Verschiedene Anregungen um Bouletten einmal anders zuzubereiten.

Bouletten einmal anders

Jetzt bewerten:
3,5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

das ist kein fertiges Rezept, sondern eher eine Anregung.
Bouletten, Frikadellen, Fleischpflanzerl usw. kennt ein jeder. Die Zubereitungsarten variieren aber im Grunde nicht sehr. Wie wäre es mal mit der exotischen Variante? Dazu diese (ich hoffe) Anregung:

Rindsgehacktes – Menge nach Bedarf
mit Zwiebel und Knoblauch vermischen. Salzen und dann Harissa, oder Sambal Olek (Chilipasten) dazu geben. Delikatessgurken ganz klein schneiden und dazu geben. Jetzt mit Anba oder Kubbeh-Gewürz (gibt es beim Türken, Araber, Inder usw.) abschmecken. Es liegt ganz im Geschmack eines jeden, wie viel er (sie) hier zugibt. Eine andere Variante wäre mit gemahlenem Kreuzkümmel, etwas Ingwer und oder Curry.

Je nach Menge 1 oder 2 Eier und etwas Semmelbrösel dazu geben, bis die Masse homogen ist, sowie reichlich Petersilie... und ab in die Pfanne.
Hier wird sicher jeder einen ganz eigenen Geschmack entwickeln. Die fertigen Bouletten zusammen mit einer Joghurt-Kreuzkümmelsauce (Naturjoghurt + einige Tropfen Olivenöl +gemahlenem Kreuzkümmel nach Geschmack) und Gewürzgurken in ein warmes Pita-Brot und dazu ein Getränk nach Gusto.

Wie gesagt, probieren ist hier wichtig und den eigenen Geschmack entdecken. Wir essen das gerne und auch (fast) alle Freunde und Verwandte mögen es.

Von
Eingestellt am

2 Kommentare


#1 DDay
4.12.08, 19:03
Harissa, oder Sambal Olek woher nehmen? :=)
#2 erselbst
24.7.10, 01:43
harissa oder sambal olek gibt es heutzutage schon in jedem supermarkt--bissel die augen auf machem beim einkaufen!!!

die frikadellen kann man auch 1/3 Hack und 2/3 gemüse nach wahl machen (natürlich nicht unbedingt mit spinat!!)--oder z. b. 1/2 Hack und 1/2 Reibekuchenteig!!!--

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen