mangels Karamellsirup (nirgendwo gefunden) etwas umgestrickt.

Zusätzlich eine reife Mango dazu, statt Karamellsirup -> Zuckerrübensirup und eine kleine rote Chilischote.
Hatte - was ist das bloß für ein Haushalt? - keinen normalen Senf mehr, sondern nur noch Curry-Senf und scharfen Löwensenf.
Beim Wein ist mir doch zufällig die Hand etwas am Kessel hängengeblieben *flöt*, also doppelte Menge *hust*

Die Konsistenz ist etwas flüssig, aber es schmeckt sensationell!!!!!

Absolut empfehlenswert!
Danke für dieses sehr leckere Rezept!!!!! :)))
#7 kirschtomate
14.6.13, 22:05
@Dobby: Also das mit der reifen Mango anstatt des Sirups muss ich probieren!!!! Ist natürlich viel viel gesünder!!!! Uuuund: Viel weniger Kalorien :)
2
#8
15.6.13, 00:58
@kirschtomate: Uiii, ich glaube, da hast du dich verlesen...

Ich habe zusätzlich eine Mango genommen und STATT des Karamellsirups den Zuckenrübensirup.
Allerdings glaube ich, dass man davon auch nur... hmmmm ... 3 - 4 El nehmen bräuchte, denn mein Ergebniss ist recht flüssig.

Ich habe schon öfters ein Mango-Chutney gemacht, das ich relativ kalorienarm hinkriege (mein Mann ist Diabetiker und ich habbet auf den Hüften)
Wenn Interesse besteht, stell ich es morgen gern mal ein.
Ist auch sehr lecker!
#9
15.6.13, 12:38
@Dobby
ja, bitte, stell Dein Rezept ein, es interessiert ... ;-)))
4
#10
16.6.13, 15:12
Ich mache es im Herbst gern mit Kürbis, da jetzt keiner zu kriegen ist, nehme ich Äpfel...

250 g Kürbisfleisch oder 250 g Apfelstückchen
500 g Mangofruchtfleisch
1 rote Paprika
1-2 rote Chilischoten
ca 100 g Rosinen (lasse ich bei Äpfeln weg)
300 ml Apfelessig
2 EL helle Senfkörner
150 g brauner Zucker
1 TL Salz
1 Prise Cayennepfeffer

Alle Zutaten in einen großen Topf geben und aufkochen. Unter Rühren etwa 30 Minuten bei kleiner Hitze einköcheln lassen, bis das Chutney dicklich wird.
Statt des Zuckers gebe ich kurz vor dem Ende flüssigen Süßstoff hinein. Es sollte der sein, der auch backfähig ist, also Temperaturen bis 180° aushält. Auf der Rückseite der Flasche steht irgendwo unten wie man den Zucker in Süßstoff umrechnet und abmisst.

Einmal kurz aufkochen, abfüllen und auf den Kopf stellen (die Gläser natürlich)

Zuerst war das mit dem Süßstoff ein Versuch, aber es schmeckt tatsächlich auch ohne den braunen Zucker...
Durch das viele Obst (wenn ich Äpfel nehme, ist das auch nicht ohne Broteinheiten) muss mein Mann das auch reduzieren, aber bei der Kürbisvariante kann er 1El mit einer knappen halben BE berechnen.

Ich will es jetzt mal mit Zucchini statt Kürbis versuchen und die Rosinen weglassen...
#11
16.6.13, 16:00
danke fürs Rezept, ich probiere es mit Zuckerrübensirup

@kirchtomate auch für Dein Rezept einen grünen Daumen, interessante Zutaten und einen Versuch wert. danke

Die Apfel-Ernte kommt erst ... ;-))
#12
16.6.13, 21:15
gerade Mango passt eigentlich in jedes Chutney ... ich finde diese Frucht lässt sich hervorragend mit würzigen Zutaten kombinieren, auch in Fleisch- oder Fischgerichten
#13 Limasi
15.7.13, 08:09
Vielen Dank dafür, kann ich diese Woche zubereiten und nächsten Dienstag beim Geburtstag koimmt es auf den tisch, zu den Hähnchenspießen, tolle Idee
2
#14 nevio
15.7.13, 08:49
hallo - kann mir bitte wer sagen, wieviel ml eine halbe flasche sirup ist. kann bei uns in österreich nix von grafschafter finden. DANKE im voraus!
#15
15.7.13, 15:44
Ich bekomme H U N G E R....!!
#16 kirschtomate
16.7.13, 08:22
@nevio: Habe grade mal schnell nachgeschaut. Eine Flasche Sirup sind 500 gr, eine halbe entsprechend 250 gr :o) Du kannst natürlich auch jeden anderen Karamellsirup nehmen, aber auch Honig, Rübensirup, Pancake-Sirup oder etwas Ähnliches. Wichtig ist die dickflüssige Konsistenz :o)
#17 nevio
16.7.13, 08:52
@ kirschtomate: HERZLICHEN DANK !
#18 mayan
16.7.13, 08:54
Ui, was für ein feines Rezept. Ich liebe Chutneys. Ist abgespeichert.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen